hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

[Rezept] Veggie Puffer mit Di

15/03/2012
Heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir, das ich erst letzte Woche für mich entdeckt habe. Bei uns daheim herrschte ziemliche Leere im Kühlschrank, nur ein bisschen Gemüse war da – also musste ich „meiner Koch-Fantasie freien Lauf lassen“ und heraus kamen diese Veggie Puffer mit Dip.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten
  Für die Veggie Puffer

  • 1 große Kartoffel
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 kleine Dose Gemüse „Mexiko“ (Paprika, Mais, Erbsen) oder je nach Belieben nur Erbsen/Paprika,..
  • Gewürze nach Belieben (z.B. Salz, Pfeffer, Paprika etc.)
  • frische Kräuter nach Belieben (z.B. Petersilie, Schnittlauch etc.)
  • 2 kleine Eier
  • 2 Esslöffel Mehl

  Für den Dip

  • 3 Teelöffel Schmand
  • 2 Teelöffel Frischkäse
  • 1 Portion Tomatenmark
  • Zitronensaft
  • Gewürze nach Belieben (z.B. Salz, Pfeffer, Paprika etc.)
  • frische Kräuter nach Belieben (z.B. Petersilie, Schnittlauch etc.)

 Zubereitung Veggie Puffer

  • Gemüse mit einer Gemüsereibe in einer Schale grob raspeln (das ist der nervigste Schritt 😉
  • Eier und Mehl dazugeben und vermengen
  • Jetzt nach Belieben würzen, Kräuter beigeben und eine Zeit lang ruhen lassen – in dieser Pause könnt ihr euren Dip zubereiten!
  • Das Gemüse nach etwa 30 Minuten nochmal durchrühren und mit einem Esslöffel portionsweise in eine heiße Pfanne mit Öl geben, sodass Puffer entstehen
  • Von beiden Seiten anbraten, bis die Puffer goldgelb und fertig sind, danach kurz das Fett mit einem Küchentuch entfernen und servieren!

Zubereitung Dip

  • Schmand, Frischkäse und Tomatenmark in eine kleine Schüssel geben und miteinander vermengen
  • Je nach Geschmack Zitronensaft dazu geben – ich habe viiiieel Saft gebraucht! 😉
  • Gewürze und Kräuter dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren
  • Wirkliche Mengenangaben habe ich da für euch nicht – am besten immer wieder abschmecken und neu würzen! 🙂
Wiedermal ein sehr einfaches, gesundes und superleckeres Rezept – viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!! 🙂
  1. Oooh das schaut lecker aus – ich wollte heute eigentlich Kartoffelpuffer machen, weil ich vom Kuchen noch Apfelmus übrig hatte, aber ich glaube, ich mach morgen auch mal solche Gemüse-Puffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.