hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

[Rezept] Grünes Spargel-Zucchini Gemüse

23/04/2012

Da ihr den Wunsch geäußert habt, dass ich mehr Rezepte für kohlehydratfreies Essen posten soll, lege ich heute direkt mal damit los! 😉
Ich habe am Wochenende das erste Mal selbst Spargel zubereitet beziehungsweise das erste Mal überhaupt grünen Spargel gegessen! Es hat wirklich mehr als lecker geschmeckt und könnte sogar etwas für Alle sein, denen normaler Spargel nicht schmeckt – dieser schmeckt nämlich fast gar nicht danach, sondern einfach nur schön saftig und yummy 🙂

Zutaten

  • 1 Pfund Grüner Spargel
  • 1 Zucchini
  • Grünes Pesto (selbstgemacht oder gekauft)
  • Zitronensaft
  • Salz, Knoblauchgewürz, Kräuter (je nach Belieben)

Zubereitung

  • Spargel putzen, die harten Enden wegschneiden und in Stücke schneiden – grüner Spargel muss nicht unbedingt geschält werden!
  • Zucchini in Scheiben schneiden
  • Öl in der Pfanne erhitzen, Gemüse dazugeben und ca. 5-6 Minuten anbraten
  • 2 Spritzer Zitronensaft und 2 Esslöffel Pesto in die Pfanne geben und mit dem Gemüse vermengen, danach je nach Geschmack würzen

Und das war es auch schon! 😉 Ein sehr einfaches, aber superleckeres Rezept, was auch ohne Kohlehydrate toll funktioniert und satt macht. Ich habe dazu noch 2 kleine Putensteaks gegessen, natürlich könnt ihr euch das Fleisch nach Lust und Laune aussuchen oder das ganze auch vegetarisch belassen.
Ich habe jetzt jedenfalls noch mehr Lust auf Spargel bekommen, so gut hat es mir geschmeckt! 🙂

Was sind eure liebsten Spargelrezepte? Habt ihr Tipps für mich?
  1. Es gibt kein kohlenhydratFREIES Essen 😉 Auch in Gemüse sind diese vorhanden.
    Ich mache mir sehr oft Gemüse, aber mit Pesto habe ich es noch nicht ausprobiert…sieht lecker aus. Werde ich unbedingt mal nachmachen 🙂

  2. Ich denke es geht hierbei um Rezepte ohne Sättigungsbeilage. Diese sind als Kohlenhydrate bekannt, also Teigwaren, Kartoffeln, Reis, Brot, etc. Diese gefühlten 4 Kohlenhydrate in einem Gemüse sind nicht wirklich relevant. Ausserdem handelt es sich meines Wissens hier um Kohlenhydrat in Form von Zellulose, welches vom Körper sowieso nicht abgebaut werden kann und als gesunder Ballaststoff dient 😉

    Zum Rezept: Leider mag ich Zucchinis nicht wirklich, aber die lassen sich ja easy durch anderes Gemüse ersetzen =) Lg naalita

  3. weißen Spargel mag ich nicht so, aber das Rezept werde ich ausprobieren, grünen kenne ich noch nicht. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Rezepte, da meine Ideen für abends auch eher begrenzt sind ( sonst gabs einfach immer Nudeln, Reis, Kartoffeln…)

  4. Spargel ist toll! Bei uns gibt's den öfters mal einfach gekocht, mit Schinken, Petersilkartoffeln und Suace Hollandaise :'D Ist allerdings kein wirkliches Diätessen, haha XD
    Manchmal machen wir auch Spargelquiche (mit Schinken), mit Hasselnussmürbteigboden <3 Super lecker sag ich dir 😀

    So gegrillt hab ich Spargel ehrlich gesagt noch nie gegessen, sieht aber sehr lecker aus.

  5. danke für das rezept! ich habe gestern versucht, dein sushi nachzumachen – geschmacklich war's toll, aber mir ist die rolle immer auseinander gefallen, obwohl ich versucht habe, das blatt mit wasser zu "kleben". hast du einen tipp, wie es hält?

    1. Du musst die glatte Seite nach oben haben, ansonsten weiß ich leider auch keinen Tipp! Hast du die Enden wirklich gut angefeuchtet und die Rolle fest gerollt?

    2. es gibt speziellen reisessig, den man dazu benutzt, den reis zu machen (wenn vorhanden), aber dafür, die sushirolle zu kleben. gibts bei rewe oder edeka in der china-abteilung 🙂

  6. mmmh… gibts da eine glatte seite ;)?! muss das heute abend nochmal prüfen. fest eingerollt hab ich eigentlich, wobei das mit reis sicher besser geht, da der ja zusätzlich klebt. aber in ein paar wochen will ich richtig bikinifit sein – da tuts deine hühnchenvariante auch sehr gut! bin übrigens selbst mittlerweile großer fan von selbstgemachten suppen. einfach und ohne böse nudeln oder reis 🙂

  7. Nam nam nam – super Rezept, danke für die Anregung!!! Ich hab noch Feta-Käse dazu getan und es schmeckt top und ist super schnell zu machen!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.