hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

[Review] Origins Drink Up Feuchtigkeitsmaske

30/07/2012

Mein Italienurlaub ist zwar schon eine Weile her, aber trotzdem möchte ich euch jetzt meinen persönlichen Urlaubshelden vorstellen. Schon nach den ersten paar Tagen war es nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Freundinnen in Benutzung und hat wahre Begeisterungsstürme ausgelöst – die Rede ist von der Drink Up Gesichtsmaske von Origins!

Was einem als erstes an der Maske auffällt: Der Geruch. Hach ♥ So wunderbar und frisch nach Aprikose. Man soll die Maske 10 Minuten auf die Haut auftragen und die Reste dann mit einem Tuch abwischen.
Ich lasse sie meistens einfach auf der Haut, bis sie vollständig eingezogen ist, meine Haut saugt die Maske regelrecht auf 😉 Im Urlaub habe ich sie außerdem nicht nur im Gesicht, sondern auch auf Dekollete und andere Bereiche aufgetragen, die der Sonne stark ausgeliefert waren und vielleicht sogar etwas gerötet waren. Am nächsten Tag war an diesen Stellen dann von Röte keine Spur, die Haut war weich und satt an Feuchtigkeit.

Die Drink Up Maske ist seither mein Go-To Produkt, wenn meine Haut trocken, gereizt oder angespannt ist. Sie wirkt bei mir wirklich perfekt und auch meine Freundinnen waren begeistert!
Bei Douglas hat sie außerdem auch durchweg positive Bewertungen. Ich habe sie mittlerweilen schon nachgekauft 😉
Zusammen mit dem Never a Dull Moment Peeling (Review gefällig? Bestes Peeling!!) wirkt meine Haut viel strahlender und ebenmäßiger. Origins mausert sich neben Clinique wirklich zu meiner Lieblingspflegemarke 🙂

Was ist eure liebste Gesichtsmaske?
  1. Die Maske hab ich auch und liebe sie genauso sehr! Ich nutze sie auch immer nach langen Flügen, trage sie am Abend auf und gehe dann ins Bett. Am nächsten Morgen ist die Haut so toll durchfeuchtet, ein Traum!

  2. Ich habe fettige, unreine Haut und diese hat sich seit ca. anderthalb Jahren sehr verbessert, seit ich fast ausschliesslich Origins für die Gesichtspflege nutze. Deshalb ist das auch eine meiner Lieblingsmarken! Das Peeling habe ich auch und liebe es! Bei unreiner Haut kann ich die "Out of Trouble"-Maske empfehlen 🙂 Seit einiger Zeit denke ich aber, dass meine schnell glänzende Haut manchmal trotzdem irgendwie ausgetrocknet wirkt… Meinst du, dass die Maske auch bei fettiger Haut gut ist?

    1. Also meine Haut ist eher trocken, daher weiß ich das nicht genau – in den Douglas Bewertungen steht aber, dass sie dafür auch geeignet ist, wenn man evtl die T-Zone ausspart! 🙂

  3. wow das hört sich super an! aber so ein peeling ist doch bestimmt ziemlich teuer, oder? wie lange kann man denn eine tube benutzen, bevor sie leer ist? :>
    taly <3

    1. Also ich nutze das Peeling seit April und es ist erst minimal leerer geworden, ungefähr so, wie du es auf dem Foto siehst! Man braucht wirklich extrem wenig davon.
      Die Maske habe ich schneller verbraucht, aber auch nur, weil ich sie eben auch auf Dekollete usw. aufgetragen habe. Beide sind sehr ergiebig!

  4. Ich liebe ja die Drink up intensive für nachts….und die Clear Improvement Maske ist auch spitze, die find ich angenehmer als die Out of Trouble, welche leider auch ganz furchtbar nach Kampfer riecht. Bei Origins teste ich mich gerne durch. 😉 Aber das Peeling klingt auch interessant!

  5. Das "Never a dull Moment"-Peeling ist auch mein Favorit! Außerdem enthält es Fruchtsäure und das hat mir mal die Beautyexpertin einer großen Zeitung empfohlen – und die muss es ja wissen, denke ich! 😉

  6. mich würde eine review vom peeling auch intressieren! bin eben erst auf die origins produkte umgestiegen und kann mich (noch) nicht beschweren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.