28 Februar 2013

6 Tipps für schöne & gepflegte Haare

Ich hab mir in den letzten Wochen wirklich einige Gedanken um das Thema Haarpflege und -styling gemacht, da ich mit meinen Haaren nicht immer ganz zufrieden war.. also hab ich YT Videos angeschaut, Blogposts gelesen und mag euch jetzt mal meine wichtigsten Funde vorstellen!
Unten verlinke ich euch dann das, was mir persönlich am meisten geholfen hat :)


Haare von unten nach oben kämmen
Viele Mädels - ich inklusive - machen den Fehler, die Haare (nach dem Waschen bzw. generell) vom Ansatz bis in die Spitzen in großen Zügen durchzukämmen.. und damit tut ihr euren Haaren keinen Gefallen! Besonders, wenn sie eh schon sehr verknotet sind, da ihr die Knoten damit nur weiter nach unten bürstet und verschlimmert.
Besser: Die Haare abteilen und in den Spitzen beginnen, langsam immer weiter nach oben zu bürsten. So reißt ihr euch auch nicht mehr so viele Haare aus bzw. brecht sie nicht ab!

Immer Hitzeschutz
Nervig, ich weiß, ich habe ihn selbst nur zu gerne vergessen. Dabei ist Hitzeschutz so wichtig, ihr trocknet eure Haare damit beim Föhnen nicht so sehr aus und setzt sie der Wärme nicht mehr ungeschützt aus. So einfach und so wichtig!

Pflege richtig einarbeiten
Das beste Shampoo, der teuerste Conditioner und die reichhaltigste Kur nutzen nichts, wenn ihr sie einfach nur auf eure Haare klatscht und wieder abwascht. Das habe ich so anfangs mit meiner Redken Serie gemacht und war super enttäuscht - bis ich auf die Idee kam, die Produkte wirklich ins Haar einzuarbeiten, wie man eben auch eine Creme auf die Haut einmassiert!
So erreichen die Nährstoffe euer Haar viel besser und ihr merkt sofort einen Unterschied beim Auswaschen :)

Ansatz föhnen
Dieser Tipp gilt vor allem für alle Mädels, die wie ich sehr viele und dicke Haare haben: teilt eure Haare beim Föhnen ab und föhnt unbedingt auch den Ansatz! Ich hab meine Haare meistens einfach normal geföhnt, sodass der Ansatz der verdeckt-liegenden Haare relativ feucht blieb und sich so mit der Zeit "aufgeplustert" hat - und schon habt ihr den Grund, wieso eure Haare über den Tag so "puffy" werden. Versuchts mal! :)

Nasse Haare nur mit geeigneter Bürste kämmen
Ich habe seit kurzem einen Tangle Teezer, den man getrost auch bei nassen Haaren verwenden kann. Nicht alle Bürsten sind dafür geeignet - achtet also darauf, keine zu "starken" Bürsten zu verwenden, Haare sind nass am verwundbarsten!

Conditioner nur in die Längen, Shampoo nur auf dem Kopf
Wieder mal etwas, das nicht für alle gilt - aber schon, wenn ihr wie ich trockene Spitzen habt. Ich verteile und schäume mein Shampoo nur auf dem Kopf und wenig in den Längen; dafür trage ich Conditioner kaum am Kopf auf und arbeite ihn lieber in die Längen ein. So könnt ihr das Ungleichgewicht etwas ausgleichen!

Hier wie versprochen noch einige sehr hilfreiche Videos:




Ich hoffe, ich habe euch mit meinen Tipps nicht gelangweilt und konnte euch vllt die ein oder andere Idee geben :)

Was wollt ihr noch unbedingt an Tipps zum Thema Haare loswerden? Habt ihr ein paar besondere Ideen? :)


Kommentare:

  1. die tipps kannte ich schon : D
    bei mir hat geholfen, dass ich aufgehört hab meine haare zu färben, sie nur mehr max 1x pro woche wasche und daher natürlich auch selten föhne/locke/glätte... seitdem sind meine haare so schön wie früher : D

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Haare von unten nach oben kämmen beherzige ich auch seit einigen Monaten. Ich finde das macht wirklich einen unterschied.
    der tangle teezer konnte mich allerdings noch nicht richtig begeistern. da ist meine ebelin holzbürste mit einer mischung aus plastik und naturborsten besser...

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne die Tipps und Dein Post war jetzt für mich eine Mahnung, sie endlich mal wieder zu befolgen :D

    AntwortenLöschen
  4. Mich würden noch ein paar Produkttipps interessieren - welchen Fönschutz kannst du empfehlen - ich habe so was ehrlich gesagt noch nie verwendet.... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem Shampoo und dem Conditioner stimmt. Ich mache das auch erst seit einem Jahr oder so richtig. Aber mal eine doofe Frage.... wenn man den Conditioner nur in die Längen und spitzen macht, ist die Werbung mit "Volumen Conditioner" wohl ein echt schlechter Witz. Das kann ja gar nicht funktionieren ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache eigentlich alles immer genauso :D Ich bürste meine Haare übrigens nur wenn es wirklich sein muss, mehrmals täglich finde ich total unnötig, gibt ja Mädels die immer und überall ihre Bürste rauspacken...einerseits reißt man sich so unnötig Haare aus und andererseits verteilt man jedes Mal das Fett bis in die Spitzen! Oder halt nur die Längen vorsichtig durchkämmen :)
    Aber das erste Video ist gut, ich hab das Föhnen mit der Rundbürste bisher immer falsch gemacht!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  7. Welchen Hitzeschutz nimmst du?!

    Lieben Gruß
    Mommy von
    mechanic-mommy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Was meine Haare am meisten verändert hat - der Verzicht auf Silikone. So dringen Pflegestoffe viel besser ins Haar ein. Und gegen trockene Spitzen einfach etwas Kokosöl in die feuchten Haare massieren.

    AntwortenLöschen
  9. danke für die tollen Tipps, find sowas immer so hilfreich :) & es geht auch nichts über richtige Haarpflege :) ♥

    lg :)

    http://scandalos91.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die tollen Tipps!!

    sweettemptation.overblog.com

    AntwortenLöschen
  11. Das mit der Richtung beim kämmen hab ich immer falsch gemacht! Danke für den Tipp! ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euer Feedback, eure Wünsche, Lob und Kritik!
Beleidigende Kommentare und Kommentare ohne Bezug zum Posting (Besucht meinen Blog, ..etc.) werden gelöscht.