Allgemein

Meine Real Techniques Pinsel | Kurzreviews

von am 28/03/2013

Eine Sache steht für mich seit langem fest: ich liebe liebe liebe die Pixiwoo Schwester und verfolge jedes ihrer Videos mit großer Bewunderung. Als ich 2011in London war, war es für mich deshalb klar, dass ich mir sofort einige der Real Techniques Pinsel kaufen muss – und bei einem weiteren Besuch 2012 sind gleich noch andere dazugekommen. 😉

Da die Pinsel in Deutschland so schwer erhältlich sind und man sie wohl nur im Ausland oder online kaufen kann, wollte ich euch heute mal Kurzreviews zu meinem RT Pinseln abtippen, um euch vielleicht bei der Kaufentscheidung zu helfen 🙂

(1) Blush Brush
Mein heiliger Gral. Anfangs dachte ich ja noch „Oh Gott, ist der weich, wie soll man damit gezielt Rouge auftragen?“, mittlerweile weiß ich aber: keiner verblendet so gut wie mein Blush Brush von RT. Große Liebe und große Kaufempfehlung!

(2) Stippling Brush
Eigentlich ja für Foundations gedacht, dafür ist er mir aber deutlich zu klein. Ich nutze ihn meist für Concealer, bin auch da aber nicht komplett zufrieden (irgendwie logisch, dafür ist er ja nicht gebaut). Wem der Pinsel für Foundation nicht zu klein ist, wird mit der Stippling Brush zufrieden sein – ich benutze ihn nicht allzu oft.

(3) Expert Face Brush
Einer der relativ neuen Pinsel, der ebenfalls für Foundation gedacht ist. Dafür nutze ich ihn auch sehr gerne – häufig aber auch für meinen Bronzer, da er relativ hart gebunden ist und deshalb zum Konturieren (für mich) super geeignet. Würde ich wieder kaufen!


(4) Setting Brush
Auch wenn er fluffig aussieht, ist der Setting Pinsel relativ fest gebunden und daher super für den Auftrag von Highlighter. Ich benutze ihn für Wangen- und Brauenknochen und mag ihn nicht mehr hergeben!

Die folgenden Pinsel sind alle aus dem Starter Set, zu dem man noch ein Brush Case erhält:

(1) Base Shadow Brush
Ein großflächiger, mittelfest-gebundener Pinsel zum Auftrag vom Grundton eines AMUs. Benutze ich sehr gerne und ist meiner Meinung nach auch so fluffig, dass man ihn getrost auch mal in der Crease anwenden kann.


(2) Deluxe Crease Brush
Der Pinsel, mit dem ich am wenigsten zurecht komme. Er ist mir einfach viel zu groß und zu fest für das Verblenden in der Lidfalte, ich bekomme damit kein gleichmäßiges Ergebnis hin.

(3) Accent Brush
Ein supersüßer kleiner Pinsel zum Akzente setzen – ich trage damit gerne hellen oder glitzernden Lidschatten in den inneren Augenwinkel auf. Muss man aber nicht unbedingt haben.


(4) Brow Brush
Verwende ich zum Auftrag von Lidschatten als Eyeliner, da ich für meine Augenbrauen einen Stift von MAC benutze. Könnte mir auch vorstellen, dass der Pinsel für die Brauen etwas zu groß ist.

(5) Pixel-Point Eyeliner Brush
Dünner und fester Pinsel für Eyeliner, den ich aber auch nur mit Lidschatten als Liner nutze. Für Geleyeliner mag ich angeschrägte Pinsel lieber

Auch wenn ich nur (1) und (3) wirklich regelmäßig nutze, bereue ich den Kauf des Sets nicht – diese beiden Pinsel sind es schon wert.

Besitzt ihr auch Real Techniques Pinsel? Wie sind eure Erfahrungen?

weiterlesen

Allgemein

Günstige Alternative zum Shiseido Foundation Pinsel?

von am 25/03/2013

Vor ein paar Wochen habe ich euch meine liebsten Foundation Pinsel vorgestellt. Gewonnen hat bei mir der Foundation Pinsel von Shiseido – der leider auch ziemlich teuer ist. Als ich dann im DM die neuen Ebelin Pinsel gesehen habe, musste ich den „Concealer und Make up“ Pinsel mitnehmen und einen kleinen Vergleich nach dem ersten Eindruck vornehmen.

Preis:

  • Shiseido: ~ 30 Euro
  • Ebelin: 3.95 €

Gemeinsamkeiten

  • Beide Pinsel sind recht fest gebunden, was ich sehr angenehm finde. 
  • Der Shiseido Pinsel ist ein wenig weicher als der von Ebelin, im Auftrag macht dies aber fast keinen Unterschied
  • Die Flächen der Pinsel zum Auftragen sind fast gleich groß

Unterschiede:

  • Was natürlich gleich auffällt – der Shiseido Pinsel ist nur halb so groß.
  • Die Fläche des Shiseido Pinsels ist angeschrägt, um auch gut konturrieren zu können. 
  • Der Shiseido Pinsel lässt sich recht schwer zu reinigen, der Ebelin Pinsel reagiert wie jeder andere Pinsel
  • Preis

Fazit:
Für mich ist der Ebelin Pinsel eine echte Alternative. Der Shiseido Pinsel ist ein wenig weicher im Auftrag und damit angenehmer, am Ergebnis sieht man dies aber nicht. Außerdem ist der Preis einfach unschlagbar. Der Ebelin Pinsel saugt sogar weniger Produkt auf.
Ich bin gespannt wie er sich nach mehrmaligem Waschen verhalten wird. Bis jetzt finde ich aber, dass  Ebelin ein wunderbares Produkt auf den Markt gebracht hat

Habt ihr schon die Ebelin Pinsel ausprobiert?

weiterlesen

Allgemein

Lee Stafford Sea Salt Spray | Review

von am 23/03/2013

Ich denke, jeder von uns kennt diesen Look – lässige, sommerliche Beachwaves, die man im Sommerurlaub nach einem Bad im Meer automatisch bekommt und sich das restliche Jahr dann sehnlich herbeisehnt 😉
Ich habe vor einiger Zeit bei Douglas das Sea Salt Spray von Lee Stafford entdeckt und musste es einfach probieren. Zwar hab ich schon Locken, aber die unterscheiden sich schon nochmal deutlich von Beach Waves..

Anwendung
Ungefähr 50 Mal auf das handtuchtrockene Haar sprühen und dann sanft fönen. Für den ultimativen Beach Look die Haare einfach an der Luft trocknen lassen.

Meine Erfahrung
Das Spray riecht sehr gut und lässt sich leicht auftragen, 50 Mal sprühen finde ich allerdings schon fast etwas viel (und das trotz meinen langen, dicken Haaren). Ich habe die Haare dann wie immer mit meinem GHD Air gefönt, die Föndauer hat sich durch das Spray auch nicht verlängert oder Ähnliches – meine Haare dafür umso mehr…

Ergebnis
Eines muss man sagen: Meine Haare waren nach dem Gebrauch des Sea Salt Sprays lockig, die Locken sahen auch anders aus als normalerweise, sie waren schon einen Hauch „beachig“. Die Frage ist nur: zu welchem Preis? Das Spray trocknet die Haare extrem aus – und wenn ich extrem sage, meine ich das auch so. Meine Haare waren strohtrocken, sie haben sich angefühlt, als könnte ich sie per Hand durchbrechen. Klar, das Spray enthält Meersalz, das automatisch eine austrocknende Wirkung hat – aber wie kann man etwas verkaufen, das die Haare nach nur einem Gebrauch so unglaublich trocken und kaputt macht?
Dazu muss ich noch sagen, dass ich wirklich dicke Haare habe – welcher Haartyp soll die Benutzung dieses Sprays also schadlos überstehen?


Fazit
Wirkung hin oder her – ich kann das Sea Salt Spray von Lee Stafford auf keinen Fall weiterempfehlen, im Gegenteil. Ich habe meine Haare erstmal mit einer intensiven Haarkur behandelt, um sie von den Schäden des Sprays zu befreien.

Hat eine von euch das Sea Salt Spray schon getestet und vielleicht andere Erfahrungen gemacht? Wenn es einem von euch gefällt, meldet euch bei mir – eine fast volle Flasche wartet auf jemanden, der das Spray verträgt! 😉

weiterlesen

Allgemein

Cremige Avocado Pasta | Rezept

von am 19/03/2013
Wer auch immer den Link zu diesem
Rezept auf Twitter geteilt hat – ich liebe diese Person, tausend Dank!
Avocados sind einfach mein liebstes Gemüse und in der Kombi mit Pasta
ein tolles, gesundes Mittagessen, das ich heute mit euch teilen mag 🙂

Zutaten (1 Portion)

  • Nudeln, am besten Vollkorn
  • 1/2 reife Avocado
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • frisches Basilikum (hatte ich leider nicht zuhause)

Zubereitung

  • Pasta al dente kochen und währenddessen die Avocado und die halbe Knoblauchzehe würfeln
  • Avocado mit Zitronensaft,   Olivenöl, Salz und dem gewürfelten Knoblauch in einen Behälter geben und pürieren, bis alles cremig ist – ich habe dazu einen Handpürierer benutzt
  • Die Pasta auf einen Teller geben, die Soße dazugeben und vermengen, bis alles komplett verteilt ist – und genießen! 🙂

Das Ganze geht superschnell und schmeckt unglaublich lecker, ich werde das sehr sehr bald wieder nachkochen 🙂

Kocht ihr auch gerne mit Avocado? Welche Gerichte mögt ihr am liebsten?

weiterlesen