Allgemein

Meine Parfums für den Frühling

von am 24/04/2013

Ich habe letzte Woche ein wenig meine (dezente… ähäm) Parfumsammlung sortiert – Winterparfums raus, Frühjahrsparfums rein!



Boss Orange
Dieses Parfum habe ich wirklich schon seit Jahren – anfangs habe ich es geliebt, dann lange Zeit nicht benutzt.. und jetzt hole ich es mindestens 1x pro Woche raus 🙂 Es riecht einfach sehr frisch, fruchtig und trotzdem etwas würzig – perfekt für die warmen Jahreszeiten

Marc Jacobs Daisy
Lange habe ich überlegt, ob ich Daisy oder Oh, Lola als großen Flakon möchte, habe mich dann aber für letzteres entschieden. Daisy ist ein toller, reiner Alltagsduft, er riecht nach frisch gewaschener Wäsche und einfach sehr clean.

Benefit Laugh with me LeeLee
Eins meiner liebsten Parfums überhaupt und eins der wenigen, die ich von Benefit mag. Es riecht sehr süß und blumig und Lilie ist generell eine meiner liebsten Duftnoten. Leider verfliegt der Duft relativ schnell, weshalb ich dann öfter zu diesem hier greife:

D&G The One
DAS Parfum für mich. Ich habe mittlerweile den dritten Flakon und der Duft hängt mir immer noch nicht „zur Nase raus“. Es ähnelt ein wenig dem Benefit Parfum, riecht aber viel erwachsener und sinnlicher – auch hier liebe ich die Lilien-Note, die sich mit Pflaume und Vanille verbindet. The One nutze ich übrigens auch durchgehend das ganze Jahr 🙂

Marc Jacobs Oh, Lola!
Bekam ich vor einem Jahr zu Weihnachten und nutze es momentan fast täglich. Es ist einfach der perfekte Frühjahrsduft! Oh Lola riecht sehr süß, ist aber trotzdem ein leichter Duft.

Was sind denn eure Lieblingsparfums fürs Frühjahr.. und generell? Habt ihr Empfehlungen?

weiterlesen

Allgemein

Origins Peace of Mind – mein täglicher Lebensretter

von am 19/04/2013

Die Temperaturen steigen so langsam an, trotzdem ist das Wetter aber nicht beständig.. an sich kein großes Problem, aber manchmal bekomme ich das zu spüren und bekomme plötzlich stechendes Kopfweh – ihr kennt das vielleicht?
Weil ich dann aber nicht jedes Mal eine Schmerztablette nehmen mag, habe ich meinen eigenen kleinen Lifesaver immer in der Tasche dabei, den Origins Peace of Mind on the Spot Relief.

Allgemeines
Meine Version des Gels gab es als Schlüsselanhänger im Rahmen der Breast Cancer Awareness Aktion von Origins – normal im Shop findet ihr ihn hier für 14€/15ml. In meiner Tube sind 7ml, die ich bereits seit letztem Oktober nutze und noch lange nutzen werde. 

Versprechen
Entspannendes Gel mit ätherischen Ölen – Haben Sie das Gefühl Ihnen wird alles zu viel
und Ihr Kopf ist eine Nummer zu klein? Geben Sie einfach zwei Tropfen
dieses befreienden Gels auf den Nacken, die Schläfen und Ohrläppchen und
massieren es sanft ein. Spüren Sie ein sanftes Kribbeln, während sich
Verspannungen, Druck und Anspannung lösen. Machen Sie Ihren Kopf wieder
frei für die wichtigen Dinge des Lebens.

AnwendungGeben Sie einige Tropfen auf die Fingerspitzen. Atmen Sie tief ein, um die befreienden und entspannenden Aromen von Peace of Mind zu erleben. In den Nacken, die Ohrläppchen und Schläfen (näher zum Haaransatz als zu den Augen) einmassieren.

Meine Erfahrung
Sobald ich merke, dass sich Kopfschmerzen anbahnen, nehme ich eine kleine Menge aus der Tube und verteile sie auf meinen Schläfen, danach atme ich das Gel tief ein und schließe kurz die Augen, um einfach ein paar Sekunden zu entspannen. Das Gel wirkt durch das Minzaroma schön kühlend und erfrischend und hilft mir über kurze Stressphasen super hinweg.

Habt ihr den On The Spot Relief schon testen können oder kennt ein ähnliches Produkt?

weiterlesen

Allgemein

Haferflocken Cookies – ohne Backen! | Rezept

von am 12/04/2013

Haferflocken sind seit über einem Jahr bereits mein Favourit, wenn es um Frühstück geht – sie schmecken einfach immer gut! Damit mir nicht die Variationen ausgehen, bin ich immer auf der Suche nach Rezepten.. und als ich dieses hier entdeckt habe, musste ich es natürlich sofort ausprobieren!
Mit einigen Abwandlungen zeige ich euch heute also einen leckeren Haferflocken Cookie, bei dem der Backofen aber aus bleiben darf 😉

Zutaten

  • 1/4 Tasse Haferflocken
  • 3 EL Joghurt (ich habe fettarmen genommen)
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Mehl
  • 1/4 EL Backpulver
  • und dann noch, womit ihr euren Cookie „garnieren“ wollt – ich habe zum Beispiel einen EL Erdnussbutter und ein paar Rosinen genommen, möglich wären aber auch gehackte Nüsse, Schokostückchen, Kakaopulver, getrocknete Früchte.. was ihr eben mögt 🙂

 Zubereitung

  • Die Haferflocken in eine Tasse geben und mit den restlichen Zutaten vermengen, bis alles schön vermischt ist.
  • Falls das ganze noch zu fest ist, könnt ihr noch etwas Joghurt dazu geben!
  • Die Mischung dann auf einen Teller geben und schon mal etwas in Form bringen
  • Und dann ab mit dem Teller in die Mikrowelle! Wie lange es nun dauert, bis euer Cookie fertig ist, hängt von der Mikrowelle ab – bei mir war es deutlich länger als im Originalrezept.
  • Fertig ist der Cookie, wenn er nicht mehr an euren Fingern kleben bleibt, sondern bereits etwas fester ist 🙂

Ich kann euch sagen, der Haferflocken-Cookie macht wirklich superlange satt und ist zudem noch wirklich lecker 🙂 Wenn euch also mal der Sinn nach etwas anderem als Haferflocken im Müsli oder als Brei ist, solltet ihr den Cookie auf jeden Fall testen.

weiterlesen

Allgemein

Origins Clear Improvement Mask | Review

von am 02/04/2013

Die Clear Improvent Maske von Origins habe ich letzten Herbst entdeckt, als ich unter meiner alljährlichen „Hilfe die Jahreszeiten wechseln und meine Haut spielt verrückt“-Phase litt. Seither nutze ich sie gerne, wenn ich merke, dass Unreinheiten auf dem Weg sind und mag sie euch heute deshalb vorstellen 🙂

Allgemeines
Die Maske erhaltet ihr im Origins Onlineshop für 27€/100ml. Klingt erstmal sehr teuer, die Maske ist aber sehr ergiebig – ich nutze sie seit letztem Herbst und sie ist noch nicht einmal zur Hälfte leer.

Versprechen
Umweltbedingte Gifte, Schmutz und Ablagerungen können das
„Abfallfiltersystem“ ihrer Haut stören und ihnen so wortwörtlich unter
die Haut gehen. Sie leiden unter verstopften Poren und fahler Haut. Aber
die Natur und ihre Reinigungscrew kann diesen Ursachen entgegenwirken
und die Haut klären – für einen wunderschönen Teint. Aktivkohle wirkt
dabei wie ein Magnet und entfernt tiefliegende Verstopfungen. Weiße
Tonerde aus China absorbiert die Giftstoffe während Lecithin
Unreinheiten auflöst. Befreit von Schmutz und Giften kann ihre Haut
erleichtert aufatmen. 

Anwendung
„Einmal wöchentlich oder nach Bedarf die Poren mit einem warmen, feuchten
Handtuch auf dem Gesicht öffnen und anschließend die Maske auftragen.
Gründlich abspülen und staunen, wie die Haut befreit aufatmet und in
voller Leuchtkraft erstrahlt.“

Meine Erfahrung
Die Maske lässt sich gut auf der Haut verteilen und hat einen angenehm kühlenden Effekt. Anfangs kribbelt sie auch ein wenig, was aber nicht weiter störend ist. Mit der Zeit trocknet die Maske dann auf der Haut an – das ist erstmal sehr ungewohnt, da für einen kurzen Moment sämtliche Gesichtszüge gelähmt sind (so muss man sich also mit Botox fühlen ;).
Nachdem man die Maske abgewaschen hat, fühlt sich die Haut sehr weich und schön gereinigt an, benötigt dann aber dringend wieder Feuchtigkeit.
Natürlich ist sie kein Wundermittel und lässt Pickel in Sekundenschnelle verschwinden, aber man merkt, dass die Haut am nächsten Tag deutlich beruhigter und auch strahlender ist.

Fazit
Ich benutze die Clear Improvement Mask von Origins gerne und regelmäßig und werde sie, wenn sie denn irgendwann leer ist, auch nachkaufen. Leider kann ich sie mit keiner „einfachen“ Heilerdemaske aus der Drogerie vergleichen – vielleicht könnt ihr da weiterhelfen?

Benutzt ihr auch Heilerde-Masken? Wie ist eure Erfahrung?
PR Sample – Danke an Origins!

weiterlesen