hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

Rainbow Cake | Rezept

04/07/2013

Schon immer wollte ich uuunbedingt mal einen Regenbogenkuchen ausprobieren – und welcher Anlass ist da besser als der Geburtstag der besten Freundin? Die liebe Katharina und ich haben uns deshalb mal einen ganzen Nachmittag freigenommen (so viel Zeit braucht man nämlich auch wirklich dafür) und uns an den wohl schönsten Kuchen der Welt gewagt! 😉

Zutaten für den Teig

  • 300g weiche Butter
  • 260g  Zucker
  • 3 komplette Eier und 3 Eiweiß
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
  • 650g Mehl
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 530 ml Buttermilch
  • Lebensmittelfarben, die zum Backen geeignet sind (blau, grün, pink, rot, gelb – aus den beiden letzteren könnt ihr dann orange mischen)
  • 1 Glas Marmelade (wir haben Erdbeer genommen)

Für die Creme

  • 225 gweiche Butter (nicht flüssig)
  • 225 g Frischkäse
  • 225 g Puderzucker

Zubereitung

  • Für den Teig wird zuerst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig aufgeschlagen, dann kommen nacheinander die Eier und die Eiweiße hinzu und werden gut mit der Butter-Zuckermasse verrührt.
  • Das Mehl wird mit dem Salz und dem Backpulver vermischt und im Wechsel mit der Buttermilch unter die Butter-Eimasse gerührt. Da wir einen 6-farbigen Regenbogenkuchen machen wollten, haben wir den
    Teig dann gleichmäßig auf 6 Schüsseln aufgeteilt und eingefärbt. Wir haben die einzelnen Schichten mit Lebensmittelfarbe  blau,
    grün, gelb, orange, pink und rot gefärbt.
    Wichtig: Da die normalen Lebensmittelfarben aus dem Supermarkt wohl nicht so gut färben, haben wir von der lieben Kristin spezielle Farben bekommen – sonst ist das Ergebnis nicht so strahlend!
  • Der eingefärbte Teig wird  dann in einzelnen Portionen in eine
    geeignete Form gefüllt (wir haben eine Springform Ø 26cm benutzt) , und
    gleichmäßig auf dem Boden der Form verteilt. Es ist wichtig das der Teig gleichmäßig in der Form verteilt wird, ihr
    könnt ihn erst glattstreichen und dann durch schütteln verteilen.
  •  Anschließend wird der eingefärbte Teig  jeweils ca. 10 Minuten im
    vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) gebacken, bis er fest ist und
    bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt.  Nach dem Backen
    müssen die einzelnen Böden dann auskühlen.
    Tipp
    : Wenn man das Backpapier dran lässt, ist es nachher leichter die Böden übereinander zu schichten.Wichtig ist es ausserdem, dass die Böden sofort nach dem Backen vom Rand
    der Springform getrennt werden, da sich der Teig beim Abkühlen
    zusammenzieht und wenn er dann noch mit dem Rand an der Springform
    klebt, kann es passieren das er reisst.
  • Für die Frischkäsecreme wird die Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker einfach 3-5
    Minuten auf höchster Stufe mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine
    aufgeschlagen.
  • Jetzt könnt ihr die ausgekühlten Böden aufeinander stapeln und die Erdbeermarmelade zwischen jede Schicht auftragen – wenn alles fertig ist, darf dann die Frischkäsecreme den Kuchen bedecken, Zierde wie Streußel schadet außerdem nie! 😉

Der Regenbogenkuchen ist definitv nichts für den Alltag, ich würde ihn nur zu besonderen Tagen backen, da er doch sehr zeitintensiv ist – die Reaktionen, die ihr für den Kuchen erntet, sind dafür umso toller! 🙂

Das tolle Rezept habe ich hier gefunden und kann es jedem empfehlen, vielen Dank!
  1. Der Kuchen ist einfach nur der Hammer!!!
    Was sind denn das für Spezialfarben und wo bekommt man sie? Als ich nämlich letztes Jahr Macarons gebacken habe, habe ich auch Lebensmittelfarbe verwendet, die leider nicht gut gefärbt hat (und dazu noch arschteuer war!).

  2. Der Kuchen sieht klasse aus! Mich würde auch interessieren was für Spezialfarben das sind, da ich bisher auch eher enttäuschende Ergebnisse mit herkömmlicher Lebensmittelfarbe erzielt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.