09.07.2015

Was ich beim NIVEA Sonnentag gelernt habe.. | Sonnenpflege & After Sun

Ende Juni war ich mal wieder in Hamburg - undzwar zum NIVEA Sonnentag!
Mit 8 anderen Bloggerladies durfte ich alles zum Thema UV-Schutz, Sonnencreme und After-Sun-Pflege erfahren, ein paar Produktneuheiten aus dem Sonnen-Sortiment von NIVEA wurden auch vorgestellt.
In der Mittagspause wurden wir dann selbst aktiv und haben lecker gekocht - mein liebstes Rezept werde ich auch bald noch mit euch teilen.

Stattgefunden hat das Ganze übrigens in Kev's Kitchen -wunderschöne Location, netter Chef, klasse Essen!

Kev's Kitchen x NIVEA
Chef Kev mit der wunderbaren Sue und mir.
Die meisten von euch wissen sicherlich schon die Basics zum Thema Sonnenschutz. 30 Minuten vor dem Sonnenbad eincremen, alle zwei Stunden nachcremen, in der Mittagszeit nicht in die pralle Sonne gehen.. klar.
Deshalb habe ich für euch mal die Facts aufgeschrieben, die mich persönlich besonders "überrascht" haben oder mir in Erinnerung geblieben sind - et voilá!

Ich benutze viel zu wenig Sonnencreme.
Am liebsten mag ich das Protect & Bronze Sonnenöl mit SPF 20. Drei Mal pro Arm gesprüht, drei mal aufs Dekollete.. fertig! Dachte ich zumindest. Aber: das war falsch! Pro Körperteil sollte 15x gesprüht werden! In Creme umgerechnet wäre das ein Strich Lotion von eurem Handgelenk bis zur Spitze des Mittelfingers.
Ab jetzt drücke ich definitiv öfter auf den Sprühkopf!
Für ein Bein sollte man übrigens 30x sprühen, gleiches gilt für Rücken und Bauch.


Trotzdem habe ich eine ziemlich "gute" Haut.
... und das wurde auf der UV-Bild-Kamera sichtbar! Das Schwarze in meinem Gesicht ist übrigens Sonnencreme - eine dünne Schicht, ganz normal aufgetragen. Darunter ist meine Haut optimal vor der Sonne geschützt.


Deshalb: mit 72 werde ich noch ganz okay aussehen!
Die wohl lustigste Station war die Alterssimulation - dort konnte man ein Foto von sich knipsen lassen und sich dann langsam beim älter werden zusehen. Na, wie findet ihr die 72-jährige Eva? So sehe ich aus, wenn ich fleißig weiter Sonnenschutz verwende. Das Bild mit Sonnenschäden sah deutlich gruseliger aus - schwarze Flecken und Pigmentstörungen en masse!

Auch das Gesicht muss vor Sonne geschützt werden.
Das ist jetzt kein bahnbrechender neuer Fact, wird aber unterbewusst doch leicht mal vergessen. Viele cremen nur ihren Körper mit Sonnenschutz ein - das ist falsch. Am besten benutzt ihr gleich eine Gesichtspflege mit Schutz, wie zum Beispiel die neue Q10 Tagespflege mit LSF 30.

Alle Boys & Girls in Kochmontur

Auch Schmuck kann vor der Sonne schützen.
... oder warnen - undzwar das wunderhübsche June Armband by netatmo! Das Armband ist mit einem UV-Sensor ausgestattet und meldet der Gratis-App "June by Netatmo", wann du dich nachcremen musst oder mal lieber in den Schatten solltest. Praktisch, oder? Ich bin mal gespannt, wann das Armband bei mir Einsatz findet.

Eincremen kann die Bräune verlängern.
... und das während und nach dem Sonnenbad! Die NIVEA Protect & Bronze Serie enthält einen natürlichen Pro-Melanin-Extrakt und sorgt für eine langanhaltende schöne Bräune. Meine Highlights: das neue Sonnenöl mit LSF 20 und die neue After Sun Bronze Lotion. Beides ist bereits fleißig in Gebrauch!


Blogger bei der Arbeit... ;)
Damit ihr euer neu-erlangtes Wissen jetzt natürlich auch anwenden könnt, solltet ihr diesen Samstag mal hier vorbeischauen - denn dann habe ich ein wunderbares, SONNIGES Gewinnspiel mit meinen Lieblingsprodukten von NIVEA für euch!

Was sind eure wichtigsten Sonnen-Facts?

xoxo
Eva


1 Kommentar:

  1. Hach, wie gerne wäre ich bei Euch gewesen! Gerade weil Sonnenschutz MEIN Thema ist :) Danke für deinen Bericht!

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback. <3