hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

Nudeln ohne Kohlehydrate? | Konjak Nudeln im Test

04/08/2015
Als ich vor drei Jahren ein paar Kilos abnehmen wollte, war für mich schnell eines klar: kohlehydratarme Ernährung ist für mich der Weg. Ich habe mir damals also viele Rezepte rausgesucht und Möglichkeiten gefunden, Kohlehydrate wegzulassen – zum Beispiel hier beim Sushi ohne Reis, gefüllten Champignons oder eben Zoodles – Nudeln aus Zucchini.
Vor kurzem habe ich bei Denns Biomarkt dann diese Nudeln entdeckt – sie werden aus der Konjakwurzel hergestellt und der ganze Beutel hat nur 18 Kalorien! 

Info & Zubereitung

Fettfrei – zuckerfrei – glutenfrei! Das Päckchen habe ich bei Denns für 2.99€ gekauft.
Die Nudeln sind mit Wasser verpackt – das muss man zuerst abgießen und die Nudeln dann in einem Sieb mit warmem Wasser waschen, dann verlieren sie auch ihren anfangs etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch. 
Danach könnt ihr die Nudeln einfach ein paar Minuten in einer Pfanne oder einem Wok erwärmen und dann eure restlichen Zutaten zugeben. Da ich die asiatische Variante habe (es gab noch Spaghetti und eine weitere Sorte), habe ich mir Hähnchen, Ingwer, Paprika und etwas grüne Currypaste ausgesucht.

Mein Fazit
Online liest man oft, die Nudeln seien eklig, gummiartig und ungenießbar. Natürlich sind sie nicht mit richtigen Nudeln zu vergleichen – von der Konsistenz her sind sie für mich wie Glasnudeln. Wenn man mal den Geruch abgewaschen hat, ist auch wirklich nichts an den Nudeln eklig. Bei 2.99€ pro Portion werde ich die Konjak-Nudeln jetzt nicht täglich als Nudelersatz verwenden, aber ab und an werde ich sie mir als kohlehydratfreie Alternative gönnen.
Habt ihr schon einmal Konjak-Nudeln getestet? Wie schmecken sie euch?

xoxo
Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.