10.09.2015

Kleinigkeiten, die das Lernen schöner machen

Wie ihr vielleicht noch wisst (oder auch nicht, weil ich ja doch länger nichts von mir habe hören lassen) befinde ich mich in den Endzügen meines Studiums und verbringe deswegen viele Stunden des Tages am Schreibtisch. Und weil sich an der Situation so schnell ja nichts ändern lässt, sollte man es sich so schön wie möglich machen. Gerade in der letzten Zeit habe ich mir deswegen ein paar Kleinigkeiten einfallen lassen, die mich beim Lernen erfreuen.


1. Der Arbeitsplatz
Zuerst brauche ich einen ordentlichen Arbeitsplatz. Natürlich benötige ich bei meinem Jura-Studium viele Bücher und Gesetze, so dass der Schreibtisch nicht immer so ordentlich aussehen kann. Aber ich versuche jeden Abend so viel wie möglich wieder wegzuräumen.


Außerdem habe ich mir noch ein neues Federmäppchen gekauft - dann ist man doch viel motivierter, die Stifte auch zuverwenden oder nicht? 


2. Büroklammern 
Die Idee hab ich auf Pinterest gefunden und musste sie sofort nachmachen. Die Umsetzung ist ganz einfach. Einfach die Lieblingsmotive im Internet suchen, in Word o.ä. auf einer Seite auf die gewünschte Größe verkleinern und danach ausdrucken. Die Seite kann dann in Word gespiegelt werden und wieder ausgedruckt werden. Dann schneidet ihr beide Teile eures Lieblingsmotives aus und klebt sie mit Heißkleber auf die Büroklammer und danach zusammen.  Ich habe jetzt normale Büroklammern verwendet - ihr könnt natürlich auch längere Klammern verwenden. 
Und schon habt ihr in Lernbüchern, Unterlagen etc. ein schönes außergewöhnliches Lesezeichen.  



3. Ordner verschönern
Normale Ordner sehen so langweilig aus, ein ganz schneller und einfacher Weg ist die Hinterseite des Ordners durch schönes Papier auszutauschen. Ich habe für jeden großen Bereich ein anderes Farbschema verwendet.


Habt ihr auch Kleinigkeiten, die euch das Lernen/den Büroalltag verschönern?     

xoxo
Milena 

Kommentar veröffentlichen

Danke für euer Feedback. <3