hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Food

Marley Spoon – die Kochbox für Zuhause

15/09/2015

Erst heute habe ich mit meiner Schwester darüber diskutiert, wohin der Trend momentan bzw. die nächsten Jahre geht – nett zuhause kochen oder doch lieber auswärts essen gehen.

Während sie davon überzeugt ist, dass Küchen irgendwann überflüssig sind, bin ich eine große Verfechterin es Kochens – und probiere da gerne auch mal was Neues aus!

Klar, Kochboxen kennt man mittlerweile und das Angebot ist groß.. ich möchte euch heute aber ein (für mich) kleines Highlight vorstellen, undzwar Marley Spoon.

Wie läuft das Ganze ab?
Auf der Homepage von Marley Spoon könnt ihr zuerst auswählen, für wie viele Personen ihr denn kochen möchtet.
Das Besondere? Ihr entscheidet selbst, was auf den Tisch kommt – hier gibt es keine Überraschungen, sondern ausgewählte Gerichte, die ihr dann ganz easy zuhause nachkochen könnt.
Wenn ihr zum Beispiel für 2 Personen 2 Gerichte pro Woche kochen wollt, kostet das Ganze 48€.

Und dann?
Dann entscheidet ihr, wann die Box kommen soll – bei mir was das beispielsweise Dienstag Morgen von 8-12 Uhr. Ihr erhaltet dann eine wunderbar gekühlte, schicke Box, in der jedes eurer Gerichte einzeln verpackt ist bzw. jede Zutat so, wie sie es sein muss – gekühlt oder einfach in einer Papiertüte.

Exemplarisch zeige ich euch heute mal dieses wunderbare Gericht: Paprikarisotto mit gegrilltem Camembert und Zitronen-Erbsen.

Mein Eindruck
Die Zubereitung des Gerichtes war wirklich superleicht und trotzdem habe ich dabei Einiges gelernt, zum Beispiel wie man Gemüse röstet, Risotto richtig zubereitet.. und wie man Camembert mal nicht mit Preiselbeeren aus der Packung ist 😉
Generell war das für mich ein Pluspunkt: ich wäre nie auf die Idee gekommen, ein derartiges Gericht selbst zuzubereiten – der Geschmack war für mich komplett neu und durch den Zitronenabrieb, das selbstgemachte Paprikapüree und die frischen Erbsen wirklich einzigartig.

Für alle, die Lust haben, mal ein paar neue Rezepte und Geschmacksrichtungen zu testen (diese Woche gibt es in der Box beispielsweise mexikanische Enchiladas, Apfelcrumble oder Seelachs mit Kichererbsensalat – yummy!), der sollte auf jeden Fall Mal einen Blick auf die Marley Spoon Box werfen.
Positiv zu erwähnen ist auch der Chat, der auf der Homepage zu Verfügung steht – so wird man nach Bedarf freundlich durch jeden Schritt der Bestellung geleitet und fühlt sich wirklich aufgehoben.

Habt ihr schon mal eine Kochbox getestet? Was haltet ihr generell davon?
xoxo
Eva

In Kooperation mit Marley Spoon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.