15.03.2016

Breakfast Lover | MyMuesli & N'Oats Kurzreviews

Schon seit einiger Zeit bin ich großer Fan von Haferflocken oder Porridge zum Frühstück. Meistens stelle ich mir meine eigenen Varianten zusammen: Chiasamen, Leinsamen, getrocknete Kokosflocken, Kakaopulver, ab und an mal Gojibeeren oder frisches Obst. So lecker das auch schmeckt, habe ich schon länger ein Auge auf die großen, bunten Dosen von MyMuesli und N'Oats geworfen... und sie jetzt auch endlich getestet!


Ich habe die Müslis alle bei Westwing gekauft, als es sie dort in einer Aktion etwas billiger gab. Die Müslis wurden in Dreiersets angeboten, sodass ich mich für eine fruchtige Variante entschieden habe. Die N'Oats fand ich so interessant, dass ich wohl fast alles gekauft hätte – habe mich dann aber für diese Viererkombi entschieden, um möglichst viel testen zu können.



Erdbeer-Limette-Müsli
Eine Kombi, auf die ich supergespannt war – und die wirklich toll schmeckt! Dank der Limette sehr sommerlich und erfrischend, die Erdbeerstücke machen das Ganze dann schön fruchtig und sommerlich. Großes Like! Ansonsten sind noch kleine Stückchen weißer Schokolade, Joghurt-Orangen-Crunchies und natürlich Haferflocken enthalten.

Blaubeer-Müsli
Wenn mein Müsli morgens lila-blau gefärbt ist, habe ich mir wohl diese Variante ausgesucht. Die Blaubeeren sind wirklich lecker, manchmal allerdings etwas zu hart für meinen Geschmack. Die perfekte Ergänzung zu den Beeren sind übrigens die enthalteten Bananen- und Dattelstückchen, so lecker!

Beeren-Müsli
Die wohl "normalste" Variante der MyMueslis, die ich gekauft habe. Trotzdem sind hier neben Erdbeeren, Himbeeren und Cranberries noch viele andere Zutaten enthalten: kleine Apfelstückchen, leckere Mandelblättchen und auch Sonnenblumenkerne. So macht es das Müsli trotzdem besonders und lecker – ich bin aber auch einfach Fan der riiiesigen Himbeerstücke!

Allgemein muss ich sagen, dass die Müslis nicht so lange satt halten wie die N'Oats – was ja irgendwie auch klar ist. Die N'Oats sind warm und gequollen, das Müsli nicht. Anfangs war ich wirklich skeptisch, wieso man für ein Müsli "so viel" Geld ausgeben sollte; mittlerweile verstehe ich es besser, durch all die fruchtigen Bestandteile, die Mandeln, Kerne etc. sind in jedem Müsli wirklich viele besondere Zutaten enthalten, sie schmecken anders als herkömmliche Müslis und machen irgendwie auch einfach mehr Spaß. Das nächste Mal werde ich die Schoko-Varianten testen!


N'Oats Banane-Schoko
OHGOTTISTDASLECKER. Aber wie soll es auch anders sein? Leckeres, warmes Porridge mit vielen Stücken geschmolzener Schokolade und warmen, weiche Bananenscheiben. Mein absoluter Favorit – und leider bald leer, Hilfe! Das Porridge werde ich mir ohne wenn und aber nachkaufen.

N'Oats Pflaume-Apfel-Zimt
Wie aus den Zutaten schon herauszulesen ist: dieses Schätzelein ist eher etwas für die kalte Jahreszeit, mir ist es jetzt schon zu winterlich. Schon wenn man die Dose öffnet, strömt einem ein leckerer Zimtgeruch entgegen; das Porridge enthält außerdem getrocknete Apfel- und Pflaumenstücke. Ein Porridge, auf das ich mich im Herbst freue (oh oh, es ist nur bis 21.10.2016 haltbar), jetzt aber erst mal im Schrank warten muss.

N'Oats Mohn-Vanille
Ehrlich gesagt hatte ich weder große Vorstellungen noch besondere Erwartungen an das Porridge: ich bin kein allzu großer Vanille-Fan, Mohn finde ich ganz nett. Vielleicht hat mich diese Variante deshalb so überrascht und begeistert: die Vanille ist in kleine Schoko-Crispie-Stücke untergebracht, die warm dann zart schmelzen und sehr lecker und süß sind. Auch der Mohn ist gut herauszuschmecken – wirklich lecker!

N'Oats Himbeer-Kokos-Kirsch
Fruchtiges Porridge hatte ich zuvor nie gegessen und war deshalb sehr gespannt auf diese Version. Die Kokosnote ist deutlich schmeckbar, aber wirklich angenehm, außerdem sind große Stücke getrockneter Kirsche, Himbeere und getrocknete Cranberries enthalten. Ich mag es gerne und finde hier auch besonders das kleine Rezept interessant, das in jedem Deckelchen steckt: Himbeer-Kokos-Kirsch Overnight Oats, die durch frische Bananen und Erdbeeren verfeinert werden. Wird bald getestet!

Insgesamt bin ich wirklich begeistert von den N'Oats. Klar, sowas könnte man sich wohl auch selbst zusammenstellen – aber wer hat schon immer so viele Zutaten zuhause? Außerdem würde man bei der Menge an getrockneten Früchten, die man zusätzlich kaufen müsste, wohl sicherlich auf ähnliche Preise kommen. Ich hoffe mal, dass es das Porridge bald wieder in einer Aktion bei Westwing gibt!

Habt ihr die MyMueslis und N'Oats schon einmal getestet? Welche mögt ihr am liebsten?

xoxo
Eva


Kommentare:

  1. Ich hatte mal ein MyMüsli, fand ich viel zu süß. Ich liebe Müslis, aber mische einfach lieber selbst :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich sehe MyMüsli Oats schon zum 100x auf einem Blog ich will die nun endlich ausprobieren! :D Die Sorten hören sich alle super lecker an!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  3. My Muesli mag ich total gerne, aber die Noats habe ich bisher noch nicht probiert. Das muss ich noch machen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich esse schon seit einer halben Ewigkeit morgens die Mohn-Vanille N'Oats. Große Liebe! Leider leider mag ich Banane nicht (ich arbeite daran :D) sonst hätte ich die schokoladige Variante schon längst probiert :/

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback. <3