Allgemein

Sunday Lines 30|10|2016

von am 30/10/2016
Ich habe den kompletten Sonntag heute auf dem Sofa verbracht. Der Körper so müde, der Kopf nur am Arbeiten. Es gibt einfach so viele Dinge zu planen und zu erledigen, Entscheidungen zu treffen und Ansichten zu überdenken.
Ich sehe, dass im Leben anderer so viel passiert – ja, man sollte sich nicht vergleichen, aber trotzdem möchte auch ich ja immer an mir arbeiten und vorankommen. Erst heute hatte ich ein sehr langes und gutes Gespräch darüber, dass Chancen genutzt werden müssen, wenn sie sich bieten und man seine eigenen Qualitäten nie unterschätzen bzw. sich nie unter Wert verkaufen soll.

Ja, ich weiß, sehr viel kryptisches Gerede – ihr wollt sicher viel lieber mein neues Make Up oder Errungenschaften sehen. Aber manchmal möchte ich diesen Blog auch immer noch nutzen, um mir ein paar Dinge von der Seele zu schreiben. Besonders zum Jahresende hin komme ich oft ins Grübeln, blicke zurück und frage mich, was mir das Jahr gebracht hat und wie ich in Zukunft weitermachen möchte. Momentan bin ich deshalb wirklich sehr unruhig, ich spüre, dass etwas passieren muss, wünsche mir, dass sich etwas verändert.
Was genau? Ich weiß es nicht.
Ich frage mich beispielsweise oft, ob ich in Berlin wirklich mein Glück finden werde und wieso ich so unbedingt hier bleiben möchte, obwohl mich doch eigentlich gar nichts hier hält. Obwohl einige meiner Freunde das Kapitel hier bereits abgeschlossen haben und sich auf neue Wege machen.
Zur Zeit passiert auch einfach alles so unglaublich schnell – ich rausche beruflich von einer intensiven Woche in die nächste, finde manchmal kaum noch Zeit für große Erledigungen oder Abenteuer. Ändern wird sich das so schnell wohl nicht, zumindest sehe ich das nicht kommen, wirklich darüber beschweren kann ich mich aber auch nicht. Besonders in letzter Zeit haben mir dieser Druck und diese vielen Erfahrungen einige Erfolge gebracht.
Trotzdem freue ich mich, wenn diese Zeit des Nachdenkens und der Unzufriedenheit in zwei Wochen vielleicht kurz pausiert, wenn ich für ein paar Wochen nach Thailand fliege. Vielleicht finde ich dort ja auch meine Ruhe und kann mal wieder richtig abschalten und genießen. 
Sorry für diesen sehr nachdenklichen Post – und keine Angst, nächste Woche geht es wie gewohnt wieder zurück zu den leichten und angenehmen Themen dieses Blogs. Am Dienstag solltet ihr besonders aufmerksam meinen Instagram-Kanal verfolgen. Ich sage nur so viel: Adventskalender Gewinnspiel!
Ich hoffe, ihr habt eine gute, ruhige und zufriedene nächste Woche!

xoxo
Eva

weiterlesen

Living

Homestory | Mein neues Wohnzimmer

von am 27/10/2016
Schon seit ich denken kann war ich eigentlich immer ein großer Fan davon, mein Zimmer bzw. später dann meine Wohnung schön einzurichten. Zugegeben, als Teenager sah das noch etwas anders aus als heute – Bandposter, bunte Farben und Selbstgemaltes olé, aber trotzdem: Mir war es immer wichtig, meine Umgebung auf mich und meine Vorlieben anzupassen.
Seit einem Jahr bin ich jetzt voll berufstätig, lebe in Berlin und weiß umso mehr: Ich brauche abends und am Wochenende einen Rückzugsort, in dem ich mich wohlfühle. Ein Ort, bei dem ich abschalten kann, den ich gerne sehe und der so gemütlich ist, dass ich ich nach dem stressigen Alltag einfach ankomme. Die größte Rolle spielt hier natürlich das Wohnzimmer, in meinem Fall dank meiner Ein-Zimmer-Wohnung also der Wohnbereich.
Hier habe ich in den vergangenen Wochen ein bisschen umdesignt. Einige Möbel und Dinge mussten Platz machen, andere habe ich für den Winter aussortiert. Meine geliebte Lichterkette durfte wieder an die Wand, passend zu Herbst und Winter, und einige neue Möbelstücke und Deko-Objekte sind eingezogen.
In einer kleinen Homestory mag ich euch heute deshalb mein „neues“ Wohnzimmer zeigen – alle Neuigkeiten habe ich euch zum easy Nachshoppen verlinkt.

 

 

Die wohl größte Neuheit in meinem Wohnzimmer: Meine neuen Couchtische von Zuiver. Links der Tablett-Tisch, daneben der mittlere Couchtisch. Ich liebe das Kupfer in Kombination zu den Grautönen meines Sofas, sie werten mein ganzes Wohnzimmer auf und sind einfach traumhaft schön.
Superleicht zusammengebaut sind sie übrigens auch: Das untere Gestell kommt bereits fertig, man muss lediglich die Glasplatte drauflegen und voilá – fertig sind die neuen Couchtische.
Außerdem gibt es noch einen dritten Tisch
im Bunde, der aber mit einer Höhe von 35cm sehr tief ist und für mich
dann einfach unpraktisch. Die beiden hier passen aber auch so perfekt
zueinander undreichen mir für mein Wohnzimmer völlig aus.
Für alle Marmor Fans gibt es die Zuiver Tische übrigens auch in weißer und schwarzer Marmoroptik!

Sind sie nicht wun-der-schön?

 

 

Mein liebstes neues Stück ist wider Erwarten aber nicht mein neuer Couchtisch, sondern das Windlicht Artichaut. Eine kleine Artischocke! Ich weiß auch nicht wieso, aber irgendwie habe ich mein Herz an sie verloren. Sie ist definitiv etwas Besonderes, total schwer und hochwertig.
Außerdem kann definitiv nicht jeder behaupten, er hätte eine leuchtende Deko-Artischoke auf dem Wohnzimmertisch! 😉

 

Hier im Blick von oben – die kleine Artischocke habe ich ganz im Coffeetable-Sinne auf ein paar Zeitschriften und Büchern dekoriert.
Die Vasen auf dem Tablett-Tisch gibt es bei Bloomingville, besonders die Vase „Lost“ hat es mir angetan. Irgendwie hat sie für mich eine Art Weltraum-Optik – ihr milchiges Grün passt jedenfalls perfekt zum Kupfer der Tische.
Eigentlich hätte ich gern auch noch einen neuen Teppich, der besser zu den Tischen und zur kalten Jahreszeit passt… Irgendetwas Weiches, Flauschiges in Hellgrau. Habt ihr einen Tipp?

Auf der Couch selbst ist natürlich eines das Wichtigste: Gemütlichkeit. Viele weiche Kissen, kuschelige Decken (hier aus Kunstfell), sanftes Licht durch meine Lichterkette. Dann fehlen im Herbst und Winter nur noch ein paar Kerzen – eine davon natürlich mit Duft, am besten von Yankee Candle – ein heißer Tee und ein kleiner Snack. Meine Lieblingstasse war ein Geschenk, eine ähnliche findet ihr aber hier.

Die besten Macarons Berlins gibt es übrigens bei Du Bonheur – meiner Meinung nach sogar deutlich besser als die von Laduree.

 Worauf legt ihr bei eurer Inneneinrichtung besonderen Wert? Wie macht ihr es euch am liebsten gemütlich?

xoxo
Eva

In Kooperation mit Westwing Now

weiterlesen

Beauty

Origins Warm Down Lava Scrub | Review

von am 25/10/2016

Heute soll es um das erste Produkt gehen, wegen dem ich unter der Dusche laut „Holy Shit!“ gesagt habe. Wieso, weshalb, warum – das erfahrt ihr in dieser Review zur neuen Warm Down Lava Scrub von Origins.

Allgemeine Infos
Das Warm Down Lava Scrub ist für 39.00€ bei Douglas, Ludwig Beck, Breuninger oder direkt bei Origins selbst erhältlich. Enthalten sind 150ml – nach den ersten Anwendungen glaube ich auch, dass diese einige Zeit halten.

Anwendung

In der Dusche auf den Körper auf die feuchte Haut auftragen. Durch den
Kontakt mit Wasser erwärmt sich das Lava Peeling. Die Muskeln
entspannen, Stress wird reduziert, Ruhe und Gelassenheit kommen zurück.
Der Duft nach Wilder Minze, Grüner Minze und Vanille spricht die Sinne
an.

 

 

Mein Eindruck
Das Peeling lässt sich einfach entnehmen und auf dem Körper auftragen. Je mehr Scrub man verwendet, desto wärmer wird es – das habe ich bei der ersten Anwendung aber nicht ganz so wörtlich genommen. Fröhlich habe ich mir also die komplette Packung aufs Dekolletee geklatscht… und bin dann ganz schön erschrocken. Wow, ist das warm! Auch verteilt auf der Haut spürt man weiter die Wärme, sie ist angenehm auf der Haut und perfekt bei dem kalten Wetter draußen. Die Peelingkörner aus Salz und Vulkanasche sind schön grobkörnig, das mag ich gern – so spürt man richtig, wie die Haut gereinigt und von Umweltschmutz, Bakterien, Schweiß und alten Hautschüppchen befreit wird.
Abgewaschen und abgetrocknet fühlt sich die Haut unglaublich weich an – ehrlich, so weich wie nie zuvor. Ich liebe dieses Peeling. Zwar ist die Haut ein wenig gerötet, das geht aber schnell vorbei und trocknet die Haut auch nicht aus.
Einziges Manko: Der Geruch. Minze und Vanille steht in der Beschreibung, für mich riecht es aber schon sehr aschig und rauchig. Bei diesem Effekt sehe ich aber gern über den etwas zu starken Geruch weg.
Ich tippe diese Review gerade frisch geduscht und mit der Warm Down Lava Scrub gepeelt in meinem Bett, das ich zuvor neu bezogen habe. Ich glaube, so muss sich Himmel anfühlen.
Probiert dieses Peeling unbedingt mal aus, ihr habt meine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Vielleicht könnt ihr es ja mal an einem Origins Counter testen und euch selbst überzeugen!
Hat es jemand von euch schon entdeckt? Wie findet ihr das Warm Down Lava Scrub?

xoxo
Eva

PR Sample

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 23|10|2016

von am 23/10/2016
Oh, was waren das für ein paar wunderschöne Herbsttage dieses Wochenende!
Wenn draußen so schönes Wetter herrscht, bin ich automatisch besser drauf und produktiver – und so habe ich die letzten Tage einiges geschafft.
Ich habe all meine Wäsche gewaschen, aussortiert, Dinge auf eBay Kleinanzeigen eingestellt, aufgeräumt, Retouren zur Post gebracht… und zur Belohnung war ich dann gestern ein bisschen am Ku’Damm bummeln, bei strahlendem Sonnenschein und besten Herbsttemperaturen. Hach!
Geshoppt habe ich nur drei Tartes von Yankee Candle. Ich möchte „Candy Cane Lane“, „All is bright“ und „Cranberry Pear“ erst einmal testen, bevor ich mir vielleicht die großen Varianten kaufe. Außerdem bin ich gerade etwas enttäuscht von den großen Tumblers: Sie poolen bei mir nie richtig, egal wie lange ich sie brennen lasse. Das passiert bei Kringle nicht.. hat jemand einen Tipp?

Ihr merkt: Ich liebe den Herbst. Trotzdem kann ich es gar nicht erwarten, endlich zum ersten Mal nach Thailand zu fliegen. Heute in 3 Wochen bin ich bereits dort angekommen und genieße wunderbare 27 Grad!

Mein OOTD im Jahr 1992 sah übrigens so aus – ich liebe dieses Bild! Entdeckt auf dem Dachboden meiner Schwester. Sehr stylish, oder? 😉
Zwei wunderbare Pakete habe ich in dieser Woche von Origins und Clinique bekommen.
Bei Origins ganz neu: Die Mask Pots! 4€ kosten die süßen kleinen Teile und sind ab sofort bei Douglas erhältlich. So könnt ihr die Masken erst mal testen, bevor ihr sie Full Size kauft – oder seid auf Reisen immer perfekt versorgt. Mein Tipp: Die Drink Up Maske. Der perfekte Retter bei gereizter Haut!

Von Clinique habe ich wegen ihres neuen Onlineportals Post bekommen: The Wink. Ist der Keks nicht süß? Die Chubby Lash Mascara habe ich bereits getestet und bin wirklich begeistert. Tolles Volumen ohne zu Verkleben!

Startet gut in die neue Woche!

xoxo
Eva

weiterlesen

Beauty | Event

Dreamball 2016 mit L’Oreal Paris

von am 20/10/2016

Vor einigen Wochen hat mich eine Einladung zu einem Event erreicht, das die Grenzen von lockerem Lifestyle und tollen Beautyneuheiten überschreitet und einen wirklich tiefen, wertvollen Sinn hat: Eine Einladung zum Dreamball 2016.

L’Oreal Paris ist einer der Hauptsponsoren dieses Events und hat mich an diesem Abend teilhaben lassen. Der Dreamball ist eine Gala, bei der all die Aktionen und Mühen derer geehrt werden, die sich wie L’Oreal Paris für die DKMS einsetzen und gemeinsam am Selbstwertgefühl krebskranker Frauen arbeiten.
Diese Einladung habe ich natürlich dankend angenommen – wohlwissend, dass ich diesen Abend mit einem vollen Herzen, einigen verdrückten Tränchen und vor allem viel Zuversicht und Kraft verlassen werde. Heute mag ich euch ein wenig zum Eventtag erzählen und euch quasi mit auf den Dreamball nehmen.

Angefangen hat mein Tag im wunderschönen Hotel am Steinplatz, in das mich L’Oreal eingeladen hat. Solltet ihr mal in Berlin sein, kann ich euch diese Unterkunft wirklich empfehlen – perfekte Lage am Ku’Damm, wunderschönes Design und unglaublich freundliches Personal. Mein Highlight: Der French Toast am Morgen. Einfach göttlich!

 


Von dort ging es dann weiter in das nächste Hotel, das atemberaubende Ritz Carlton am Potsdamer Platz. L’Oreal Paris und auch GHD waren dort nämlich mit Make Up- und Hairstyling Lounges vor Ort, bei denen sich Besucher der Gala vorher schick für den Abend machen konnten. Hier wurde man wirklich toll umsorgt und ich war besonders mit meinem Make Up mehr als zufrieden. Soweit ich es verstanden habe, ist das Styling dort im Ticketpreis inklusive!

 

Nach dem erfolgreichen Styling habe ich mich schnell in meine Robe geschmissen, die liebe Fulya abgeholt und dann ging es auch schon los zum Dreamball. Ganz schön aufregend! Das Event war mit Gästen wie Rebekka Mir, Barbara Schöneberger, Jamie Cullum und Sylvie Meis wirklich prominent besucht und nach einem kurzen Abstecher auf den roten Teppich durften Fulya und ich am L’Oreal Paris Tisch Platz nehmen, der direkt an der Bühne lag – und somit direkt vor dem Flügel, an dem Jamie Cullum später den kompletten Saal verzaubert hat. Ehrlich, einen solchen Auftritt habe ich noch nie gesehen!

 

 

 

Den Abend über wurden die verschiedenen Sponsoren vorgestellt sowie die Projekte, die sie im Laufe des Jahres zu Gunsten der DKMS Life Stiftung gestartet haben. Bei L’Oreal Paris war das die #Coloryourlifeforcharity-Aktion, die ihr ja auch auf meinem Instagramkanal verfolgen konntet – bei ghd zum Beispiel mit ihrer limitierten „Electric Pink“ Edition, bei Douglas die Thank You Week.
Insgesamt kamen so bei der elften „Ausgabe“ des Dreamballs satte 850.000€ zusammen, die jetzt zu Gunsten des Patientenprogramms „Look good, feel better“ gesponsert werden. Mit diesem Programm finden unter anderem Make Up Seminare statt, in denen krebskranke Frauen lernen, sich selbst wieder schön zu finden und zu ihrem Selbstwertgefühl zurück zu finden.
Ein sehr tolles, tiefgründiges Projekt wie ich finde, bei dem jedes Jahr auch eine Dreamlady vorgestellt wird. In diesem Jahr ist das Dana Fanselow, die mit einem bewegenden Video vorgestellt wurde.

 

 

 

Abgerundet wurde der Abend von einem unglaublichen Dinner, Musikeinlagen von Jamie Cullum und Sasha und einer ganz besonderen, positiven Stimmung, die sich durch die Gala zog. Der Dreamball 2016 war ein wirklich wunderschöner Abend für mich und irgendwie auch eines der Highlights meines Bloggerdaseins soweit.
Danke an L’Oreal Paris für die Einladung! Ich freue mich schon darauf, weiterhin bei der #Coloryourlifeforcharity-Aktion mitzumachen.

xoxo
Eva

 

weiterlesen