30.10.2016

Sunday Lines 30|10|2016

Ich habe den kompletten Sonntag heute auf dem Sofa verbracht. Der Körper so müde, der Kopf nur am Arbeiten. Es gibt einfach so viele Dinge zu planen und zu erledigen, Entscheidungen zu treffen und Ansichten zu überdenken.

Ich sehe, dass im Leben anderer so viel passiert – ja, man sollte sich nicht vergleichen, aber trotzdem möchte auch ich ja immer an mir arbeiten und vorankommen. Erst heute hatte ich ein sehr langes und gutes Gespräch darüber, dass Chancen genutzt werden müssen, wenn sie sich bieten und man seine eigenen Qualitäten nie unterschätzen bzw. sich nie unter Wert verkaufen soll.


Ja, ich weiß, sehr viel kryptisches Gerede – ihr wollt sicher viel lieber mein neues Make Up oder Errungenschaften sehen. Aber manchmal möchte ich diesen Blog auch immer noch nutzen, um mir ein paar Dinge von der Seele zu schreiben. Besonders zum Jahresende hin komme ich oft ins Grübeln, blicke zurück und frage mich, was mir das Jahr gebracht hat und wie ich in Zukunft weitermachen möchte. Momentan bin ich deshalb wirklich sehr unruhig, ich spüre, dass etwas passieren muss, wünsche mir, dass sich etwas verändert.
Was genau? Ich weiß es nicht.
Ich frage mich beispielsweise oft, ob ich in Berlin wirklich mein Glück finden werde und wieso ich so unbedingt hier bleiben möchte, obwohl mich doch eigentlich gar nichts hier hält. Obwohl einige meiner Freunde das Kapitel hier bereits abgeschlossen haben und sich auf neue Wege machen.

Zur Zeit passiert auch einfach alles so unglaublich schnell – ich rausche beruflich von einer intensiven Woche in die nächste, finde manchmal kaum noch Zeit für große Erledigungen oder Abenteuer. Ändern wird sich das so schnell wohl nicht, zumindest sehe ich das nicht kommen, wirklich darüber beschweren kann ich mich aber auch nicht. Besonders in letzter Zeit haben mir dieser Druck und diese vielen Erfahrungen einige Erfolge gebracht.

Trotzdem freue ich mich, wenn diese Zeit des Nachdenkens und der Unzufriedenheit in zwei Wochen vielleicht kurz pausiert, wenn ich für ein paar Wochen nach Thailand fliege. Vielleicht finde ich dort ja auch meine Ruhe und kann mal wieder richtig abschalten und genießen. 


Sorry für diesen sehr nachdenklichen Post – und keine Angst, nächste Woche geht es wie gewohnt wieder zurück zu den leichten und angenehmen Themen dieses Blogs. Am Dienstag solltet ihr besonders aufmerksam meinen Instagram-Kanal verfolgen. Ich sage nur so viel: Adventskalender Gewinnspiel!

Ich hoffe, ihr habt eine gute, ruhige und zufriedene nächste Woche!

xoxo
Eva

Kommentare:

  1. Aber nicht doch... Gibt es nicht schon zuviel an oberflächlichen Blogs? Ich persönlich schätze die Vielfalt zwischen Nachdenklichem und "Mädelskram" sehr! Ich folge dir/euch schon ein paar Jahre und gerade diese Entwicklung ist es doch, die einem von der Masse abhebt. Bleib' dir selbst treu und lass' uns gern dran teilhaben. Zu Berlin: Ich bin hier selbst zugezogen, lebe nun eine kleine Weile hier. Ich wusste schon vorher, dass ich hier nicht bis zum Ende meiner Tage wohnen bleiben würde. Für genau jetzt ist es richtig. Aber man sollte nie aufhören damit seine Fühler weiter auszustrecken und möglicherweise Chancen zu ergreifen! Kryptische Grüße aus Berlin ;), Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela, vielen Dank für dein liebes Kommentar und deine treue Leserschaft! Sowas freut mich wirklich immer sehr, das hat mir gerade den Tag erhellt. Generell ist für mich immer schwierig – ich mag hier keine superpersönlichen Details ausplaudern, andererseits sehe ich das wie du und mag es nicht, wenn ein Blog nur oberflächlich ist. Schön jedenfalls, so etwas von dir zu lesen, danke dir. <3

      Löschen

Danke für euer Feedback. <3