30.11.2016

GlamGlow Youthcleanse und Supercleanse | Reinigung im Vergleich

Ich habe euch bereits vor zwei Jahren von meiner Liebe für GlamGlow erzählt. Damals hatte ich ein kleines Sachet der Supermud Maske als Goodie bei einer Bestellung dabei und habe mich Hals über Kopf verliebt.
Seitdem bin ich stolze Besitzerin verschiedener GlamGlow Masken und habe euch hier auch schon einige vorgestellt:


Mittlerweile habe ich das Ganze einen Schritt weiter getrieben und verwende nicht nur einmal wöchentlich eine der wunderbaren Masken, sondern auch täglich eine Gesichtsreinigung von GlamGlow. Genauer gesagt: Die Reinigungsschäume YOUTHCLEANSE und SUPERCLEANSE.

Warum genau zwei – wie ich sie verwende, wann ich welche bevorzuge und für welche Hauttypen die zwei Reinigungen gedacht sind – das erzähle ich euch heute.


Allgemeine Infos
GlamGlow gibt es seit diesem Sommer bei Douglas (endlich, wohoo!) und umfasst verschiedene Masken, Gesichtsreinigungen und ganz neu auch Lippenpflege. Die Reinigungsschäume liegen hierbei bei 29.99€ für 150ml – die übrigens super ergiebig sind.

Anwendung
Der Schaum lässt sich einfach per Pumpstoß entnehmen. Ich verwende meistens 2 Stöße und trage die Creme dann auf die trockene Gesichtshaut auf.  Die verteilte Masse schäumt ihr dann mit Wasser auf und verteilt sie kreisförmig auf dem Gesicht, bis ihr sie dann abwaschen könnt.
Ein Nachteil dabei: der Reinigungsschaum eignet sich leider aufgrund der trockenen Anwendung nicht für die Verwendung mit einer Clarisonic Reinigungsbürste.


YOUTHCLEANSE
Dieser Reinigungsschaum enthält sanfte Peelingkörner, die die Haut parallel zur Reinigung exfolieren und unglaublich weich hinterlassen. Trotzdem fühlt sich mein Gesicht nach der Anwendung nicht ausgetrocknet an, sondern prall, weich und rein.
Ich hatte euch ja schon berichtet, dass die YOUTHCLEANSE Maske mein absoluter Liebling ist – sie war es, die mich überhaupt auf GlamGlow aufmerksam gemacht hat – und auch der dazugehörige Reinigungsschaum ist einfach grandios.
YOUTHCLEANSE soll die Haut von jeglichem Schmutz, Öl und Unreinheiten befreien und gleichzeitig für glatte Haut und ein verfeinertes Hautbild sorgen. Dank der enthaltenen Peelingkörner entsteht hier noch ein besonderer Glow – ich liebe diese Serie.


SUPERCLEANSE
Diese Reinigung verwende ich ausschließlich unter der Dusche. Wieso? Weil sie eine unglaubliche Sauerei im Waschbecken hinterlässt. Die Reinigungscreme ist tiefschwarz und verziert das Waschbecken, sobald man sie aufschäumt, fröhlich mit schwarzen Sprenklern. Sogar meine Wandfliesen und mein Spiegel mussten darunter leiden, sodass ich SUPERCLEANSE kurzerhand unter meine Dusche verbannt habe.
Dort nutze ich sie dann aber 2-3x die Woche und liebe ihre Wirkung. Die Reinigung wirkt durch die enthaltene Tonerde erst einmal sehr beruhigend und kühlend auf die Haut und reinigt diese dann von jeglichen Unreinheiten. Zurück bleibt ein mattiertes und feines Hautbild.

Der Vergleich
Ich würde sagen, dass SUPERCLEANSE etwas sanfter zur Haut ist als YOUTHCLEANSE – falls eure Haut also etwas sensibler sein sollte, seid ihr mit ersterer vielleicht besser beraten. Ich mag beide Reinigungen sehr gerne und verwende sie abwechselnd. Ich liebe es, wenn man während der Reinigung bereits spürt, wie die Haut sauber, weich und klar wird, deshalb wird die komplette YOUTHCLEANSE Serie wohl immer mein Favorit bleiben. Meine Haut ist generell relativ ölig in der T-Zone, aber feuchtigkeitsarm und dafür eignen sich beide Reinigungen meiner Erfahrung nach sehr gut.

Habt ihr die GlamGlow Reinigung bereits getestet? Worauf legt ihr bei Gesichtsreinigung wert?

xoxo
Eva


PR Samples


27.11.2016

1. Advent-Gewinnspiel | Sleek Make Up Set

Heute ist es soweit: Die Adventszeit beginnt, für die meisten unter uns wohl mit die schönste Zeit des Jahres. Juhu!
Wie in den Jahren zuvor möchte ich euch auch dieses Jahr wieder etwas bescheren und habe einen kleinen, aber feinen Adventskalender vorbereitet. An allen vier Advents-Sonntagen habe ich mit einigen Partnern tolle Überraschungen für euch... und starte heute mit einem Kracher.

Ihr könnt heute ein riesiges Set mit tollen Produkten von Sleek gewinnen!


Darin enthalten:

Cream Contour Kit "Light" | Highlighting Palette "Solstice" | Eyeshadow Palette "All Night Long" | Matte Me Lip Creams " Petal", "Birthday Suit" & Fandango Purple" | Semi-Matte Lipsticks "Reserved" & "Night Spot"

Ich bin selbst ein bisschen neidisch auf die glückliche Gewinnerin – die Matte Me Lip Creams möchte ich selbst noch unbedingt testen.
Danke an Sleek für die Bereitstellung der Produkte!
Mitmachen könnt ihr wie immer über Rafflecopter, die Teilnahme ist eigentlich selbsterklärend:


Wichtig: Kommentiert unbedingt unter diesen Blogpost, worauf ihr euch in der Adventszeit am meisten freut!

Das Gewinnspiel ist bis nächsten Sonntag offen, wenn sich das zweite Türchen öffnet.

Viel Erfolg!

xoxo
Eva

 

24.11.2016

Ankündigung: hearttobreathe Adventskalender

Am Sonntag ist es soweit: Wir starten in die Adventszeit!


Auch in diesem Jahr möchte ich eine meiner liebsten Traditionen fortsetzen und habe einen wunderbaren Adventskalender für euch zusammengestellt. An jedem Sonntag wird es hier auf dem Blog und auf Instagram tolle Gewinne für euch geben, die ich mit einigen Marken zusammengestellt habe. So viel kann ich verraten: an jedem Adventssonntag wird es tolle Highlights geben, manche davon hätte ich am liebsten selbst behalten. ;)

Schaut also am Sonntag unbedingt hier vorbei und sichert euch die Chance auf ein Extra-Geschenk noch vor Weihnachten.

Viel Erfolg schon mal an alle!

xoxo
Eva

19.11.2016

Weihnachten mit Lush | Magic Wand, Golden Wonder & Christingle

Na, seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich mich jedes Jahr wie ein kleines Kind auf die Weihnachtszeit freue und alles, was damit verbunden ist: Tee und Punsch, duftende Kerzen, kuschlige Decken, Harry Potter, leckeres Essen, kalte Luft und einfach Gemütlichkeit.

Ein treuer Begleiter ist seit einigen Jahren auch "Rose Jam" von Lush: Ein Duschgel, das unglaublich gut nach Rosen duftet, wie der Name schon sagt. Ich kaufe es mir immer wieder nach.
Heute zeige ich euch aber ein paar andere Produkte aus dem Lush Weihnachtssortiment, die mir zugeschickt wurden und über die ich mich sehr gefreut habe.



Magic Wand | 9.95€/100 Gramm
Alleine optisch liebe ich dieses Produkt schon sehr. Magic Wand ist ein Schaumbad, das man mehrfach benutzen kann. Dazu hält man den Zauberstab einfach in das fließende Badewasser und sobald genug Zuckerwatteschaum in der Wanne ist (für mich gibt es nie genug!), kann man den Stab zum Trocknen legen und wieder verwenden. 
Magic Wand riecht sehr zuckrig süß, aber auf eine angenehme Art. Ich finde ihn auch besonders toll als Geschenk oder zum Beispiel Türchen im Adventskalender!


Golden Wonder | 5.95€/200 Gramm
Auf dem Foto kommt es gar nicht so richtig rüber, aber: Puh, der glitzert. Meine kompletten Finger und damit auch meine Kamera waren nach diesem Foto erst einmal in Goldstaub gehüllt. Ich bin gespannt, wie der Kollege meine Badewanne hinterlässt – und auch meinen Körper!
Geruchlich ist Golden Wonder sehr frisch und zitronig/orangig und soll erheiternd und erfrischend wirken. Ich liebe die Badebomben von Lush und finde auch diese – besonders eben zur Weihnachtszeit – richtig toll.


Christingle | 16.95€/100 Milliliter
Dieser Duft! I love it. So frisch und minzig, fast wie Kaugummi, aber noch intensiver. Christingle ist ein Body Conditioner, wird also unter der Dusche aufgetragen und wirkt unglaublich erfrischend, der perfekte Wachmacher am Morgen. In Verbindung mit meinem Origins Clear Head Shampoo gibt es nichts Besseres!

Habt ihr die Lush Weihnachtsprodukte schon getestet? 
Was sind eure Lieblinge?

xoxo
Eva

PR Samples

16.11.2016

Kylie Lipkit "Spice" & "Posie K" | Swatches

Als mich eine Freundin gefragt hat, ob ich nicht bei ihrer Sammelbestellung bei Kylie Cosmetics mitmachen möchte, musste ich nicht zwei Mal überlegen. Damals sind die neuen Farben – unter anderem Spice – gerade erschienen und ich war auf der Suche nach einem tollen, dunklen Beerenton. Da mir das aber natürlich nicht genügt hat, musste ich den Onlineshop weiter durchforsten und habe mich für Posie K entschieden – ein Farbton, den ich mir eigentlich schon bei meiner ersten Bestellung holen wollte, der da aber ausverkauft war.

Eigentlich werden die Lipkits nicht mehr nach Deutschland geliefert, was an Inhaltsstoffen liegt, die in Deutschland nicht erlaubt sind. Klar, das sollte einem vielleicht zu Denken geben – ich finde aber, dass etwas, das in Österreich, Luxemburg und Co. zugelassen ist, doch nicht schlimm sein kann. Natürlich kann hier aber jeder seine eigene Meinung haben.

Ich möchte euch heute jedenfalls Posie K und Spice vorstellen.


Was bei beiden Lipkits sofort auffällt: Der stark vanillige Geruch, den die Kits früher hatten, ist jetzt deutlich dezenter. Mich persönlich hat der Geruch vorher nicht gestört, viele andere aber schon – dadurch werden die Kits also vielleicht wieder für mehr Mädels interessant.

Einen wichtigen Tipp mag ich euch außerdem geben: Am Anfang hatte ich das große Problem, dass die Lipsticks meine Lippen wirklich extrem ausgetrocknet haben. So scheint es vielen zu gehen – hier gibt es aber eine einfache Lösung. Vorher peelen ist natürlich wichtig, das liest man überall, aber noch wichtiger: Tragt den Gloss so leicht auf wie möglich. Vermeidet mehrere Schichten und versucht, wenig Produkt zu verwenden – natürlich so, dass es trotzdem deckend und gleichmäßig wird.
So trocknen die Lippen wirklich nicht so schnell aus! Klar, die Lipsticks sind immer noch nicht cremig oder feucht, aber das ist ja bei den meisten matten Farben so.


Posie K
Mein absoluter, absoluter Liebling aller Lipkits, die ich besitze. So eine wunderschöne, ausdrucksstarke Farbe, die trotzdem alltagstauglich ist. Große Liebe! Von Freunden habe ich schon gehört, dass Posie K bei mir pinkstichiger wird als bei ihnen – das liegt daran, dass meine Lippen von Natur aus schon sehr rosa sind, was wirklich oft Lippenstiftfarben beeinflusst.
Posie K ist bei mir ein perfektes Altrosa, das sehr kühl und blaustichig durchkommt. Genau das liebe ich bei Lippenstiften, warme Töne stehen mir einfach nicht so gut.
Der Auftrag ist hier super einfach. Ich zeichne die Lippenränder mit dem Lipliner vor und fülle meine Lippen dann ganz leicht mit dem Gloss, dabei verwende ich möglichst wenig Produkt – so trocknen die Lippen nicht so schnell aus. Posie K zickt dabei gar nicht und lässt sich easy verteilen, es entstehen keine Flecken.


Spice
So easy wie Posie K ist, so zickig ist Spice, eine der neuen Lipsticks aus Kylies Kollektion. Beim ersten Auftragen dachte ich fast, ich hätte einen richtigen Flop gelandet. Also – alles noch mal abmachen, von vorne starten. Bei Spice ist es wichtig, sehr zügig zu arbeiten, da der Gloss schnell trocknet und durch mehrfaches Auftragen dann sehr fleckig wird. 
Versucht also, ihn schnell und leicht aufzutragen, auch hier sollte nicht zu viel Gloss auf den Lippen landen. Wenn das geschafft ist, ist Spice wunderschön – aber der Auftrag schmälert meine Liebe ganz schön. Auch mit dem Swatch-Foto bin ich nicht völlig zufrieden.
An sich ist Spice ein kühler, dunkler Beerenton, der ebenfalls (bei mir) angenehm pinkstichig ist. Perfekt für dunkelhaarige Mädels, finde ich.

Besitzt ihr Lipkits von Kylie Cosmetics? Seid ihr zufrieden und was sind eure Favoriten?

xoxo
Eva




13.11.2016

Sunday Lines 13|11|2016

Hi people! Wenn ihr das hier seht, bin ich gerade in Thailand angekommen und genieße hoffentlich schon meinen ersten Abend am Strand. Endlich, wohoo!
Ich muss zugeben, dass die letzten Wochen für mich sehr anstrengend waren. Positiv, lehrreich, aber anstrengend. Ich habe mich diesem Urlaub wirklich entgegengesehnt!


Ich bin erst letzten Sonntag aus Budapest zurück gekommen und musste dann so einiges erledigen: Ein paar eBay Kleinanzeigen Verkäufe, letzte Besorgungen für den Urlaub, die erste Weihnachtsfeier des Jahres und natürlich auch das allseits beliebte Packen.
Für Thailand reise ich das erste Mal mit Rucksack und bin das wirklich gar nicht gewohnt. Gefühlt habe ich 2 Kleider und ein Shirt dabei und trotzdem ist der Rucksack voll und superschwer. Ich bin wirklich sehr gespannt auf dieses Abenteuer!

 
Für die nächsten Wochen habe ich aber natürlich auch für den Blog vorgesorgt und einige Posts in der Warteschleife. Besonders die Beiträge, die Ende November erscheinen, dürften euch interessieren. Ich sage nur so viel: Adventskalender... ;)


Viele viele Grüße aus Thailand – wer mir auf Instagram und Snapchat (hearttobreathe) folgt, wird sicher den einen oder anderen Eindruck miterleben. :)

xoxo
Eva


10.11.2016

Aufgebraucht | November 2016

Es ist wie ein Fluch – kaum setze ich mich hin, um einen "Aufgebraucht"-Post zu schreiben, leeren sich die Produkte um mich herum quasi automatisch und ich habe hier schon wieder so viele leere Tuben und Tiegel herumfliegen, dass ich mich eigentlich direkt an den nächsten Blogeintrag setzen könnte. Wie kommt das?! ;)

Heute aber erst mal ein großer Schwung an Produkten, die ich in der letzten Zeit geleert habe, inklusive kurzer Reviews.


Origins GinZing Refreshing Scrub Cleanser*
Ein wirklich empfehlenswertes Produkt! Der superfrische Geruch ist der perfekte Wachmacher, die Peelingkörner sind angenehm groß – man spürt förmlich, wie die Haut mit ihnen rein und babyweich wird. 

Burt's Bees Deep Cleansing Cream
Das perfekte Beispiel von: War mal PR-Sample, gehört jetzt zu meinen ewigen Lieblingsprodukten. Ich habe die Gesichtsreinigung bestimmt schon 4 Mal nachgekauft, sie ist sehr ergiebig, frisch und reinigt meine Haut angenehm.


Sephora Chocolat Duschgel
Mein liebstes Produkt der Sephora Eigenmarke, der Schokoduft ist einfach unglaublich lecker. Schade, dass es Sephora nicht auch bei uns gibt – aber wohl auch gut für meinen Geldbeutel ;)

Origins Clear Head Mint Shampoo
Ein weiteres ehemaliges PR-Sample, das ich nicht mehr hergeben würde. Die Kopfhaut ist damit so gut gereinigt, es riecht unglaublich toll und hinterlässt superfrische Haare. Große Liebe! Ich nutze es 1x pro Woche vor meinem eigentlichen Shampoo.

got2b Föhnomenal Fast Finish Haarspray
Ich mag den Geruch des Haarsprays wirklich gerne, auch das Finish gefällt mir sehr. Dass es mir irgendlwelche Vorteile beim Föhnen/Finish bietet, kann ich jetzt nicht behaupten – ein gutes Produkt ist es trotzdem.


Bourjois Healthy Mix Foundation
Meine allerliebste Foundation – wenn ich mal eine trage, dann wahrscheinlich sie. Tolle Deckkraft, trotzdem kein maskenartiger Effekt, sondern der allseits begehrte "healthy glow". Ich trage sie in der Farbe 54. Aktuell teste ich die "1, 2, 3 Perfect"-Foundation.

Catrice Camouflage Concealer
Mit diesem Produkt war ich wirklich zufrieden. Ich finde es nur immer sehr ärgerlich, dass am Ende so viel über bleibt, das der Applikator nicht greifen kann. Als nächstes werde ich den Concealer von NYX testen.

Catrice Prime & Fine Lidschattenbase
Anfangs hat die Base für mich super funktioniert, irgendwann haben die Lidschatten dann aber doch gecreased. Mittlerweile bin ich wieder zurück bei Urban Decay.

L'Oreal Paris Volume Million Lashes Noir Mascara
Die Volume Million Lashes Wimperntuschen sind für mich die besten Mascaras überhaupt, auch diese hat mich sehr überzeugt. Definitiv ein Nachkaufprodukt!

L'Oreal Paris Brow Artist*
Habe ich längst nachgekauft und ist in täglicher Verwendung.

L'Oreal Paris Superliner Blackbuster*
Leider kam ich mit der dicken Spitze nicht klar. Wenn ich Eyeliner benutze, soll er fein sein und klare Linien haben – dafür ist dieser hier definitiv nicht gedacht.

L'Oreal Paris Indefectible Concealer*
Ein solides Produkt, das ich bis zum Ende verwendet habe. Den Kollegen von Catrice fand ich allerdings besser.


Kringle Daylight "Coconut Wood"
Große Liebe! Duftet so angenehm nach Kokosnuss, ohne diese typische süße Aufdringlichkeit zu haben. Stattdessen schwingt hier noch eine etwas rauchige, holzige Note mit – ganz toll.

Yankee Candle "Black Coconut"
Auch hier ist der Kokosduft sehr angenehm, aber etwas süßer als bei Kringle. Müsste ich mich entscheiden, würde ich "Coconut Wood" nehmen – trotzdem mag ich diesen hier sehr gern.

Yankee Candle "Kilimanjaro Stars"
Eine meiner liebsten Kerzen überhaupt, deshalb ist sie bei mir auch als Housewarmer eingezogen. Ein sehr frischer, männlicher Duft, der trotzdem Wärme hat und sehr intensiv riecht.

Habt ihr ein paar dieser Produkte bereits testen können?
Was sind eure Erfahrungen?

xoxo
Eva

* PR Samples

08.11.2016

Tomaten-Sahne-Auflauf mit Pilzen | Rezept

Im Herbst darf es gern mal etwas herzhafter sein – leckere Soßen, warme Gerichte, einfach Soulfood. Ich hatte in letzter Zeit absoluten Heißhunger auf dieses Gericht, das es bei uns in meiner Kindheit relativ oft zuhause gegeben hat. 
Kurzerhand habe ich es also nachgekocht, aber ohne Fleisch und auch sonst etwas abgewandelt. So ist dieses Rezept entstanden – ich hoffe, es schmeckt auch euch.


Zutaten
  • 1 Schale frische Champignons
  • 2 kleine rote Paprika
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Becher Sahne
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • Gewürze (Salz, Basilikum, italienische Kräuter)
  • 1 Schuss Sherry
  • Nudeln (mein Favorit: kleine Reisnudeln, z.B. von Riesa)

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Champignons, Zwiebel und Paprika würfeln und in der Auflaufform beiseite stellen. Die Sahne im Topf erwärmen, dann kommen die gestückelten Tomaten und das Tomatenmark dazu. Aufkochen lassen. Schmeckt jetzt alles mit den Gewürzen ab und gebt es über das gestückelte Gemüse.
Ich habe meinen Auflauf dann circa 20 Minuten im Ofen gelassen – parallel könnt ihr die Nudeln kochen.

Ich liebe dieses Rezept – dazu passen super auch Schweinelendchen, ich möchte nächstes Mal etwas geschnittenen Bacon dazu geben.

Guten Appetit!

xoxo
Eva

 

06.11.2016

Sunday Lines 06|11|2016

Ihr Lieben, wenn ihr das hier lest, bin ich wahrscheinlich gerade am Flughafen in Budapest und gebe viel zu viel Geld bei Victoria's Secret aus. Hilfe!
In Budapest bin ich seit Mittwoch für das Telekom Electronic Beats Festival, mein zweiter Besuch in dieser wunderschönen Stadt. Beide Male beruflich, beide Male hat mich diese Stadt wieder verzaubert. Besonders das jüdische Viertel ist voller schnuckeliger Cafés, kleiner Fashionstores und Geheimtipps. Etwas fernab vom touristischen Zentrum und wirklich empfehlenswert!


Nach der Landung am Mittwoch ging es erst einmal zum Lunch – davor musste aber ein kurzer Abstecher bei H&M sein, immerhin war die Kollektion mit Kenzo da gerade gelauncht worden. Ich hatte morgens am Flughafen bereits meinen Favoriten im Onlineshop ergattert, der mir auch im Laden gut gefallen hat. Ich mag außerdem die Hose, hier links im Bild, super gerne – lustigerweise passt sie mir 2 Größen kleiner als sonst, das mag vielleicht auch ein Grund sein. ;) Auf dem Foto ist sie noch zu groß. Gekauft habe ich sie mir aber nicht.. was ich jetzt ein bisschen bereue. Mal sehen, ob ich sie online noch einmal ergattere – die 150€ könnte ich allerdings auch gut in den Urlaub investieren.
Wie findet ihr die Kollektion?


Wenn ihr mal in Budapest seid und Hunger habt, kann ich euch übrigens das Bordo Bisztro empfehlen – supersüße Location, ebenfalls im jüdischen Viertel, und leckeres, erschwingliches Essen fernab von den ganzen Touriläden.


Die restliche Zeit hier habe ich im Akvarium Club verbracht und für das Telekom Electronic Beats Festival gearbeitet. Ein gar nicht mal so schlechter Job, so viel kann ich sagen. ;)
In nur 6 Tagen geht es für mich zurück an den Flughafen – dann geht es nach Thailand. Ich kann es kaum erwarten. Ab in die Sonne!

xoxo
Eva


03.11.2016

Degustabox Oktober | Meine Eindrücke

Ich weiß, an diesem Thema scheiden sich die Geister, aber: Ich liebe Testboxen. Egal ob Beauty-Box, Fashion-Box oder Food-Box – ich liebe es, solche Boxen zu testen. Vor allem, wenn es um Essen geht!
Dadurch kann man so viele Produkte kennenlernen, die man sich sonst im Alltag vielleicht nicht kaufen würde – einfach, weil man seine "Stammprodukte" hat, sich nicht sicher ist, ob es einem wirklich schmeckt oder die Produkte einfach noch nicht im Laden entdeckt hat.

So ging es mir jedenfalls bei einigen Sachen aus der Degustabox im Oktober – und die zeige ich euch heute!


Lindt Lindor Orange – 3.99€
Lustigerweise habe ich erst ein paar Tage zuvor mit Freunden darüber geredet, wie gern ich die Schokolade mit Orangengeschmack testen würde. Sie sind das "Produkt des Monats" und – ganz ehrlich – unglaublich lecker. Enthalten sind um die 12 Kügelchen, also sind sie definitiv nichts für jeden Abend, aber etwas Schönes für besondere Anlässe.


Alnatura Nusskernmischung – 3.99€
Liebe ich! Die Mischung ist wirklich perfekt fürs Büro und wartet da jeden Tag auf den kleinen Hungerschub, der nachmittags manchmal durchkommt. Ideal für zwischendurch und wirklich lecker.

Hariboo Lacaro Toffee – 0.99€
Auch perfekt fürs Büro – aber nur, weil meine Kollegen so gern Lakritz mögen und ich gar nicht. ;) Ihr Eindruck: Sehr süß, wenig lakritzig. Daraufhin musste ich die Dinger doch mal testen, mir war der Lakritzgeschmack aber viel zu stark.


followfish Thunfischcreme mit Bio-Olive – 3.99€
Thunfisch mag ich supergern, Olive genauso. Diese Creme ist also quasi wie für mich gemacht! Ich liebe solche Aufstriche und freue mich schon, sie zu testen.

Gallo Risotto mit Spargel – 1.99€
Das Risotto konnte ich bisher noch nicht testen – da ich sowohl Risotto als auch grünen Spargel mag, bin ich aber positiv gestimmt. Enthalten sind zwei Portionen, insgesamt gibt es das Risotto in vier verschiedenen Sorten.


Chio Tortillas Wild Paprika – 1.79€
Chips mag ich – leider – total gerne. Diese hier sind superknusprig, nicht zu scharf und total lecker. Salsa würde da sicher super dazupassen.

Griesson de Beukelar Cereola – 1.29€
Auch diese Kekse sind superlecker und dank Vollkorn kann man sich hier wenigstens einreden, die Teile wären halbwegs gesund. Knusprig, süß und "für den bewussten Genuss". Mag ich gerne für zwischendurch!


Kendlbacher Omi's Apfelstrudel Fruchtsaft & Marille – je 1.29€
Über diesen Saft habe ich mich fast am meisten gefreut – ich wollte ihn schon unbedingt mal testen, habe ihn aber nirgends entdeckt. Die Säfte sind übrigens vegan, ohne Konservierungsstoffe und Farbstoffe und ohne Zuckerzuatz. Unglaublich lecker! Geschmacklich schmeckt Omi's Apfelstrudel eigentlich nur nach Apfel mit Zimt, Omi's Marillenknödel muss ich noch probieren.

Mazola Knoblauchöl – 1.09€
Ich bin großer Knoblauchfan und finde das Öl super, um damit eine angenehme Schärfe und einen besonderen Geschmack in Gerichte zu bringen. Ich freue mich, es zu testen!


Freixenet legero Alkoholfrei – 2.49€
Ich muss ehrlich sagen: Ich habe noch nie alkoholfreien Sekt getrunken. In meiner Familie gab es immer entweder Sekt oder eben O-Saft, eine alkoholfreie Alternative haben wir nie gekauft. Also, wenn es mal Sekt gab ;) Auf Snapchat habe ich aber erfahren, dass einige von euch das sehr gerne mögen – also scheint es ein super Produkt zu sein.

Franziskaner Weißbier Zitrone alkoholfrei
Habe ich noch nicht probiert, bin aber gespannt darauf. Radler, also Bier mit Zitrone, mag ich im Sommer sehr gerne – mal sehen, wie das Weißbier schmeckt. Auf der Infokarte der Degustabox war das Bier nicht aufgeführt, daher kann ich euch nichts zu den Preisen sagen.


Becks Red Ale 0.99€
Ich bin generell noch nicht so erfahren, was Ales, Craft Beer und Co. angeht. Manche sind mir zu stark bzw. zu bitter – dieses hier ist aber wirklich lecker! Ob ich es mir noch mal kaufen würde, weiß ich allerdings nicht, ich mag "normales" Bier meistens lieber.
Franziskaner Kellerbier – 0.80€
Apropos normales Bier: Dieses hier schmeckt superlecker. Als Fränkin liegt mir das Bier ja quasi im Blut – deshalb freue ich mich sehr über das Franziskaner.


Mein Gesamteindruck
Die Box kostet 14.99€, der Gesamtwert der enthaltenen Produkte lag diesmal bei über 24,65€ (manche Produkte waren enthalten, aber nicht auf der Karte aufgeführt). Ich muss ehrlich sagen, dass ich solche Essensboxen total gerne mag und mich die Degustabox wirklich überzeugt. Besonders über den Apfelstrudel-Drink und die Lindor Pralinen habe ich mich extrem gefreut – sie wollte ich sowieso mal testen und beide sind unglaublich lecker.
Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf die November-Box und bin gespannt, welche Überraschungen darin enthalten sind. Mit dem Code DB7 gibt es aktuell übrigens 7€ Rabatt!

Wie findet ihr solche Boxen? Was sagt ihr zu den Produkten?

xoxo
Eva

PR Sample

01.11.2016

L'Occitane Adventskalender | Instagram Giveaway

Ihr Lieben, es ist der 1. November – nur noch ein Monat, bis die Weihnachtszeit "offiziell" beginnt... und somit auch die Adventskalenderzeit! ;)
Ein wunderschönes Exemplar von L'Occitane verlose ich gerade auf Instagram. Wer gewinnen mag, kann hier klicken und noch bis Sonntag teilnehmen.



Viel Glück!

xoxo
Eva

PR Sample