21.05.2017

Sunday Lines 21|05|2017

|Gesehen| "Mad Men" auf Netflix und am Freitag natürlich wieder Let's Dance... meine Freunde lachen mich schon deswegen aus. ;)

|Gelesen| Ich ärgere mich selbst so, aber zum Lesen fehlt mir aktuell einfach die Zeit. Ich freue mich jetzt schon wieder auf Urlaubstage, in denen ich ein Buch am Tag verschlinge!

|Gehört| "Unforgettable" von French Montana

|Getan| Am Montag das erste Mal einen Steuerberater besucht und so ziemlich den grausamsten Tag ever gehabt; Mit Freunden gegessen und getrunken; Zum 100. Mal beim Hautarzt meinen Leberfleck lasern lassen....; das Reserved Store Opening besucht; am Donnerstag beim Opening von MAC und Aveda an den Hackeschen Höfen gewesen, zwei wunderschöne Stores! Gestern war ich im Hertha BSC Stadion und habe das Spiel gegen Leverkusen gesehen. Den Sonntag habe ich auf dem Mauerpark Flohmarkt verbracht und leider vergeblich nach einem Fahrrad gesucht...

|Gegessen| Sommerrollen und Sake Maki; ein leider sehr kleines, veganes 3-Gänge-Menü; ein superleckeres Falafel-Sandwich; ganz traditionell ein Bratwurstbrötchen beim Fussball; Pulled Pork auf dem Mauerpark Flohmarkt; leckere

|Getrunken| Gin Tonic; Moscow Mule; viel Wasser mit einem Spritzer naturtrüben Apfelsaft (love it!);

|Gedacht| Viele Gedanken mache ich mir momentan darüber, wohin ich als Nächstes reisen möchte. Ich wollte im Herbst/Winter eine größere Reise starten, am liebsten wäre mir Südafrika, USA oder eine andere Region auf meiner Bucket List... mal sehen, wo ich am Ende lande!

|Gefreut| Endlich mal wieder ins Fussballstadion zu gehen! Ich liebe es und muss nächste Saison wieder viel öfter gehen.

|Gelacht| Beim MAC und Aveda Opening habe ich mit einigen Bloggern über die aktuellen Entwicklungen auf Blogs, Insta und Co. gesprochen und es war so gut zu hören, dass es eigentlich allen gleich geht... und man über die eine oder andere Tatsache auch schmunzeln muss ;)

|Geärgert| Über den schrecklichsten Montag ever - von einer ewigen Busfahrt bei gefühlten 100 Grad, nervigen Sitznachbarn bis zum Steuertermin, der leider nicht gerade das gewünschte Ergebnis hatte... einfach ein bescheuerter Tag.

|Gekauft| Ein Shirt und ne Hose bei Zara; drei Shirts bei der Eröffnung von Reserved.

|Geklickt| Im Katalog von Sostrene Grene. Die haben jetzt nämlich einen Shop in Berlin eröffnet und ich kann es kaum erwarten, hinzugehen!





Wie es mein letztes Bild so schön sagt:
Genießt euren Sonntag, seid glücklich!

xoxo
Eva


19.05.2017

Addicted to Proper Corn

Ich glaube, es war auf dem L'Oreal Event zur Berlinale im Februar, als ich das erste Mal mit Proper Corn in Berührung kam. Damals habe ich noch ganz scheu "Lightly Sea Salted" gewählt und die anderen, "verrückteren" Sorten erst mal liegen lassen. Seitdem ist einige Zeit vergangen, viele viele Proper Corn Tüten mussten ihr Leben lassen und ich kann euch heute sagen: "Lightly Sea Salted" ist schon lange nicht mehr mein Favorit.

Damit euch nicht der gleiche Fehler passiert und ihr den ungewöhnlichen Popcornsorten von Proper Corn direkt vertrauen könnt, habe ich euch heute mal eine kleine Review zu den einzelnen Geschmacksrichtungen geschrieben.


Sweet Coconut & Vanilla
"Ihh, viel zu süß!" dachte ich noch auf dem Berlinale Event. Heute sehe ich das ein kleinwenig anders: Sweet Coconut & Vanilla hat nicht diesen aufdringlichen, künstlichen Geschmack, den man ja gerne mal von Kokos- und Vanilledüften kennt, sondern ist angenehm süß. Vor allem die Kokosnuss schmeckt man gut heraus.

Lightly Sea Salted
Mein erster Berührungspunkt mit Proper Corn – und mittlerweile viel zu langweilig. Klar ist auch der Klassiker unter den Popcorns lecker und mit seinen 88 kcal pro Tütchen wohl unschlagbar als Snack für zwischendurch, aber ich habe jetzt andere Favoriten.

Smooth Peanut & Almond
Oh. Mein. Gott. Dieses Popcorn ist der Himmel auf Erden. Jede einzelne Flocke (oder wie nennt man das bei Popcorn?!) ist mit einem leichten Pulver bezogen, das unglaublich gut vor allem nach Erdnuss schmeckt. Ich wünschte, es gäbe Proper Corn in größeren Tüten – diese hier wäre immer bei mir zuhause vorrätig. Angenehm süß und mein großer Liebling.

Fiery Worcester Sauce & Sun-Dried Tomato
Die wohl ungewöhnlichste Variante – Worcester Sauce ist jetzt nicht etwas, das ich alltäglich konsumiere. Hier schmeckt man aber vor allem die getrocknete Tomate raus, die diese Proper Corn Geschmacksrichtung zum perfekten, herzhaften Snack macht. Wenn es nicht süß sein soll, ist diese Variante mein Favorit.

Sweet & Salty
Eigentlich komisch, süßes und salziges Popcorn miteinander zu verbinden – könnte man zumindest meinen. Bei Sweet & Salty veredeln die kleinen Salzkörnchen die süßen Flocken, die ich zu den salzigen bevorzuge und auch überwiegend rausschmecke.

Sour Cream & Black Pepper
Als bekennender Pfeffer-Hasser (wirklich, kaum etwas ist schlimmer) ist diese Sorte leider nichts für mich – und das, obwohl ich Sour Cream beispielsweise an Chips sehr gerne mag.




Habt ihr Proper Corn schon einmal probiert?
Was ist eure liebste Geschmacksrichtung?

xoxo
Eva


16.05.2017

Lancôme Monsieur Big Mascara | Swatches

Eins direkt vorweg: Ich bin kein großer Fan von Mascara Reviews. Diese hier wollte ich trotzdem posten. Ich finde es extrem schwer, Wimperntuschen zu beurteilen – aber nicht, weil ich sie nicht beschreiben kann, sondern weil sie meiner Meinung nach wirklich bei jedem anders wirken. Foundations haben verschiedene Farben und Texturen, die zu bestimmten Hauttypen passen. Rouge ist entweder schimmernd oder matt. Klar, Wimperntuschen sind auch für Volumen, für perfekte Trennung oder Wow-Wimpern, aber die Wimpern selbst sind am Ende dann eben doch immer viel zu unterschiedlich, als könne man eine universelle Empfehlung geben. Diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht.

Die neue Lancôme Monsieur Big Mascara habe ich vor 2 Wochen auf einem Event kennengelernt und nutze sie seitdem täglich. Heute berichte ich euch mal von meiner Erfahrung – und bin gespannt, ob ihr sie teilt.


Allgemeine Infos
Die Monsieur Big Mascara gibt es bald für 27.99€ beispielsweise bei Douglas zu kaufen. Ein doch relativ stolzer Preis für eine Wimperntusche, aber wir bewegen uns hier eben im High End Segment.

Sie verspricht ein intensives Schwarz, extrem starken Halt und bis zu 12x mehr Volumen. "Endlich einer, der hält, was er verspricht! #makeitbig mit Monsieur Big. And don’t tell your boyfriend!" ;)








Mein Eindruck
12x mehr Volumen? Ich weiß nicht. Aber 3x oder 5x mehr Volumen wäre ja auch nicht so spannend. Dennoch muss ich sagen, dass ich die Monsieur Big Mascara wirklich gerne verwende. Sie gibt Volumen, trennt aber dennoch sehr gut. Was auf dem linken Bild nach Fliegenbeinchen aussieht, könnt ihr ganz gut im rechten Bild als perfekt getrennt erkennen – so sind meine Wimpern eben, ein bisschen wild. Ein Versprechen, das definitiv gehalten wird, ist die Haltbarkeit. Ich tue mich mit meinen Abschminktüchern manchmal ganz schön schwer, Monsieur Big restlos zu entfernen – so ist er schon das eine oder andere Mal doch mit mir ins Bett gewandert. Zumindest in Teilen.
Tiefschwarz sind meine Wimpern definitiv auch, wobei sie das auch von Natur aus schon sind – dafür wurde ich von einigen Kosmetikern schon gelobt, als hätte ich die Siegerlinie eines Marathons überquert.
Wer auf der Suche nach einer guten Mascara im High End Bereich ist, sollte sich die Monsieur Big Mascara also auf jeden Fall mal ansehen. Ich würde ihren Effekt ungefähr mit der Benefit They're Real vergleichen. Die L'Oreal Volume Million Lashes Mascara wird bei mir keiner so schnell vom Thron stoßen, aber ich werde die Lancôme Wimperntusche definitiv weiter nutzen. 

Habt ihr die Monsieur Big Mascara schon entdeckt?
Was sind eure Favoriten von Lancôme?

xoxo
Eva


PR Sample

14.05.2017

Sunday Lines 14|05|2017

|Gesehen| "Mad Men" – es ist wie eine Sucht! Am Donnerstag außerdem "Embrace", mehr dazu unter "Gedacht".

|Gelesen| Viele Koch- und Grillzeitschriften – Job sei Dank ;)

|Gehört| Meine Lana Del Rey Playlist, voll von alten Alben und Songs. Für mich komischerweise die perfekte Reise-Playlist.

|Getan| Endlich meine Invisalign-Behandlung bei Smilike final vorbereitet – ich kann gar nicht erwarten, dass es losgeht! Großzügig ausgemistet, beim Friseur gewesen, ein paar tolle Kooperationen in die Wege geleitet, die wunderbare Sonne genossen, übers Wochenende in die Heimat gefahren und dort Muttertag mit meiner Mama und Oma gefeiert.

|Gegessen| Spätzle mit Feta, Zwiebeln und Paprika; Sommerrollen und Kokosmilchsuppe (eins meiner liebsten Gerichte!); Propercorn; Oriental Wrap bei Dean & David; Pizza Siciliana mit scharfer Salami; Thai Curry von Mama

|Getrunken| Meinen geliebten Green Machine Smoothie bei Dean & David; endlich wieder Hugo; Starbucks Moccha Frappuccino; Coke Zero; Carpe Diem Matcha Sparkling Green Tea "Nashi & Ingwer"; Radler; Lillet Berry

|Gedacht| Viel viel nachgedacht habe ich, nachdem ich am Donnerstag den Film "Embrace" gesehen habe. Es ist wirklich schlimm, wie viele Gedanken man sich als Frau über seinen Körper macht, ständig über Essen nachdenkt und sich immer wieder mit Models aus der Werbung vergleicht. Ich fand den Film unglaublich schön, im Kinosaal war es, als wären alle Anwesenden irgendwie eine Einheit und wüssten ganz genau, wie es dem Anderen gerade geht. Die Frau neben mir hat genauso viel geweint und sich auf die Brust geschlagen bei Szenen, die sie wohl besonders verletzt haben. Über das Thema Körper wird einfach viel zu viel nachgedacht. Jeder sollte sich wohlfühlen bzw. das erstreben, was er möchte – und andere akzeptieren, wie er ist. Ich kann euch "Embrace" definitiv nur empfehlen.

|Gefreut| Über mein Wochenende in der Heimat. Ich liebe es, Zeit mit meinem Patenkind zu verbringen.

|Gelacht| Mit meinem Patenkind – er ist so lebensfroh, klug und zuckersüß, da geht das gar nicht anders!

|Geärgert| Darüber, dass ich meine Haare nicht schon viel früher abgeschnitten habe... ;)

|Gekauft| Drucke für meine Wände, Unterbettkästen für meine Gammelklamotten – obwohl ich in eine größere Wohnung gezogen bin, kommt es mir vor, als hätte ich kaum Platz und würde meinen Kram gar nicht unter bekommen! Am Freitag noch Ohrringe bei H&M – irgendwie habe ich meine Vorliebe für Ohrschmuck wiederentdeckt.

|Geklickt| Netflix als App – die perfekte Erfindung für lange Bahnfahrten, da man tatsächlich kaum Akku benötigt!




Short hair don't care  –ich bin so happy mit meinen neuen, kürzeren Haaren!






Ich hoffe, ihr verbringt einen wunderschönen Muttertag!

xoxo
Eva

08.05.2017

Sunday Lines 07|05|2017

|Gesehen| "Mad Men" - ich habe am 1. Mai damit angefangen und suchte die Serie seitdem. Richtig gut!

|Gelesen| Tolle Beautynews: Revlon gibt es ab Anfang Juni bei Rossmann! Außerdem plant L'Oreal Paris eine Kooperation mit Balmain, die ab Oktober verfügbar sein soll. Beides richtig spannend!

|Gehört| "Unforgettable" von French Montana", "Love Galore" von Sza, "Loyalty" von Kendrick Lamar

|Getan| Das Lancôme Event besucht und da ein paar liebe Mädels wieder getroffen, gearbeitet, Kaffee Dates gehabt, das erste Mal dieses Jahr wieder in den Mauerpark gegangen, mich sehr über meine Steuererklärung geärgert.

|Gegessen| Meine erste Acai-Bowl (ich weiß, ich bin ein schlechter Blogger); Falafel-Hummus-Sandwich, okay-es Sushi (mein liebster Lieferservice liefert nicht mehr zu mir...), viel Joghurt, Quinoa mit frischem Lachs, eine superleckere Pizza mit Auberginen (ob ich die wohl so langsam mag?!).

|Getrunken| Die neue Pepsi Max Ginger (Liebe!); das Becks Bier aus der Degustabox (auch wirklich lecker); Infused Water auf dem Lancôme Event,;Club Mate.

|Gedacht| Als ich am Mittwoch meinen Mantel an der Garderobe abgeholt habe, meinte der Typ da doch tatsächlich "Der ist ja nicht so mein Geschmack." – Aha?! Wieso äußert man derart ungefragt seine Meinung, die dann auch noch beleidigend ist? Nicht sehr charmant.

|Gefreut| Über die Gesichtsbehandlung, die ich mir gestern spontan gegönnt habe. Meine Haut war so fahl und grau, ich hatte gefühlt die tiefsten Augenringe...

|Gelacht| Über/mit der Sonne, die am Sonntag so wunderbar schien. Das macht wirklich alles besser!

|Geärgert| Ich saß gestern dann wirklich noch ewig an meiner Steuererklärung und bin so richtig verzweifelt. Manches kann ich mir partout nicht erklären – und deshalb geht es für mich jetzt nächsten Montag zum Steuerberater. Wieso lernt man so etwas nicht in der Schule?!

|Gekauft| Oval Brushes von It Innovation Beauty, zwei wunderschöne Schnäppchen bei eBay Kleinanzeigen, eine Jeansjacke von Zara.

|Geklickt| Sehr viel an meiner Steuererklärung, die ich trotzdem nicht verstehe...




Kakteen-Paradies bei Lancôme – ich brauche unbedingt auch so riesige Kakteen! Weiß einer von euch, wo ich die herkriege?



Neue Sheetmasken von Origins – hoffentlich ist der Inhalt genauso toll wie das Aussehen!


Entschuldigt die eintägige Verzögerung – der gestrige Abend war voll von Tränen und Wut über die Steuererklärung...

xoxo
Eva

04.05.2017

Degustabox April | Meine Eindrücke

Mein erster Eindruck beim Öffnen der diesmonatigen Degustabox: Wow, sind da viele Produkte enthalten! Die Box stand in diesem Monat unter dem Motto "International" und hat so einige Schätzchen enthalten, die ich bisher noch nicht in unseren Supermärkten gefunden habe – und die ich euch heute zeigen werde! :)


Barnhouse Knuspy Kids Knusperbällchen – 2.49€
Ich bin großer Müslifan und freue mich deshalb sehr über die Schokobällchen. Die werden hier sicher in Null Komma Nichts vernichtet! ;)

Zentis Sonnen Früchte Marmelade – 1.89€
Lustigerweise wollte ich mir erst letzte Woche mal wieder Marmelade kaufen – als Single-Haushalt ist das immer eine kleine Überwindung ;) Diese hier werde ich also auf jeden Fall testen, auch wenn ich eigentlich rote Marmeladen lieber mag. Der Kreation des Jahres "Aprikose-Mandarine und Yuzu" werde ich aber definitiv eine Chance geben! 

Barnhouse KrunchyPur Amaranth – 2.99€
Auch hierüber freue ich mich sehr, da der gepuffte Amaranth sicher super in mein morgendliches Porridge passen wird. Toll!


Veggie Crunch Crispy Coconut Chips – 1.69€
Über dieses Produkt habe ich mich eigentlich am meisten gefreut – die Chips sind so unglaublich lecker! Ich hatte vorher schon einmal ähnliche Chips von Veganz getestet und mag das super gern. 

Alnavit Inselschatz Bio Super Schokolade Physalis Lucuma – 1.99€
Wow, was für ein Name! Generell liebe ich dunkle Schokolade und finde auch diese hier wirklich lecker. Die perfekte Minigröße für eine kleine Sünde! ;) 

Jack Links Beef Jerky Peppered – 1.99€
Ich habe erst vor kurzem die Bekanntschaft mit Trockenfleisch gemacht und muss sagen, dass ich es gar nicht mal so "eklig" fand, wie ich dachte. Deshalb würde ich mich auch eigentlich über dieses Produkt freuen – wäre es nicht gepfeffert. Kein Gewürz mag ich so wenig wie Pfeffer! Ich habe dem Jerky sogar eine Chance gegeben, aber der Pfeffergeschmack ist wirklich extrem.


Born Barbecue Sauce – 2.49€
Barbecue Saucen mag ich super eigentlich super gerne und diese kommt auch perfekt passend zum Start der Grill-Saison. Ich habe hier zwar noch die Barbecue Sauce aus der Degustabox im Januar stehen, werde aber auch diese sicher testen.

Knorr Kochpaste Indisches Curry –  1.79€
Ich muss ehrlich sagen, dass Indisch nicht meine favorisierte Küchenrichtung ist – ich würde zum Beispiel nie sagen "Lasst uns heute Indisch essen gehen!". Trotzdem freue ich mich über die Kochpaste, da ich so mal wieder ganz vorsichtig in die Richtung gehen kann und selbst experimentieren kann, was mir gut schmeckt.


Blanchet Rosé de France Wein – 2.99€
Ich liebe Roséwein und freue mich schon sehr darauf, ihn gekühlt auf meinem Balkon zu genießen. Volltreffer!

Becks Amber Lager & Pale Ale – 0.99€
In den letzten Boxen war bei mir wirklich viel Bier enthalten – was ich aber ganz okay finde. Die beiden Sorten habe ich glaube ich sogar schon mal getestet und fand sie gut, obwohl ich eigentlich kein großer Craftbeer Fan bin.


Milford Kühl & Lecker Holunderblüte-Limette – 2.49€
Ich hatte schon einmal einen dieser Tees von Milford – die Besonderheit hier ist, dass er kalt aufgegossen wird und so die perfekte Abkühlung für den Sommer ist. Er ist mir leider etwas zu süß, aber ich finde dafür sicher Verwendung. ;)

Shatlers Cocktail Havanna Juicer – 2.49€
Ich weiß nicht, ob ich mit der Meinung allein da stehe, aber: Ich bin kein sonderlich großer Cocktail-Fan. Bier, Wein, Longdrinks – alles super, aber einen richtigen Cocktail trinke ich selten. Diesen werde ich mal testen.

Mein Gesamteindruck
Die Box hat einen sagenhaften Wert von 27,27€ – mehr als 12€ über dem Preis, den man für sie ausgibt! Das finde ich wirklich toll und lohnend. Bis auf das gepfefferte Trockenfleisch ist kein Produkt dabei, das mir so gar nicht zusagt – großer Fan bin ich wie erwähnt vom Veggie Crunch und dem Roséwein. Eine richtig tolle Box!

Wie gefällt euch der Inhalt für April?

xoxo
Eva

 PR Sample

02.05.2017

Entspannung leicht gemacht – mit Treatwell

Ein spontaner und ziemlich stressiger Umzug, ein neuer Job, in den ich mich erst einmal eingewöhnen musste – die letzten Wochen waren für mich nicht ganz einfach und haben geistig und körperlich sehr an mir gezehrt. Am langen Osterwochenende war dann klar: Ich brauche dringend Entspannung, undzwar in Form einer langen, ausgiebigen Massage.

Doch auch ohne derart große Veränderungen wie Umzug oder Jobwechsel ist es wichtig, seinem Körper ab und an eine Auszeit zu gönnen – wenn wir ehrlich zu uns sind, machen wir das viel zu selten. Ich bin in den letzten Monaten nur ein Mal zur Massage gegangen, meine letzte Gesichtsbehandlung liegt Ewigkeiten zurück und den Friseurbesuch zögere ich sowieso immer bis zur letzten Sekunde raus, aus Angst vor ein bisschen Spitzen schneiden.

Eins sage ich euch aber: Damit ist jetzt Schluss. Vor zwei Wochen war ich endlich mal wieder bei der Massage und habe mir ein Timeout gegönnt, das mir ein wenig die Augen geöffnet hat. Statt Belohnungen wie Make Up, Klamotten oder Schmuck sollte man sich selbst viel öfter etwas Kurzweiliges schenken – denn auch das kann lange, positive Folgen haben. Seit meiner Massage fühle ich mich so viel ausgeglichener und entspannter, mein Rücken ist wieder freier und das lange Sitzen im Büro fällt mir nicht mehr so schwer.
Da diese Wirkung aber natürlich nicht ewig halten kann, habe ich mir geschworen, mir eine solche Wohltat von nun an öfter zu gönnen – und da kommt Treatwell ins Spiel.


Treatwell ist eine Plattform, die euch in Deutschland allein über 3.500 Salons aus den Bereichen Kosmetik, Massage, Friseur und Nageldesign vorstellt. Dort könnt ihr sämtliche Angebote in eurer Stadt entdecken, entscheiden, wie weit die Salons von euch entfernt sein dürfen und könnt sogar die besten Tage und Uhrzeiten filtern, damit am Ende nur die Salons rauskommen, die zu eurer Wunschzeit an eurem Wunschort für euch einen Termin frei haben.
Für mich persönlich auch ganz wichtig: Ihr könnt bei jedem Salon einsehen, wie Kunden zuvor die einzelnen Behandlungen, das Ambiente etc. bewertet haben. So könnt ihr sicher sein, dass ihr am Ende genau das bekommt, worauf ihr Lust habt.
Spannend ist natürlich auch, dass manche Salons Rabatte für bestimmte Rand-Uhrzeiten anbieten oder Treatwell generell gerne mal den einen oder anderen Code raushaut. So könnt ihr euch entspannen und dabei richtig Geld sparen!
Ich habe die Treatwell-App schon ewig auf meinem Handy und kann so super easy durch die Angebote stöbern, sie nach meinen Wünschen filtern und behalte außerdem den Überblick über meine Buchungen. Toll ist dabei auch: Wenn doch mal etwas dazwischen kommen sollte, kann jedes Treatment bis zu 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden.


Ich habe mich letzten Endes für eine einstündige Massage im Maritim Hotel entschieden, die ich wirklich jedem empfehlen kann. Ich wurde selten so gut massiert und habe mich unglaublich wohl gefühlt. Das Tolle an dieser Massage war außerdem, dass in dem Preis für die Behandlung der Zutritt zum hoteleigenen Wellnessbereich inbegriffen war und ich so auch Dampfbad, Sauna und Pool benutzen durfte.
Besonders derartige Angebote entdeckt man ja selten "auf der Straße" und ich konnte so aus einer Stunde Massage einen kompletten Wellness-Nachmittag machen, von dem ich sicher noch lange zehren werde – und auch bald wieder buche.


Als Nächstes steht bei mir allerdings ein Besuch beim Friseur an und ich überlege, meine Haare diesmal etwas drastischer zu verändern... mal sehen, ob ich mich das traue. Ihr werdet es erfahren!

Kennt ihr Treatwell bereits?
Habt ihr schon einmal darüber gebucht?

xoxo
Eva


In Kooperation mit Treatwell

30.04.2017

Sunday Lines 30|04|2017

|Gesehen| "Girlboss". Ich persönlich fand die Serie ziemlich langweilig und die Hauptdarstellerin sowas von unsympathisch und nervig... Schade.

|Gelesen| "13 Reasons Why", mit dem Buch bin ich heute endlich fertig geworden. Angeblich soll es jetzt ja eine zweite Serienstaffel geben, da wäre ich mal gespannt-

|Gehört| Glass Animals live im Astra – wirklich wirklich gut!

|Getan| So langsam wieder fit geworden, gearbeitet, endlich wieder gesportelt, am Wochenende viel fotografiert und vorgebloggt, mich endlich mal an meine Steuern gesetzt (und es dann doch wieder vor mir her geschoben), gebummelt, das erste Mal den berühmten Klunkerkranich besucht, die Wohnung auf Vordermann gebracht

|Gegessen| Udon Nudeln mit Rind; Snyders Pretzel Bites (warum muss ich immer wieder neues ungesundes Zeug finden?!); Porridge mit Heidelbeeren und Smacktastic Flavor Powder in "Chocolate Almond" (so lecker!); Mooshoo und Orange Chicken bei Lon Men, Berlins ältestem Chinesen; Asian Chicken Sandwich im Klunkerkranich; Joghurt mit rohem Kakaopulver (viel besser als jeder Pudding); selbstgebackene Zimtschnecken.

|Getrunken| Carpe Diem Sparkling Tea Matcha (soo gut!), viel Tee und weniger Kaffee - den will ich mir wieder abgewöhnen. Honig-Ingwer-Limonade, Bier, Coke Zero.

|Gedacht| Es ist unglaublich, wie viele verrückte Menschen es hier gibt – und alle scheinen sich in der U-Bahn zu sammeln. Schreiende Bettler, Pöbler und Männer, die sich minutenlang die kompletten Hände ablecken... Manchmal verstehe ich meine Freunde doch, wenn sie sagen, dass sie ihre Kinder hier nicht aufwachsen lassen wollen.

|Gefreut| Schon wieder ein langes Wochenende, wohoo!

|Gelacht| Gerade sehr über diesen Post auf Buzzfeed – er ist einfach so schmerzhaft wahr! Jedes Kleid meiner H&M Bestellung ging mir maximal knapp über den Po, und dabei bin ich doch "nur" 1.80m!

|Geärgert| Ich habe mir eine wunderschöne Pinnwand von Design Letters bestellt und hatte vor, damit am Wochenende ganz viele tolle Bilder für Blog und Instagram zu machen. Typischer Eva-Fail: Die Buchstaben dazu habe ich leider vergessen. So ärgerlich!

|Gekauft| Ein Regal für mein doch sehr kleines Bad, eine Pinnwand von Design Letters, ein paar Kleinigkeiten von H&M.

|Geklickt| Viele viele "Angebote" vom Berliner Tierheim und privaten Anbietern – ich hätte sooo gern eine Katze. (Hallo Mami, wenn du das liest - mach dir keine Sorgen ;)



Sehr empfehlenswert für alle Berlin-Touristen oder wenn ihr mal Mama oder Oma zu Besuch habt: Das Café Zuka. Dieses kleine Törtchen hat nämlich schlappe 5 Euro gekostet (....), war aber unglaublich gut!



Mein erstes Tattoo – ich bin immer noch so verliebt. Mittlerweile sind 4 weitere dazu gekommen!


Saisonstart gestern Abend im Klunkerkranich. Ebenfalls sehr empfehlenswert für alle Touris – die Berliner kennen den Spot sicher bereits.

Habt ein wunderbares verlängertes Wochenende!

xoxo
Eva

 

26.04.2017

Microblading – Wie es mir 18 Monate später geht

Direkt als ich nach Berlin gezogen bin, im Oktober 2015, habe ich einen Termin zum Microblading vereinbart. Alles über meine ersten Eindrücke damals könnt ihr in diesem Blogpost nachlesen.


Mittlerweile sind 1,5 Jahre vergangen und ich bekomme immer wieder einige Nachfragen, wie es mir denn mit dem Microblading ergangen ist und ob ich meine Erfahrung über die letzten Monate mit euch teilen könnte. Ich habe das Microblading damals als Teil einer Kooperation mit einem bekannten Salon hier in Berlin durchführen lassen, den mich vor allem durch seine Fotos auf Instagram sehr ansprechend fand und dessen Arbeit mich überzeugt hat.
Wie das mittlerweile ist, kann ich euch leider nicht sagen, da mein Instagram Account von ihnen blockiert wurde. Wieso? Das weiß ich nicht. Ich hatte mit dem Salon nach meiner Behandlung keinerlei Kontakt mehr, habe die vereinbarten Leistungen erbracht und kein schlechtes Wort verloren. Aber das ist wohl eine andere Geschichte..

Ob ich die Entscheidung bereue, meine Augenbrauen mit Microblading behandeln zu lassen? Ein klares Nein. Ihr seht selbst auf den Vorher-Bildern, wie überzupft und dünn meine Brauen waren, von einer Form kann man gar nicht sprechen. Darunter habe ich täglich gelitten, da das Nachzeichnen sehr aufwendig war, mir vielleicht auch nicht immer perfekt geglückt ist und abends beim Weggehen oder im Schwimmbad direkt wieder verschwunden war. Ich möchte mir nicht jeden Tag solche Gedanken um meine Augenbrauen machen, möchte ungeschminkt aus dem Haus gehen. All das kann ich jetzt.

Wirklich zufrieden bin ich mit dem Ergebnis trotzdem nicht
Ich war insgesamt drei Mal im Salon, um mir meine Augenbrauen nachstechen zu lassen. Das erste Mal wurden die Brauen sehr fein gestochen, ich war mit dem Ergebnis zufrieden. Zwar gab es kein wirkliches Vermessen der Brauen, was man online eigentlich meistens als Routine beim Microblading sieht, aber trotzdem war ich mit der Form happy.
Nach dem ersten Stechen blutet die Haut oftmals, was aber ganz normal ist. Dadurch tritt jedoch die eingestochene Farbe an manchen Stellen wieder aus der Haut, sodass diese nachgestochen werden müssen. Dieses Nachstechen ist bei mir zwei Mal durchgeführt worden – das erste Mal war okay, das zweite der Fehler. Glaube ich zumindest. Hier war eine Angestellte am Werk, die lustigerweise bei meinem ersten Microblading Termin ihr Vorstellungsgespräch hatte und ganz nervös neben mir saß.
Ich weiß nicht, ob sie vorher schon Erfahrung mit Microblading hatte oder nicht – sie hat mir jedenfalls das dritte Mal die Brauen nachgestochen, und das deutlich zu tief und zu dick



Das sind meine Brauen heute. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, sind meine Brauen mittlerweile sehr verschwommen und haben eine blau-gräuliche Farbe angenommen. So soll es eigentlich nicht sein.
Ich persönlich komme gerade gut damit klar, verwende Augenbrauenstift und -gel, um eine natürliche Farbe zu erreichen und das Blaugrau zu überdecken. Dennoch möchte ich mich darüber informieren, wie es von hier aus weitergeht. Microblading ist eigentlich nicht permanent und soll maximal drei bis vier Jahre halten. Dadurch, dass die Farbe bei mir aber offensichtlich zu tief gestochen wurde, habe ich Sorge, dass ich die Brauen so schnell nicht "loswerde".

Microblading + Augenbrauenstift (Catrice) und Ge (L'Orea Paris)

Seit ich das neue Video meines Lieblings Make Up Gurus Pixiwoo gesehen habe, schmerzt mir das Herz umso mehr. Sie hat ihre Augenbrauen microbladen lassen und sieht damit einfach unglaublich natürlich aus, die Brauen haben eine wunderschöne Farbe und eine sehr präzise und dennoch natürliche Form. 

Daher ist dieser Blogpost zwar einerseits da, um euch über meine Erfahrung zu berichten, andererseits aber auch dafür, um euch zu fragen:

Hat eine von euch Erfahrungen mit Microblading?
Wie lange hält die Farbe wirklich?
Was kann ich tun bei zu tief gestochenem Microblading?

xoxo
Eva

23.04.2017

Sunday Lines 23|04|2017

|Gesehen| Die allerletzte Folge "Girls" – besonders nach dieser Staffel bin ich wirklich traurig, dass die Serie endet.

|Gelesen| Vor lauter Kopfweh kam ich diese Woche leider nicht zum Lesen und habe noch nicht einmal "13 Reasons Why" geschafft!

|Gehört| "Fast Car" von Tracy Chapman – der Song aus der letzten "Girls" Folge, seitdem höre ich ihn rauf und runter.

|Getan| Die meiste Zeit habe ich diese Woche wohl auf dem Sofa oder im Bett verbracht – mich hat es richtig doof erwischt mit einer Erkältung, die ich auch immer noch mit mir rumschleppe... In kurzen Hochphasen war ich arbeiten und am Freitag auf den German Press Days, wo ich mir die Kollektionen einiger Marken für Herbst und Winter angesehen habe... Seit Freitag ist außerdem eine Freundin zu Besuch, mit der ich viel unterwegs (und am Essen) bin. :)

|Gegessen| Vor allem am Wochenende viel und gut: Am Freitag die angeblich beste Pizza Deutschlands bei Il Casolare (mein Urteil: Bei Salino in Bamberg schmeckt es mindestens genauso gut ;), Chinesisch bei Shaniu's House of Noodles, danach gab es edle Minikuchen bei Zuka – so so lecker! Heute bin ich zu Besuch bei Freunden und wir feiern ein kleines Süßkartoffelfest – Suppe, Pommes, Gnocchi... ich freu mich!

|Getrunken| Flat White, viel Tee, Club Mate, Sekt, Smoothies...

|Gedacht| Eigentlich fand ich immer, jeden Monat nach Hause zu fahren ist doch etwas häufig. Jetzt war ich über Ostern nicht zuhause, weil ich erst im März da war – und habe doch etwas Heimweh. Aber im Mai geht es zurück, pünktlich zum Geburtstag meiner Omi.
|Gefreut| Über den Besuch einer meiner besten Freunde, die im Januar leider aus Berlin weggezogen ist.

|Gelacht| So so viel am Wochenende – ich habe viel Zeit mit Freunden verbracht und quasi durchgelacht. Mein Highlight: laut gröhlend singend "Total Eclipse of the Heart" mitzusingen. Von solchen Momenten hätte ich gerne ein Video.

|Geärgert| Nach all dem Stress der letzten Wochen konnte ich über Ostern endlich entspannen – und wurde natürlich direkt krank. Kennt ihr das? Wenn der Stress abfällt und ich etwas zur Ruhe komme, werde ich meistens krank...

|Gekauft| Ich habe ein riesiges H&M Paket bekommen, bei dem ich so ungefähr alles behalten möchte. Großer Favorit ist der wohl bequemste und schönste BH, der auch ohne Draht perfekt hält und formt. Liebe!

|Geklickt| Amazon Prime Now – für mich einfach eine der besten Erfindungen überhaupt. Als ich krank zuhause lag, musste ich mich nicht zum Supermarkt schleppen, sondern habe frische und gute Lebensmittel direkt nach Hause geliefert bekommen. Einfach top.





Happy Sunday!

xoxo
Eva

21.04.2017

Simple Chic | Outfit

Mit diesem Outfit habe ich eine kleine Regel gebrochen, die sich seit Jahren in meinem Kopf festgesetzt hat. Genauer gesagt: Seit der Plissee-Trend ausgebrochen ist. Den fand ich von Anfang an wunderschön und bin natürlich sofort zu Zara, H&M und Konsorten gerannt, um mir auch einen Plisseerock zu kaufen – am besten noch mit Tüll oder anderen Details.
In der Umkleidekabine habe ich dann aber schnell gemerkt: So wirklich vorteilhaft ist das ja nicht... und schon war der Hype für mich auch wieder vorbei und ich habe Plissee an anderen Mädels bewundert, für mich aber von der To-Buy-Liste gestrichen.

Vor 2 Monaten habe ich dann im H&M Sale den perfekten Plissee-Rock entdeckt und dachte mir, ich gebe der Sache noch eine letzte Chance. Ab in die Kabine, hoch das Ding und – oh. Wirklich? Schnell ein paar Fotos knipsen und über Whatsapp an die Freunde schicken. Kann das sein? Auch deren Urteil fiel schnell: Kaufen!

Zuhause habe ich den Rock dann noch circa 1 bis 100 Mal anprobiert, mich von allen Seiten gedreht und ihn mit verschiedenen Shirts kombiniert, bis ich mir dann wirklich sicher war: Der gefällt mir! Voller Stolz kann ich euch heute deshalb ein "Eva im Plissee-Rock"-Outfit zeigen.





Bluse: Light Before Dark via Urban Outfitters
Rock: H&M
Schuhe: ASOS

xoxo
Eva


19.04.2017

Dupe Alarm? L'Oreal Paris Matte Addiction // Kylie Lipkits

Schon beim ersten Auspacken der neuen L'Oreal Paris Matte Addiction Lippenstifte ist mir etwas aufgefallen: Ein paar der Farben kenn ich doch!
Ich war sofort an die quasi schon legendären Lipkits von Kylie Jenner erinnert. Da die hier in Deutschland ja aber nicht mehr zu bekommen sind, habe ich mal verglichen, ob ihr jetzt ganz einfach die perfekte Alternative in jeder Drogerie finden könnt!

Zur Untersuchung standen "Candy K" und "Dolce K" von Kylie Cosmetics – auch ein Dupe zu "True Brown" könnte sich unter den L'Oreal Neuheiten befinden, aber den besitze ich selbst nicht.

Alle Swatches der neuen Matte Addiction Lippenstifte habe ich euch hier übrigens gestern gezeigt!







Dolce K & Greige Perfecto
Da es sich bei "Dolce K" um einen Liquid Lipstick handelt, ist die Pigmentierung natürlich automatisch besser. "Greige Perfecto" wirkt  daneben etwas blasser, aber ich kann euch sagen: Die Farben stimmen zu 99% überein. "Greige Perfecto" ist einen Ticken wärmer und heller, aber hier könnt ihr euch wirklich getrost die Alternative von L'Oreal Paris holen.

Candy K & Mahagony Studs 
Ding Ding Ding! Mein Dupe-Radar schlägt aus. Sehen die Farben nicht 1:1 gleich aus? Auch hier ist "Candy K" wieder etwas stärker pigmentiert, aber das tut der Sache keinen Abbruch. "Mahagony Studs" ist ebenfalls höchstens etwas wärmer als "Candy K". 

Candy K & Moka Chic 
"Moka Chic" war eigentlich mein erster Verdacht auf ein Dupe, aber hier lag ich deutlich daneben. Er ist viel heller und pinkstichiger als "Candy K" – passt aber wunderbar in die Reihe, oder? ;)


Falls ihr also traurig seid, dass die Kylie Cosmetics Lipkits in Deutschland nicht mehr verfügbar sind, könntet ihr bald Abhilfe finden – zumindest für ein paar der Farbtöne. 

Was sagt ihr: Dupes oder nicht?

xoxo
Eva

18.04.2017

L'Oreal Paris Color Riche Matte Addiction | Swatches

254 Fotos – und das alleine für die Swatches. So viele Bilder habe ich schon lange nicht mehr für einen einzelnen Blogpost geschossen. Die neuen Matte Addiction Lippenstifte von L'Oreal Paris haben mich aber auf den ersten Blick so begeistert, dass ich die freie Zeit über Ostern genutzt habe und sie für euch geswatcht habe.
Dass das eine Weile gedauert hat, seht ihr auch daran, dass meine Haare am Anfang noch komplett nass waren und auf dem letzten Foto quasi trocken. ;)

Da der Post dank der vielen Bilder aber eh schon lang genug ist, lasse ich die große Einleitung und ihr könnt die Lippenstifte begutachten!




101 Candy Stiletto – 103 Blush in a Rush – 104 Strike a Rose – 241 Pink-a-Porter – 344 Retro Red – 346 Scarlet Silhouette


347 Haute Rouge – 348 Brick Vintage – 349 Paris Cherry – 463 Plum Tuxedo – 633 Moka Chic – 634 Greige Perfecto – 636 Mahagony Studs


Die Fotos werden größer, wenn ihr sie anklickt – gegen Ende hin verändern sich die Lichtverhältnisse auch etwas, aber leider habe ich kein Studiolicht oder ähnliches.. die Farben erkennt man trotzdem gut, nur ich wirke plötzlich etwas blasser. ;)


101 Candy Stiletto
Als großer Fan von pinken Lippenstiften mag ich diese Farbe sehr. Sie ist nicht zu hell, nicht zu Barbie und somit perfekt für den Alltag.


103 Blush in a Rush
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts – "Blush in a Rush" entspricht meiner natürlichen Lippenfarbe quasi komplett. Das für mich perfekte Nude!


104 Strike a Rose
Ein etwas dunkleres, wärmeres Pink, das ich ebenfalls sehr gerne mag. 



241 Pink-a-Porter
"Pink-a-Porter" ist ein koralliger Farbton, der mir persönlich einen Ticken zu warm ist. An sich gefällt mir die Farbe sehr, ich trage aber lieber kühlere Farbtöne.


344 Retro Red
 Ein leuchtendes, leicht orangestichiges Tomatenrot – auch bei Rottönen bevorzuge ich kühle Farben.


346 Scarlet Silhouette
Scarket Silhouette ist dunkler und kühler als sein Vorgänger, für mich ein perfektes Weinrot.


347 Haute Rouge
Now we're talking. "Haute Rouge" ist ein wunderbares, blaustichiges Rot, mein eindeutiger Favorit unter den Rottönen.



348 Brick Vintage
Ein Rot mit deutlichem Braunstich, das ebenfalls nicht ganz mein Fall ist. Ich bevorzuge einfach Pink- und Nude-Töne!



349 Paris Cherry
 Kirschrot trifft es, wie der Name schon sagt, sehr gut – "Paris Cherry" ist ein dunkler, tiefer Rotton mit lilanem Einschlag


463 Plum Tuxedo
Mein überraschender Favorit aus der kompletten Serie! Ein für mich sehr besonderer Pflaumenton mit bläulichem Schimmer, wirklich toll.


633 Moka Chic
Auch "Moka Chic" ist eine typische "Your lips, but better"-Farbe – und wer sich hier ein wenig an die Kylie Jenner Lipkits erinnert, sollte morgen noch einmal auf dem Blog vorbeischauen. ;)



634 Greige Perfecto
Mein erster wirklich brauner Lippenstift – ich hatte bei meiner letzten Bestellung überlegt, ob ich nicht vielleicht "True Brown" von Kylie Cosmetics testen möchte und habe hier jetzt erst mal meinen Frieden gefunden. Mein Urteil: I like!


636 Mahagony Studs
Der einzige limitierte Farbton – und er gefällt mir unglaublich gut. Ein bräunliches Taupe, das ebenfalls etwas an die Kylie Lipkits erinnert...

Mein Fazit
Wer sich jetzt fragt, ob denn Dupe-Alarm besteht, sollte morgen noch einmal vorbeischauen – da zeige ich euch den großen L'Oreal Paris // Kylie Cosmetics Vergleich!
Generell kann ich sagen, dass die Lippenstifte sehr cremig und angenehm zu tragen sind, was bei matten Farben ja ganz schnell anders sein kann. Auch sie betonen trockene Lippen etwas, sind aber deutlich besser als manch anderer matter Lippenstift. I like! Besonders die pinken Farben überzeugen mich, aber auch die Brauntöne werde ich sicher öfter ausführen.

Wie gefallen euch die matten Lippenstifte?
Welcher ist euer Favorit?

xoxo
Eva

PR Samples