hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein | Living

Besser schlafen mit der eve Mattress, oder: Eva meets eve

03/02/2017
Eine meiner größten Leidenschaften, wenn ich im Möbelhaus unterwegs bin, ist es ja, Betten zu testen. Ich liebe es, mich auf die teuersten und extravagantesten Matratzen zu schwingen und für ein paar kurze Sekunden diesen Komfort zu genießen. Ich glaube, ich habe mittlerweile sämtliche Marken und Arten, Kaltschaummatratze über Wasserbett ausgetestet.
Eines schien sich am Ende immer zu bewahrheiten: Je bequemer die Matratze, desto teurer. Ein 1.600 Euro Stück hatte es mir besonders angetan – natürlich. Ich und mein teurer Geschmack.
Eigentlich sollte man bei einem Objekt, das man täglich benutzt und auf dem man einen großen Teil seines Lebens verbringt, ja auch nicht knausrig sein. Guter Schlaf entscheidet immerhin darüber, wie ein Tag verläuft, ob man morgens frisch und gut gelaunt aus dem Bett steigt oder sich nur ein paar Stunden hin und her gewälzt hat und als Accessoire mal wieder Augenringe trägt.
Ich muss sagen, dass Schlaf bei mir ein sehr schwieriges Thema ist. Erst vor kurzem war ich erstaunt darüber, als ich beim Mittagessen die einzige meiner Freundin war, die kaum eine Nacht durchschläft. Für mich war das völlig normal – ehrlich gesagt konnte ich mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal nicht mindestens einmal pro Nacht wach war.
Nachdem ich sämtliche halbwegs normalen Mittelchen probiert hatte, war ich dann kurz davor, vielleicht doch einmal viel viel Geld in eine neue Matratze zu investieren, die mich dann hoffentlich mit Schlaf segnen würde. Doch dann habe ich eine Entdeckung gemacht: Guter Schlaf muss gar nicht teuer sein.
Ich möchte euch heute also die eve vorstellen – eine Matratze, bei der nicht nur der Preis angenehm ist.

 

Allgemeine Infos
Die eve gibt es online in allen handelsüblichen Größen – von 90cm bis 200cm ist alles dabei. Sie wird in Deutschland hergestellt und  besteht aus drei Schichten: einem Basisschaum, der der ganzen Matratze Halt bietet und für Widerstand und Federung sorgt, einem Komfortschaum, der atmungsaktiv ist und die Temperatur der Matratze reguliert, sowie aus einem Viskoschaum, der obersten Schicht, die sich der Körperkontur anpasst und Druckpunkte reguliert. Umhüllt wird das Ganze von einem weichen Polyesterbezug, der antiallergisch und besonders widerstandsfähig ist.
Die kleinste eve kostet 500 Euro, die größte 1050 Euro. Mein Modell (140x200cm) lag bei 675 Euro. Klingt jetzt erst mal nach trotzdem relativ viel Geld, aber ganz ehrlich: Auf dieser Matratze verbringt ihr viele Jahre lang circa 8 Stunden täglich – hier darf man wirklich nicht knausrig sein, alleine seiner Gesundheit zu Liebe. Bei eve bekommt man für sein Geld außerdem supergute Qualität, tollen Kundenservice und eine problemlose Bestellung und Lieferung dazu. Eine Garantie über 10 Jahre hat man auch noch – sollte sich die Matratze also nach ein paar Jahren bereits durchgelegen haben (wie es bei meiner alten Matratze der Fall war…), bekommt man einfach eine neue.
Es gibt außerdem die Möglichkeit, eve 100 Tage zu testen und sie bei Nichtgefallen zurückzuschicken! Das sind immerhin ganze drei Monate – das finde ich wirklich sehr kulant.

Lieferung & Aufbau
So ganz vorstellen konnte ich es mir ja nicht: Wie soll man denn eine Matratze per Post bekommen? Am Ende stand der Postbote dann mit einem riesigen Karton vor mir, in dem sich meine eve vakuumverpackt und eingerollt befand. Ganz einfach war das Auspacken alleine nicht, man muss wirklich aufpassen, dass einen die Matratze nicht erschlägt 😉 Ich habe es dann aber doch geschafft und eve in mein Bett gebracht.
Die Matratze braucht dann einige Minuten, bis sie sich völlig entfaltet hat – und wow, sie ist riesig! eve ist deutlich höher als meine vorherige Matratze, was ich aber sehr angenehm finde. Ich hätte eh supergern ein Boxspringbett, auf dem man etwas höher liegt – dank der eve kommt mein Bett der Sache jetzt schon etwas näher. 😉

 

Die Matratze
Ich habe es natürlich kaum abwarten können, mich nach dem Aufbau auf meine neue Matratze zu legen. Der erste Eindruck: Oh mein Gott, ist die weich. Schon beim Draufkrabbeln gibt die eve nach, man sinkt ein und fühlt sich wie auf Wolken gebettet. Dass es so ein enormer Unterschied zu meiner alten Matratze sein würde, hätte ich nicht gedacht.
In den folgenden Tagen und Wochen musste ich mich dann erst einmal daran gewöhnen, dass sich die Matratze jetzt meiner Körperform anpasst und nachgibt wenn ich mich bewege. Mittlerweile kann ich es mir gar nicht anders vorstellen. Die eve ist wirklich unglaublich bequem und macht es mir nicht gerade leichter, morgens aus dem Bett zu kommen. 😉

 

Die Kopfkissen
Ich muss sagen, dass die beiden Kopfkissen die größte Umgewöhnung für mich waren. Ich schlafe normalerweise mit 2 Kopfkissen und meistens sogar zusätzlich noch mit einem kleinen Kissen – um die „Wirkung“ der eve Kopfkissen aber wirklich zu testen, habe ich einige Wochen darauf verzichtet.
Die Kopfkissen bestehen aus Viscoschaum und passen sich dem Kopf an. Wenn man sich darauf legt, geben sie also dort etwas nach und plustern sich wieder auf, wenn man den Kopf hebt. Trotzdem bieten sie guten Support und sollen die Muskulatur entspannen und die Durchblutung anregen.
Es war wirklich extrem ungewohnt, nur mit diesen flachen Kissen zu schlafen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit habe ich aber tatsächlich gemerkt, wie viel bequemer es ist, relativ flach zu liegen und wie sehr Hals und Nacken dadurch entlastet werden. Meine Mama schwört schon lange auf Kissen, die sich der Kopfform anpassen – und ich weiß jetzt auch, wieso.
Weitere begeisterte Berichte über die eve könnt ihr übrigens bei Claudia oder Christine lesen. Wer sich selbst von eve überzeugen möchte, kann hier klicken.

 

Habt ihr schon eure perfekte Matratze gefunden? Kennt ihr die eve Mattress bereits?

xoxo
Eva

PR Samples
  1. Ein sehr schöner Beitrag!
    Mein Freund und ich überlegen auch gerade einen der vielen Anbieter dieser Matratzen zu testen. Es sprießen ja gerade ein Haufen dieser Anbieter aus dem Boden.
    Ma gucken wer uns am Ende überzeugt 😉

  2. Ich bin so glücklich über die Eve Matratze und schlafe immernoch so gut auf ihr! Die Kissen fand ich ja anfangs auch etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich immer mit anderen Kissen geschlafen habe, aber mittlerweile liebe ich sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.