Beauty

Botanicals Fresh Care – Botanische Pflege fürs Haar

von am 30/05/2017

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr eine Marke kennenlernt und euch sofort mit ihr identifizieren könnt? Wenn der erste Eindruck einfach stimmt, euch der Look gefällt und ihr dann auch noch merkt, dass die Produkte inhaltlich richtig etwas drauf haben?
So ist es bei mir und Botanicals Fresh Care. Ich habe die neue Haarpflegelinie von L’Oreal Paris auf dem Berlinale Event kennengelernt und war direkt begeistert. Umso mehr hat es mich gefreut, dass L’Oreal mich gefragt hat, ob ich nicht Lust habe, euch die einzelnen Serien etwas näher vorzustellen – und das möchte ich heute machen.


Allgemeine Informationen
Alle Botanicals Fresh Care Produkte kommen ohne Silikone, Parabene und Farbstoffe aus. Passend dazu ist auch die Optik der Marke: natürlich, frisch und trotzdem modern. Ich liebe die Flaschen jedenfalls! Zu jeder Serie gibt es Shampoo, Spülung, Kur und ein individuell passendes Produkt, je nach Haartyp. Preislich liegen alle vier Varianten bei je 7.95€.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Serien, die ich euch jetzt näher vorstelle.


Koriander – Stärke-Kur für geschädigtes Haar

Die Koriander-Serie ist vor allem für geschwächtes Haar gedacht, dass zu Spliss und Haarbruch neigt und wieder zu Kräften kommen muss. Mit Hilfe von Koriandersamen-Öl erhält das Haar eine leichte Pflege, die es von innen stärkt, ohne zu beschweren, und auch für sensibles Haar geeignet ist. Die Stärke-Kur soll vor allem Haarbruch reduzieren; der dazugehörige Kraft-Trank die Spitzen revitalisieren.


Geranie – Glanz-Ritual für glanzloses oder coloriertes Haar

Intensive Feuchtigkeit ist es, die das Geranien-Öl in widerspenstiges Haar bringt und es so glänzender und leichter kämmbar macht. Dazu kommt Soja- und Kokosnussöl, was dann die perfekte Feuchtigkeitspackung bildet. So wird die Haarstruktur geglättet, das Haar glänzt mehr, wirkt strukturierter und lässt sich leichter stylen. Das Glanz-Elixier ist außerdem ein tolles Produkt für die Handtasche, wenn man dem Glanz tagsüber ein bisschen nachhelfen möchte. Meines steht auf dem Büroschreibtisch!


Camelina – Seidigkeits-Ritual für widerspenstiges Haar

Die heilsame Kraft des Camelina-Öls war schon früher im Orient bekannt – Botanicals Fresh Care hat sie jetzt für seine Camelina-Serie in petto. Fliegende, störrische oder rebellische Haare (von denen ich eine Menge auf dem Kopf habe!) sollen so bezwungen werden – und das mit einem orientalischen Aroma. Widerspenstiges Haar wird so gebändigt und mit Shampoo, Spülung und Kur in die Schranken gewiesen – die Creme fürs trockene Haar erledigt dann den Rest.


Saflorblüten – Reiche Nährung für trockenes Haar

Schon beim Anblick dieser Serie wusste ich: Die ist es, die passt perfekt. Als dann noch dieser unglaublich gute Duft dazu kam, war ich vollends überzeugt. Die Saflorblüten-Reihe entwirrt das Haar und macht es weich und geschmeidig – genau das, was ein Lockenkopf braucht. Mit der Maske bekommen die Haare dann noch ihre Extraportion Feuchtigkeit, die die Haarstruktur verbessert. Auch hier kann man im trockenen Haar noch mit einer Creme nachhelfen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig in die Welt von Botanicals Fresh Care einführen – vielleicht seid ihr jetzt ja genauso begeistert und interessiert wie ich. Seit ich die Brand auf dem Berlinale Event kennengelernt habe, haben sich bereits unglaublich viele Follower bei mir gemeldet und bei vielen Freundinnen habe ich die Produkte im Bad entdeckt. Ob das jetzt nur an mir lag, weiß ich nicht – aber ich glaube, Botanicals Fresh Care kommt extrem gut im Markt an, da es genau den Nerv der Zeit trifft.

Ich teste aktuell jedenfalls fleißig die Saflorblüten-Reihe und auch die Camelina Maske und das Geranien-Spray finden ab und an ihren Weg in meine Haare. Bald berichte ich euch dann, wie mir die einzelnen Produkte gefallen und bin sehr gespannt auf euer Feedback und eure Erfahrungen!

Habt ihr Botanicals Fresh Care bereits testen können?

Was sind eure liebsten Produkte?

Und vielleicht auch: Habt ihr Fragen zu bestimmten Serien oder Produkten?

xoxo
Eva

In Kooperation mit L’Oreal Paris

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 28|05|2017

von am 28/05/2017

|Gesehen|  Obwohl ich Freitag abends unterwegs war, konnte ich „Let’s Dance“ dank Rückspulfunktion einfach von vorne schauen. Ich liebe Zattoo!

|Gelesen| Auch in dieser Woche kam das Lesen zu kurz… mittlerweile habe ich hier aber einige Bücher rumliegen, die das hoffentlich bald ändern.

|Gehört| Das neue Album von Bryson Tiller – leider ziemlich enttäuschend.

|Getan| Die kurze Woche genossen; gearbeitet; viele Posts für den Blog und Instagram vorbereitet; an den See gelaufen und dort Sonne getankt; ein bisschen bei Ikea geshoppt; mit Freunden Wein getrunken und gelacht; tolle Kooperationen vereinbart.

|Gegessen| Weißer Spargel mit Schinken, Kartoffeln und Sauce Hollandaise (hatte ich ewig nicht mehr, wie unglaublich lecker!); Thai Curry mit Rindfleisch; Ananas, Wassermelone und Heidelbeeren; Garnelen mit Zuckerschoten und Reis; viele Leckereien aus der Degustabox und heute sicher einige tolle Gerichte auf der Thai Wiese

|Getrunken| Carpe Diem Kurkuma; Weißweinschorle; Minty Iced Tea; Coke Zero.

|Gedacht| Über meine Freunde kann ich mich wirklich glücklich schätzen.

|Gefreut| Gestern lag ich das erste Mal in diesem Jahr in der Sonne, bin ein bisschen braun geworden und konnte mich einfach richtig entspannen. Nur eine halbe Stunde Fußweg ist ein schöner See – wer sagt also, dass man nicht auch in Berlin relaxen kann?

|Gelacht| Viel und gut bei Wein und lauen Sommertemperaturen.

|Geärgert| Über fremde Menschen in der Bahn, die eine Mutter genervt und verachtend anstarren, weil ihr Kind schreit. Früher war ich auch sehr schnell genervt von fremden Kindern – seit ich aber selbst ein Patenkind habe, ist das schlagartig vorbei. Man sollte in solchen Momenten einfach immer bedenken, dass die Mutter es in dieser Situation auch nicht leicht hat und böse Blicke das für sie nur noch schlimmer machen.

|Gekauft| Zwei Shirts bei H&M; eine rote Tasche bei Topshop; Bilderrahmen und Pflanzen bei Ikea.

|Geklickt| Ich überlege immer wieder, mit meinem Blog zu WordPress umzuziehen. Falls einer von euch da Erfahrungswerte hat – immer her damit!

Ich liebe meine neue Bluse von Reserved!


Sehr zu empfehlen: Dinner bei Nong Nia in Mitte.

Genießt die heißen Temperaturen, cremt euch schön ein

& happy Sunday!

 

xoxo
Eva

 

weiterlesen

Food

Degustabox Mai | Meine Eindrücke

von am 26/05/2017

Die Degustabox in diesem Monat stand unter dem Motto Picknick. Passend zum Sommerwetter da draußen gibt es also viele Leckereien für unterwegs, die ich euch heute vorstelle.

 

28 Black Energy – 1.49€

Ich bin zugegebenermaßen ein großer Energy Drink Fan, was ja gar nicht mal soo gesund ist. Besonders im Sommer trinke ich statt Kaffee gerne mal einen Energy Drink und die neue Sorte „Baobab“ wartet schon im Kühlschrank auf mich.

TeeFee – 1.49€

Ganz ehrlich: Vor diesem Getränk habe ich etwas Angst. Vor circa einem Jahr habe ich im Supermarkt mal Kakao-Tee entdeckt und war als alter Schokifan natürlich Feuer und Flamme. Zuhause kam dann die Ernüchterung: Er schmeckte wirklich widerlich, puh. Deshalb traue ich mich auch nicht so richtig, TeeFee zu probieren. 😉

Erdinger Sommerweiße – 0.89€/Stück

Durch die Degustabox teste ich jeden Monat die wildesten Biersorten – bisher waren immer alle lecker. Auch auf diese bin ich sehr gespannt und werde sie mal auf meinem kleinen Balkon genießen!

Funny-Frisch Apfel Chips – 1.99€

Wer bisher nur die schnöden Apfel Chips aus dem Biomarkt kennt, muss dringend diese hier probieren so lecker und fruchtig! Dabei unglaublich knusprig und dank Backen statt Frittieren auch nur mit 2% Fett. Die werde ich mir wieder holen!

Snatt’s Brot-Snack Paprika & Kräuter – 1.59€

Ebenfalls sehr lecker ist der neue Brot Snack von Snatt’s. Ich glaube, als Tomate-Mozzarella oder Tomate-Kräuter hätten mir die kleinen Brotstückchen noch besser geschmeckt, aber auch so waren sie sehr lecker.

 

Sanella – 0.99€

Sanella kenne ich natürlich von meiner Mama, Oma & Co. Sie wird bei uns zuhause immer zum Backen verwendet. Ich selbst habe schon lange nichts mehr gebacken – vielleicht wird es jetzt maö wieder Zeit dafür!

Tartex Erbse Masala Brotaufstrich – 2.19€

Auch hiervor habe ich ein bisschen Angst. Eigentlich mag ich vegetarische und vegane Brotaufstriche sehr gerne, aber Erbse? Ich bin gespannt, wie das schmeckt. Ansonsten gibt es den Aufstrich auch noch in den Sorten Toskana und Ananas-Kokos – und die schmecken sicher super.

Zentis 75% Frucht – 1.89€

Bereits in der letzten Degustabox war Marmelade von Zentis enthalten – ich weiß gar nicht, wie man die als Singlehaushalt so schnell aufbrauchen kann! 😉 Pfirsich-Maracuja habe ich aber direkt getestet und fand sie wirklich lecker, besonders aufgrund der enthaltenen Stückchen.

Golden Toast Dinkelharmonie – 2.49€

Ich bin wirklich froh, dass ich diese Woche kein Brot gekauft habe – sonst könnte ich diese 750 Gramm Toast wohl kaum aufbrauchen. Ich kaufe wirklich selten Toast, finde diesen aber sehr lecker, sowohl mit süßem als auch herzhaftem Belag. Der Toast besteht aus 100% Dinkel und verzichtet komplett auf Farb- und Konservierungsstoffe.   

Toni’s Freilandeier – 0.69€/Stück

Hier muss ich ehrlich zugeben, dass ich das Produkt etwas unnötig finde. Hartgekochte Eier bekommt man zu einem kleineren Preis in Viererpacks – natürlich ist es auch da aber immer wichtig, auf die Haltung der Tiere zu achten. Als Snack zwischendurch finde ich sie ganz nett.

Houdek Kabanos K’s Klassik & Hot – 0.99€/Stück

Ich liebe Salami-Snacks und finde auch diese hier unglaublich lecker. Die Hot Variante ist angenehm scharf und auch die klassische Version schmeckt gut. Daumen hoch!

 

Nestlé Nesquik Riegel – 1.49€

So sehr ich mich über dieses Produkt gefreut habe, so schnell war ich auch ernüchtert. Der Riegel schmeckt ganz unangenehm süß, die weiße Schokolade tut ihr Übriges. Schade! Ich habe die Packung mit meinen Kollegen geteilt, die alle der gleichen Meinung waren. Da bleibe ich lieber bei den Cornflakes – die schmecken nämlich super lecker.

Veggie Crunch Cashew Caramel – 2.69€

Bereits in der letzten Degustabox war eine Version der Veggie Crunch Produkte enthalten, die schon unglaublich lecker war. Diese hier toppt das fast noch! So knusprig und eine tolle Mischung aus süß und herzhaft. Mag ich wirklich gerne.

Kennt ihr die Degustabox oder Produkte daraus bereits?

xoxo
Eva

PR Sample

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 21|05|2017

von am 21/05/2017

|Gesehen| „Mad Men“ auf Netflix und am Freitag natürlich wieder Let’s Dance… meine Freunde lachen mich schon deswegen aus. 😉

|Gelesen| Ich ärgere mich selbst so, aber zum Lesen fehlt mir aktuell einfach die Zeit. Ich freue mich jetzt schon wieder auf Urlaubstage, in denen ich ein Buch am Tag verschlinge!

|Gehört| „Unforgettable“ von French Montana

|Getan| Am Montag das erste Mal einen Steuerberater besucht und so ziemlich den grausamsten Tag ever gehabt; Mit Freunden gegessen und getrunken; Zum 100. Mal beim Hautarzt meinen Leberfleck lasern lassen….; das Reserved Store Opening besucht; am Donnerstag beim Opening von MAC und Aveda an den Hackeschen Höfen gewesen, zwei wunderschöne Stores! Gestern war ich im Hertha BSC Stadion und habe das Spiel gegen Leverkusen gesehen. Den Sonntag habe ich auf dem Mauerpark Flohmarkt verbracht und leider vergeblich nach einem Fahrrad gesucht…

|Gegessen| Sommerrollen und Sake Maki; ein leider sehr kleines, veganes 3-Gänge-Menü; ein superleckeres Falafel-Sandwich; ganz traditionell ein Bratwurstbrötchen beim Fussball; Pulled Pork auf dem Mauerpark Flohmarkt; leckere

|Getrunken| Gin Tonic; Moscow Mule; viel Wasser mit einem Spritzer naturtrüben Apfelsaft (love it!)

|Gedacht| Viele Gedanken mache ich mir momentan darüber, wohin ich als Nächstes reisen möchte. Ich wollte im Herbst/Winter eine größere Reise starten, am liebsten wäre mir Südafrika, USA oder eine andere Region auf meiner Bucket List… mal sehen, wo ich am Ende lande!

|Gefreut| Endlich mal wieder ins Fussballstadion zu gehen! Ich liebe es und muss nächste Saison wieder viel öfter gehen.

|Gelacht| Beim MAC und Aveda Opening habe ich mit einigen Bloggern über die aktuellen Entwicklungen auf Blogs, Insta und Co. gesprochen und es war so gut zu hören, dass es eigentlich allen gleich geht… und man über die eine oder andere Tatsache auch schmunzeln muss 😉

|Geärgert| Über den schrecklichsten Montag ever – von einer ewigen Busfahrt bei gefühlten 100 Grad, nervigen Sitznachbarn bis zum Steuertermin, der leider nicht gerade das gewünschte Ergebnis hatte… einfach ein bescheuerter Tag.

|Gekauft| Ein Shirt und ne Hose bei Zara; drei Shirts bei der Eröffnung von Reserved.

|Geklickt| Im Katalog von Sostrene Grene. Die haben jetzt nämlich einen Shop in Berlin eröffnet und ich kann es kaum erwarten, hinzugehen!

 

 

 

 

Wie es mein letztes Bild so schön sagt:
Genießt euren Sonntag, seid glücklich!

xoxo
Eva

weiterlesen

Food

Addicted to Proper Corn

von am 19/05/2017

Ich glaube, es war auf dem L’Oreal Event zur Berlinale im Februar, als ich das erste Mal mit Proper Corn in Berührung kam. Damals habe ich noch ganz scheu „Lightly Sea Salted“ gewählt und die anderen, „verrückteren“ Sorten erst mal liegen lassen. Seitdem ist einige Zeit vergangen, viele viele Proper Corn Tüten mussten ihr Leben lassen und ich kann euch heute sagen: „Lightly Sea Salted“ ist schon lange nicht mehr mein Favorit.

Damit euch nicht der gleiche Fehler passiert und ihr den ungewöhnlichen Popcornsorten von Proper Corn direkt vertrauen könnt, habe ich euch heute mal eine kleine Review zu den einzelnen Geschmacksrichtungen geschrieben.

Sweet Coconut & Vanilla
„Ihh, viel zu süß!“ dachte ich noch auf dem Berlinale Event. Heute sehe ich das ein kleinwenig anders: Sweet Coconut & Vanilla hat nicht diesen aufdringlichen, künstlichen Geschmack, den man ja gerne mal von Kokos- und Vanilledüften kennt, sondern ist angenehm süß. Vor allem die Kokosnuss schmeckt man gut heraus.

Lightly Sea Salted
Mein erster Berührungspunkt mit Proper Corn – und mittlerweile viel zu langweilig. Klar ist auch der Klassiker unter den Popcorns lecker und mit seinen 88 kcal pro Tütchen wohl unschlagbar als Snack für zwischendurch, aber ich habe jetzt andere Favoriten.

Smooth Peanut & Almond
Oh. Mein. Gott. Dieses Popcorn ist der Himmel auf Erden. Jede einzelne Flocke (oder wie nennt man das bei Popcorn?!) ist mit einem leichten Pulver bezogen, das unglaublich gut vor allem nach Erdnuss schmeckt. Ich wünschte, es gäbe Proper Corn in größeren Tüten – diese hier wäre immer bei mir zuhause vorrätig. Angenehm süß und mein großer Liebling.

Fiery Worcester Sauce & Sun-Dried Tomato
Die wohl ungewöhnlichste Variante – Worcester Sauce ist jetzt nicht etwas, das ich alltäglich konsumiere. Hier schmeckt man aber vor allem die getrocknete Tomate raus, die diese Proper Corn Geschmacksrichtung zum perfekten, herzhaften Snack macht. Wenn es nicht süß sein soll, ist diese Variante mein Favorit.

Sweet & Salty
Eigentlich komisch, süßes und salziges Popcorn miteinander zu verbinden – könnte man zumindest meinen. Bei Sweet & Salty veredeln die kleinen Salzkörnchen die süßen Flocken, die ich zu den salzigen bevorzuge und auch überwiegend rausschmecke.

Sour Cream & Black Pepper
Als bekennender Pfeffer-Hasser (wirklich, kaum etwas ist schlimmer) ist diese Sorte leider nichts für mich – und das, obwohl ich Sour Cream beispielsweise an Chips sehr gerne mag.

Habt ihr Proper Corn schon einmal probiert?
Was ist eure liebste Geschmacksrichtung?

xoxo
Eva

 

weiterlesen