hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Beauty

L’Oreal Paris Sugar Scrubs | Meine Review

07/02/2018

Peelings sind für mich immer so eine Sache. Ich habe Mischhaut – meine Wangen sind also trocken, während Nase und Stirn gerne mal glänzen. Ein Peeling zu finden, das meine Haut nicht austrocknet und ihr genau das gibt (oder nimmt #hautschuppen), ist also gar nicht mal so einfach.

Seit kurzem teste ich die neuen L’Oreal Paris Sugar Scrubs, die es in drei Variationen gibt: Glow, verwöhnend und klärend. Welche mein Favorit ist und wie ich die Peelings finde, verrate ich euch heute.

Schon mein erster Eindruck aber war sehr positiv: die Tiegel haben ein minimalistisches Design und sind aus Glas, wirken also sehr hochwertig. Alle Peelings bestehen zudem aus feinen Körnern, die trotzdem wirkungsvoll sind – das mag ich deutlich lieber als zu grobe Peelings. Die Körner selbst bestehen aus Kristallzucker und machen die Sugar Scrubs zu einem sehr natürlichen Produkt, was ich befürworte.
Enthalten sind drei verschiedene Zuckersorten: Brauner Zucker, der die Haut stärken und gesünder aussehen lassen soll; weißer Zucker, der Hautschüppchen entfernt und Unreinheiten vorbeugt und behandelt, sowie blonder Zucker, der Feuchtigkeit spendet und die Haut damit pflegt.

Die Tiegel sind seit Januar für je circa 10 Euro/50ml im Drogeriemarkt eures Vertrauens erhältlich.

Verwöhnendes Peeling
Drei Mal dürft ihr raten, wieso dieses Peeling schon vor Beginn mein Favorit war? Na klar: Kakao Butter! Das Peeling hat einen tollen, schokoladigen Duft und soll trockene Haut verwöhnen. Mein Ergebnis: Babyweiche, zarte Haut, die auch nach Abwaschen des Peelings wie mit einer kleinen Schicht Pflege überzogen war, die ich aber nicht als unangenehm oder fettig empfinde. Mein Gesicht ist durch das Peeling so glatt und prall, ich liebe es! Der schokoladige Geruch ist da ein toller Bonus und auch nach ausgiebigem Testen mag ich das verwöhnende Peeling am liebsten.
Auch super: Das Peeling kann ebenfalls für die Lippen verwendet werden und befreit diese gut von abgestorbenen Hautschüppchen. I like!

Klärendes Peeling
Die Variante, die ich wohl am wenigsten bewerten kann, da ich „leider“ kaum unter Mitessern und Pickeln leide. Schade eigentlich, da es durch die Kiwi-Samen unglaublich gut riecht! Enthalten sind außerdem Pfefferminz-Öl – Minze ist ja bekannt für seine klärende Wirkung – und Zitronengras-Öl. Habt ihr es schon testen können? Ich bin gespannt auf eure Berichte.

Glow Peeling
Strahlende Haut ist wohl das, was wir uns alle im kalten, grauen Winter wünschen – das Glow Peeling von L’Oreal Paris verspricht genau das, in Kombination mit einem verfeinerten Hautbild und ebenmäßiger, geglätteter Struktur. Ich muss leider sagen, dass es für die trockene Haut an meiner Wange etwas zu viel war. Mein Gesicht hat nach der Anwendung gespannt und dringend Pflege gebraucht. Der Schuss Pflege, der im verwöhnenden Peeling war, bekommt mir also etwas besser – wer weniger empfindliche Haut hat, könnte hier aber genau richtig sein.
Eines muss ich aber sagen: Die Farbe des Peelings ruft in mir nicht allzu schöne Asoziationen vor… wer es schon getestet hat, weiß vielleicht, was ich meine.

Habt ihr die neuen Sugar Scrubs von L’Oreal Paris schon getestet?

xoxo
Eva

*PR Samples

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.