hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Food

Fenchelsalat mit Garnelen | Thermomix Rezept

23/03/2018

Vor ein paar Wochen war es soweit: Ich habe die wohl größte Anschaffung in meiner Hausfrauen-Karriere ins Haus geholt, einen Thermomix TM5. Den habe ich sehr wenig gebraucht und zu einem Hammerpreis bei eBay Kleinanzeigen ergattert – seitdem ist er fast täglich in Benutzung.

Ich zerkleinere damit mein Gemüse zu Blumenkohlreis oder Apfelrotkohl, ich mache Teig für Brote und Kuchen und mixe mir Drinks wie meinen geliebten Matcha Latte. Der Thermomix ist so vielseitig und jeden Cent wert, wirklich.

Heute zeige ich euch eines meiner Lieblingsrezepte: Ein Low Carb Fenchelsalat mit Garnelen, der komplett ohne Öl auskommt und durch die Zitrone, die Frische des Fenchel, aber vor allem auch durch den Koriander (Liebe Liebe Liebe! Ich weiß, da scheiden sich die Geister) etwas an Thai-Küche erinnert. Enjoy!

Fenchelsalat mit Garnelen | Thermomix Rezept

Gericht Salad
Länder & Regionen Asian
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 1 Fenchelknolle
  • 1/2 Salatkopf
  • 250 Gramm Garnelen (frisch oder tiefgefroren)
  • 1 Tomate
  • 1 Bund Koriander
  • Essig
  • Gewürze: Chili, Zitronenpfeffer und z.B. auch Ingwer, Knoblauch oder Tomatenmark

Anleitungen

  1. Den Fenchel in Stücke schneiden, vom Strunk befreien und in den Thermomix geben. Auf Stufe 5 fünf Sekunden lang zerkleinern, bis der Fenchel reiskorngroß ist

  2. Den Blattsalat in mundgerechte Stücke teilen und mit dem Fenchel in eine Salatschüssel geben. Dazu kommt ebenfalls die kleingeschnittene Tomate.

  3. Den Saft einer Zitrone und 2-3 Esslöffeln Essig miteinander vermengen und über die Fenchel-Salat-Mischung geben.

  4. Alles mit Chili, Zitronenpfeffer und nach Wunsch anderen Gewürzen abschmecken. Die Korianderblätter vom Stengel abzupfen und ebenfalls untermischen.

  5. Die Garnelen in einer Pfanne anbraten und nach Belieben würzen. Ich verwende hier auch gerne mal Tomatenmark, ansonsten meistens ebenfalls Chili und Zitronenpfeffer, manchmal auch Ingwer und Knoblauch.

  6. Die Garnelen sind fertig, wenn sie von beiden Seiten pink sind – das geht super fix. Dann könnt ihr sie über den Salat geben oder neben ihm servieren.

Mein Fenchel-Garnelen-Salat ist das perfekte Dinner für alle, die abends (oder generell) gern auf Kohlenhydrate verzichten – oder auch auf Fett, denn er enthält kein Öl. Dafür durch die Garnelen aber viel Eiweiß – er ist also das perfekte Gericht für Sportler. Das Öl braucht er auch gar nicht, denn durch die Mischung aus Zitronensaft und Essig bleibt der Salat super frisch und hat bereits ein völlig zufriedenstellendes Dressing. Ich fühle mich beim ersten Bissen immer sofort in meinen Thailand-Urlaub zurückversetzt, Koriander sei Dank. So lecker! Alle, die keine Fans von Koriander sind, können den Salat sicher auch ohne essen – er gibt ihm meiner Meinung nach aber erst den frischen Geschmack.

Was sind eure liebsten Low Carb Gerichte? Esst ihr gerne Fenchel?

xoxo
Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.