Beauty | Event

Mach deine Haare zu deiner besten Freundin | #NIVEAHAIRGOALS Event

von am 04/08/2017

Mein letztes Wochenende in Hamburg stand unter einem Motto: meine Haare und ihre Bedürfnisse besser kennenzulernen und die perfekte Pflege zu finden, um meine Haare zu meiner besten Freundin zu machen.

Jeder von uns kennt wohl diese Tage, an denen wir absolut unzufrieden mit unserer Mähne sind, egal ob frisch gewaschen oder sogar geschnitten. Der Moment, an dem wir froh sind, dass Dutts existieren oder Haarbänder so in Mode sind. Dann gibt es wiederum Tage, an denen man aufwacht und ohne großes Styling aus dem Haus gehen kann, weil die Frisur perfekt sitzt und man komplett zufrieden ist.

NIVEA hat es sich zur Mission gemacht, diese Hass-Liebe zwischen Frau und Haar zu einer intensiven Freundschaft zu bekehren – mit ihrer neuen Haarmilch Pflegeserie.

Die Haarmilch Pflegeserie von NIVEA gibt es in drei Sorten: für feines, normales und dickes Haar. Jede Reihe besteht aus Shampoo, Spülung und intensiver Sprühkur, die perfekt auf die jeweilige Haarstruktur abgestimmt sind und zu gesund glänzendem, geschmeidigen Haar voller Lebendigkeit führen soll.

Übrigens: Der weite Großteil der deutschen Frauen hat feines Haar! Dickes Haar ist vor allem bei asiatischen und afroamerikanischen Frauen zu finden, lateinamerikanische Frauen haben meistens normales bis dickes Haar.

Als Erstes ging es für uns also zur Haaranalyse, um herauszufinden, ob dieser generelle Trend stimmt und wir nun alle zur Pflege für feines Haar greifen müssen.
Ich war zuvor der festen Überzeugung, dickes Haar zu haben – einer der meistgesagten Sätze, wenn mich jemand das erste Mal sieht, ist: „Wow, du hast ja eine richtige Mähne auf dem Kopf!“. Mit dem Analysetool kam dann aber raus, dass meine Haare von ihrer Dichte her im Normalbereich liegen, an manchen Stellen sogar recht fein ist. Dadurch, dass ich extrem viele Haare habe, wirken meine Haare dennoch sehr voll und voluminös.
Das ist etwas, um das ich oft beneidet werde – meine Haarstruktur selbst ist besonders im Sommer aber sehr schwer zu bändigen und benötigt eine Extraportion Pflege.

Einen spannenden Tipp gab es übrigens für alle Mädels mit feinem Haar: Versucht einfach mal, zuerst den Conditioner und danach das Shampoo zu verwenden!
Mit feinem Haar ist es ja oftmals so, dass eine Spülung die Haare beschwert und ihnen das Volumen nimmt, das man sich mit dünnem Haar oft wünscht. Wer seine Haare zuerst mit Conditioner und danach mit Shampoo behandelt, versorgt es so zwar mit Pflege, reinigt die Haare danach aber noch und befreit sie von überschüssigen Rückständen, die die Haare beschweren würden.

Für meine Haare wäre das absolut nichts, die benötigen Pflege en masse. Locken sind von Natur aus sehr trocken und porös und brauchen immer eine Extraportion Spülung oder Maske.

Nach der Haaranalyse war für uns alle Styling angesagt. Während sich manche Mädels leichte Wellen in die Haare kneten haben lassen, wurden bei anderen sogar kurzerhand 15cm abgeschnitten – richtig verrückt!
Ich habe mich einfach in die Hände meines Stylisten Richard begeben und ihm gesagt „Mach, was du willst!“. Er hatte immerhin schon mit Supermodels und Stars wie Justin Timberlake zusammengearbeitet!
Herausgekommen ist dabei eine Flechtfrisur, an der ich selbst wohl lange zu Üben hätte – gut, dass wir jeden Schritt dokumentiert haben. Sollte ich die Frisur irgendwann mal gemeistert haben, kann ich sie euch gerne hier zeigen.

Fertig geschminkt und gestylt gab es für jede von uns ein kleines Fotoshooting, außerdem haben wir uns gegenseitig mit Instax Kameras geknipst und die Bilder fleißig in unsere Haar-Freundebücher geklebt.

Zum Abschluss des Tages ging es zu einem wunderbaren Dinner ins Restaurant Basil & Mars, in dem wir beobachten konnten, wie sich das Hamburger Wetter quasi minütlich geändert hat von Sturm zu Sonne und Wolken. Ich hatte tolle Gespräche und habe mich besonders gefreut, die liebe Darya kennenzulernen – schaut unbedingt mal auf ihrem Instagramkanal vorbei!

Danke an NIVEA für die Einladung!
Wenn ihr Fragen zur Haarmilch-Serie habt: immer her damit.

xoxo
Eva

In Kooperation mit NIVEA
Alle Fotos: NIVEA

weiterlesen

Beauty | Event

Auf der Berlinale mit L’Oreal Paris

von am 14/02/2017
Wer mir auf Instagram folgt, hat bereits wohl oder übel im Detail erfahren, wo und wie ich mein Wochenende verbracht habe. Um das aber für die Ewigkeit festzuhalten und euch einen detaillierteren Einblick zu geben, habe ich hier noch einmal ein paar Worte für euch über mein Wochenende auf der Berlinale mit L’Oreal Paris.
Das Opening des Ateliers
Unzählige Menschen auf kleinstem Raum, Konfettikanonen, Champagner und endlos viele Eindrücke: Das war die Eröffnung des L’Oreal Paris Ateliers am Freitag im Gebrüder Fritz am Ku’Damm. Zahlreiche Prominente, Models und Vertreter der Presse waren eingeladen – so konnte ich auch endlich „Ein Foto mit Wotan Wilke Möhring“ von meiner To-Do-List abhaken. 😉
Während der Berlinale kann man die komplette Produktrange dort hautnah kennenlernen, sich selbst stylen lassen und in die Welt von L’Oreal Paris eintauchen. Anmelden könnt ihr euch hier.
Das alles ist aber übrigens nur ein erster Einblick in das, was kommen wird. L’Oreal Paris hat einen eigenen Youtube-Channel eröffnen und stellt dort ihre Produkte gemeinsam mit Influencern in Form von Tutorials vor. Hier der Link: Klick!

 

 

Die schöne Flo. Danke!

 

Das erste Mal getroffen, obwohl wir uns schon ewig „kennen“: Jil.

 

 

 Mit der liebsten Aida.

 

Die neuen Produkte
Der Samstag startete für uns früh – und das mit gutem Grund. Es ging zurück ins Atelier, wo uns exklusiv einige der Produktneuheiten für 2017 vorgestellt wurden. Allzu viel kann ich euch dazu noch nicht zeigen, aber glaubt mir: Es wird spannend. Ich sage nur Lippenfarben wie bei Kylie Jenner, großer Fokus auf Mascaras (und L’Oreal macht da für mich definitiv die besten im Drogeriebereich) und eine Verdreifachung der Farbauswahl bei Foundations. Wohoo!
Ein weiteres Highlight war die Vorstellung der Haarpflegemarke Botanicals, die aus vier verschiedenen Serien besteht und ab sofort ihren Einzug in die Drogerie hält. Alle Produkte sind ohne Silikone, Parabene und Farbstoffe – reinste Pflege quasi.
Mein Favorit, rein vom Duft: Die Saflorblüte-Reihe für trockenes Haar.

 

 

Ein Abend auf der Berlinale
Zurück im Hotel ging es direkt weiter mit der Vorbereitung für unseren Berlinale-Abend. Danke Timo Bloom für das tolle Styling!
Geschniegelt und gestriegelt durften wir dann an der Weltpremiere von „Final Portrait“ teilnehmen. Ein Film, der von Stanley Tucci produziert wurde und mit grandiosen Schauspielern wie Geoffrey Rush, den attraktiven Armie Hammer und Clemence Poesy gespickt ist. Ich habe den Film sehr genossen, es handelt sich um einen kurzweiligen Kunstfilm mit einigem an Ironie und Tiefgang.
Nach einem späten, aber sehr leckerem Dinner im Grace Berlin bin ich dann hundemüde ins Bett gefallen. So viele Eindrücke und Erlebnisse wollen erst einmal verarbeitet werden!

 

Danke an L’Oreal Paris für dieses beeindruckende Wochenende, danke an all die lieben Bloggermädels, die das Alles mit mir erleben durften. Ich hatte eine wirklich tolle Zeit voll von Spaß und Leichtigkeit, aber auch tiefgründigen Gesprächen und wunderbaren Momenten.

xoxo
Eva

weiterlesen

Beauty | Event

Dreamball 2016 mit L’Oreal Paris

von am 20/10/2016

Vor einigen Wochen hat mich eine Einladung zu einem Event erreicht, das die Grenzen von lockerem Lifestyle und tollen Beautyneuheiten überschreitet und einen wirklich tiefen, wertvollen Sinn hat: Eine Einladung zum Dreamball 2016.

L’Oreal Paris ist einer der Hauptsponsoren dieses Events und hat mich an diesem Abend teilhaben lassen. Der Dreamball ist eine Gala, bei der all die Aktionen und Mühen derer geehrt werden, die sich wie L’Oreal Paris für die DKMS einsetzen und gemeinsam am Selbstwertgefühl krebskranker Frauen arbeiten.
Diese Einladung habe ich natürlich dankend angenommen – wohlwissend, dass ich diesen Abend mit einem vollen Herzen, einigen verdrückten Tränchen und vor allem viel Zuversicht und Kraft verlassen werde. Heute mag ich euch ein wenig zum Eventtag erzählen und euch quasi mit auf den Dreamball nehmen.

Angefangen hat mein Tag im wunderschönen Hotel am Steinplatz, in das mich L’Oreal eingeladen hat. Solltet ihr mal in Berlin sein, kann ich euch diese Unterkunft wirklich empfehlen – perfekte Lage am Ku’Damm, wunderschönes Design und unglaublich freundliches Personal. Mein Highlight: Der French Toast am Morgen. Einfach göttlich!

 


Von dort ging es dann weiter in das nächste Hotel, das atemberaubende Ritz Carlton am Potsdamer Platz. L’Oreal Paris und auch GHD waren dort nämlich mit Make Up- und Hairstyling Lounges vor Ort, bei denen sich Besucher der Gala vorher schick für den Abend machen konnten. Hier wurde man wirklich toll umsorgt und ich war besonders mit meinem Make Up mehr als zufrieden. Soweit ich es verstanden habe, ist das Styling dort im Ticketpreis inklusive!

 

Nach dem erfolgreichen Styling habe ich mich schnell in meine Robe geschmissen, die liebe Fulya abgeholt und dann ging es auch schon los zum Dreamball. Ganz schön aufregend! Das Event war mit Gästen wie Rebekka Mir, Barbara Schöneberger, Jamie Cullum und Sylvie Meis wirklich prominent besucht und nach einem kurzen Abstecher auf den roten Teppich durften Fulya und ich am L’Oreal Paris Tisch Platz nehmen, der direkt an der Bühne lag – und somit direkt vor dem Flügel, an dem Jamie Cullum später den kompletten Saal verzaubert hat. Ehrlich, einen solchen Auftritt habe ich noch nie gesehen!

 

 

 

Den Abend über wurden die verschiedenen Sponsoren vorgestellt sowie die Projekte, die sie im Laufe des Jahres zu Gunsten der DKMS Life Stiftung gestartet haben. Bei L’Oreal Paris war das die #Coloryourlifeforcharity-Aktion, die ihr ja auch auf meinem Instagramkanal verfolgen konntet – bei ghd zum Beispiel mit ihrer limitierten „Electric Pink“ Edition, bei Douglas die Thank You Week.
Insgesamt kamen so bei der elften „Ausgabe“ des Dreamballs satte 850.000€ zusammen, die jetzt zu Gunsten des Patientenprogramms „Look good, feel better“ gesponsert werden. Mit diesem Programm finden unter anderem Make Up Seminare statt, in denen krebskranke Frauen lernen, sich selbst wieder schön zu finden und zu ihrem Selbstwertgefühl zurück zu finden.
Ein sehr tolles, tiefgründiges Projekt wie ich finde, bei dem jedes Jahr auch eine Dreamlady vorgestellt wird. In diesem Jahr ist das Dana Fanselow, die mit einem bewegenden Video vorgestellt wurde.

 

 

 

Abgerundet wurde der Abend von einem unglaublichen Dinner, Musikeinlagen von Jamie Cullum und Sasha und einer ganz besonderen, positiven Stimmung, die sich durch die Gala zog. Der Dreamball 2016 war ein wirklich wunderschöner Abend für mich und irgendwie auch eines der Highlights meines Bloggerdaseins soweit.
Danke an L’Oreal Paris für die Einladung! Ich freue mich schon darauf, weiterhin bei der #Coloryourlifeforcharity-Aktion mitzumachen.

xoxo
Eva

 

weiterlesen