hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

Sunday Lines 20|01|2019

20/01/2019

|Gesehen|Sage und Schreibe fünf Filme im Flugzeug: „Ocean’s 8“, „I feel pretty“, „Crazy Rich Asians“, „Our house“ und „Don’t worry, he won’t get far on foot“. Das waren aber auch so ziemlich alle Filme, die ich interessant fand und noch nicht kannte – die Auswahl bei Swiss ist nicht gerade die größte.

|Gelesen| „Becoming“ von Michelle Obama, auch wenn ich diese Woche kaum Zeit zum Lesen hatte.

|Gehört| „Hope is a dangerous thing for a woman like me to have“ – was für ein Songtitel,  aber auch was für ein Song.

|Getan| Ein paar Fashion Week Events besucht; einen Sitter für Oscar gefunden; letzte Besorgungen erledigt; todmüde meinen Koffer gepackt; Samstag um 4 Uhr aufgestanden und 18 Stunden später in meinem Hotel in Miami angekommen; dementsprechend bisher nur entspannt und geschlafen – aber gleich geht es shoppen!

|Gegessen| Diese Woche viel zu viel Junk Food, was auch hier in Miami sicher so weiter gehen wird. Mein Dinner gestern Abend war superleckeres Sushi aus dem Deli ums Eck.

|Getrunken| Minute Maid Lemonade; Diet Dr. Pepper; Blue Gatorade – wie hab ich all diesen Mist vermisst!

|Gedacht| Wie sehr ich diesen Urlaub brauche. Ich war die letzten Tage so mies gelaunt wie lange nicht, von den unwichtigsten Kleinigkeiten genervt und so zerstreut, dass ich meine Mitmenschen sicher schon genervt habe.

|Gefreut| Eventuell habe ich im Bus vom Flughafen zu meinem Hotel etwas geweint, weil ich mich so sehr über meine 10 Tage hier gefreut habe.

|Gelacht| … oder auch eher gefreut: Über die Freundlichkeit der Menschen hier. Die Cleaning Lady hat mich bisher schon „Honey“ und „Baby“ genannt und jeder ist so zuvorkommend. Wer jetzt wieder denkt, dass das doch alles eh nur oberflächlich ist – ist es nicht trotzdem schöner als die ruppige Art mancher Deutschen?

|Geärgert| … oder vor allem gewundert: Über manche Reaktionen darauf, dass ich alleine reise. Ich habe hier schon mal ausführlicher darüber geschrieben – ist es nicht eher bedenklich, wenn man sich nicht vorstellen kann, 10 Tage lang alleine unterwegs zu sein?

|Gekauft| Eine riesige Bestellung bei Shopbop – so musste ich keinen Zoll zahlen. Dabei unter anderem: ein grandioser Jumpsuit von Z Supply, die angeblich „beste Jeans ever“ von Mother und ein wunderschöner orangener Shopper von Marc Jacobs.

|Geklickt| Mit großer Enttäuschung: die o2 Roaming Optionen hier in den USA. 1.99€ für 6MB?! Da könnte man sicherlich weiter sein.

Der schönste Schmuck ever beim Berliner Modesalon – von Wald Berlin.

Bye Bye Berlin – bis in 10 Tagen.

Happy Sunday!

xoxo
Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.