Food | Travel

Food Favoriten in Reykjavik – gut und günstig

von am 28/03/2019

Na gut: Was in Reykjavik günstig ist, ist noch mal eine andere Sache. Island ist generell kein sehr preiswertes Land, auch was das Essen betrifft. Ich habe es trotzdem geschafft, relativ preiswert und vor allem superlecker in der isländischen Hauptstadt zu essen, und teile heute meine Empfehlungen mit euch.

Braud & Co.
Online als die beste Zimtschnecke Reykjaviks gefeiert – und obwohl ich vor Ort keine andere getestet habe, möchte ich dem Hype glauben. Ich habe die Schnecke glücklicherweise dampfend warm aus dem Ofen bekommen und sie war wirklich ein Gedicht: fluffiger, weicher Teig, eine angenehme Zimtnote und klebriger Puderzucker. Ein Genuss!
Die Bäckerei selbst ist sehr klein, es gibt dort nur zwei Hocker und trotzdem ist rund um die Uhr viel los. Eine Schnecke kostet 490 ISK (ca. 3.60€) , ein Kaffee 390 ISK (2.88€).

Bæjarins Beztu Pylsur
Der berühmte Bill Clinton Hot Dog Stand – in Wahrheit Bæjarins Beztu Pylsur genannt – ist eine Bude inmitten des Stadtzentrums. Dort hat der ehemalige US-Präsident angeblich den besten Hot Dog seines Lebens gegessen und auch hier ist zu jeder Uhrzeit großer Andrang. Ich hatte Glück, kam relativ schnell dran und konnte dann die heiße Wurst im Brot genießen. Das Besondere: Der Hot Dog besteht aus Lammfleisch und schmeckt so erst einmal ungewohnt, aber wirklich lecker. Ein toller Snack für zwischendurch, der für mich ein Muss beim Reykjavik Besuch ist. Preislich: 450 ISK, also ca. 3,30€.

Icelandic Street Food
Eine Entdeckung, die ich dank Tripadvisor gefunden habe: Icelandic Street Food. Dort gibt es vorrangig zwei Gerichte auf der Karte, nämlich ein Eintopf mit Lamm sowie eine herzhafte Meeresfrüchtesuppe. Bei beiden kann so viel Nachschlag bestellt werden, wie man möchte – keiner soll das Lokal hungrig verlassen. Mein Tipp: Bei der zweiten Runde könnt ihr auch das jeweils andere Gericht probieren, sodass ihr euch für 1.490 ISK (ca. 11€) einmal durch die Speisekarte gegessen habt.

Icelandic Fish & Chips
Zugegeben, das Lokal ist mit seiner Inneneinrichtung kein großes Highlight, aber die Speisekarte überzeugt. Darauf zu finden sind immer tagesaktuell drei verschiedene Fischsorten, die gebacken und kombiniert mit knusprigen Kartoffeln zu Fish & Chips werden. Eine große Flasche kaltes Wasser gibt es gratis dazu, das Tagesmenü kostet so um die 2.100 ISK (ca. 15€).

Wart ihr schon mal in Reykjavik? Wo hat es euch geschmeckt?

xoxo
Eva

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 24|03|2019

von am 24/03/2019

|Gesehen| Endlich wieder Let’s Dance! Das stand ganz oben auf meiner Liste, als ich heute aus Reykjavik zurück gekommen bin.

|Gelesen| Stadtkarten, Reisetipps & Co., die ich bald mit euch teilen werde.

|Gehört| Ich hab zur Zeit eine totale 80er Phase! Meine Favoriten sind Bruce Springsteen und Queen.

|Getan| In dieser Woche wurde mir ein Lebenstraum erfüllt: Durch meinen Job durfte ich nach Island reisen! Dort war ich viel in der Natur unterwegs, habe eine wunderbare Zeit mit tollen Menschen genossen und mich komplett in dieses Land verliebt. Zwei Tage konnte ich nach der Pressereise noch in Reykjavik verbringen und fand es dort auch wunderschön.

|Gegessen| Viele isländische Spezialitäten: Frischen Fisch, unfassbar gutes Lamm, Skyr in den verschiedensten Geschmacksrichtungen und natürlich auch einige typische Süßigkeiten. Liebt ihr es auch so, ausländische Supermärkte zu durchforsten?

|Getrunken| Nicht rangetraut habe ich mich ans isländische Fischöl – dafür gab es viel Kaffee und Tee, Wein und isländisches Bier. Es ging mir gut!

|Gedacht| Wie unfassbar schön Island ist und wie glücklich ich bin, dort gewesen zu sein.

|Gefreut| So viel Zeit in der Natur zu verbringen. Das ist so ein riesiges Privileg! Mein Sunday Post ist heute sehr cheesy, aber ich bin einfach total dankbar über diese Woche.

|Gelacht| Ich bin ein echter Tollpatsch und habe mich im isländischen Tiefschnee manchmal ganz schön doof angestellt.

|Geärgert| Über nichts! Diese Woche war ein wahrer Traum.

|Gekauft| Viel viel Geld ausgegeben habe ich in Reykjavik – trotzdem musste noch ein wunderschönes Paar Ohrringe von Lele Sadoughi in meinen Warenkorb wandern, genauso wie das traumhafte Adamaris Dress von Baum und Pferdgarten.

|Geklickt| Mich hat die Reiselust gepackt! Ich überlege schon wieder, wohin es als Nächstes gehen soll.

 

Happy Sunday!

xoxo
Eva


weiterlesen

Travel

Meine Top 8 Reiseziele – wohin ich unbedingt noch reisen möchte

von am 19/10/2017

Zwei meiner größten Leidenschaften:

  1. Reisen
  2. To-Do-Listen

Beide habe ich heute für euch kombiniert und meine Top 8 Reiseziele gesammelt, die ich in den nächsten Jahren unbedingt noch entdecken möchte. Ich bin gespannt, ob ihr euch wiederfindet und was eure Wunschziele sind!

Kapstadt
Schon seit ich diesen Blogpost von Alex gesehen habe, steht Kapstadt ganz weit oben auf meiner Reiseliste. Ich meine, wie schön ist die Natur dort bitte? Generell bietet Kapstadt sehr viel an moderner Kultur und ist eine Stadt mit hohem Lebenswert. Vielleicht schaffe ich es sogar schon nächstes Jahr dorthin!

Island
Seit ein, zwei Jahren ist der Hype um Island ja riesig – ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Insel schon davor auf meiner Liste stand. Auch Island fasziniert mich durch seine Landschaft, die Geysire, Wasserfälle und Lagunen, das Eis und nicht zuletzt natürlich die Nordlichter. Die möchte ich unbedingt einmal in meinem Leben gesehen haben!

Israel
Ein Wunsch, den ich mir schon in wenigen Tagen erfülle! Wenn ich Freunden von meinem Trip nach Israel erzähle, fragen mich manche, was ich dort denn überhaupt will – für mich ist es aber schon lange ein Wunschziel. All die uralte Kultur in Kombination mit dem modernen Tel Aviv, Meer und 30 Grad im November.. ein Traum! Ich bin gespannt, euch bald darüber zu berichten.

USA
Treue Leser fragen sich jetzt: Hä, da war sie doch schon?! Richtig, ich habe sogar ein Jahr in Ohio gelebt – aber ich bekomme einfach nicht genug. Am liebsten würde ich zig Roadtrips machen, einmal von Nord nach Süd, einmal von Ost nach West… ich liebe dieses Land einfach, trotz all der Undinge, die dort passieren. Ende Dezember fliege ich wieder nach San Francisco und kann es kaum erwarten!

Portugal
Auch wenn ich schon viele gemischte Meinungen gehört habe, steht Portugal ganz oben auf meiner Liste. Am liebsten würde ich einen Roadtrip von Porto nach Lissabon machen, entlang der Küste. Ich würde den ganzen Tag nur die Landschaft bewundern, abends Fisch essen und Pasteis de Nata naschen und mich treiben lassen. Ein paar Horrorgeschichten von Freunden halten mich gerade noch ab – und die leider endliche Zahl meiner Urlaubstage – aber ich bin mir sicher, auch einmal in Portugal zu landen.

Nordeuropa
Auch hier würde ich unglaublich gern einen Roadtrip durch Norwegen, Schweden & Co. machen und Natur und Menschen bewundern. Meine Reise nach Stockholm hat mich absolut begeistert, das Leben scheint dort etwas leichter, weniger gestresst zu sein – hyggelig eben. Das perfekte Ziel für eine Reise mit dem Wohnwagen!

Tokio
Wenn ich ehrlich bin, hat mich ein Großteil Asiens lange nicht interessiert. Meinen Trip nach Thailand fand ich wunderbar, auch Bali & Co. ist ein spannendes Reiseziel, aber Japan oder China hatte ich nicht auf dem Schirm. Das hat sich schlagartig geändert, als Karin mich und ihre anderen Follower auf Instagram täglich an ihrer Reise durch Tokio hat teilnehmen lassen. Ich war komplett hin und weg! Eine so fremde Kultur und die komplett andere Sitten haben mich absolut fasziniert.

Marokko
Zugegeben, auch hier wurde ich vor allem durch Instagram und den aktuellen Hype um Marokko und Marrakesch beeinflusst. Aktuell findet ihr zum Beispiel bei Mia tausend Gründe, wieso Marokko auf meiner To-Do-Liste steht: die Architektur, das wuselige Marrakesch, wunderschöne Innenhöfe und gutes Essen. Irgendwann möchte ich Teil davon sein!

Was steht auf eurer Reiseliste?
Welche Städte und Länder möchtet ihr erkunden?

xoxo
Eva

Pullover: H&M (ähnlich)
Jeans: Gina Tricot*
Schuhe: Reebok via Zalando*
Schmuck: Inhale | Vintage | Stilnest*

*Affiliate Links

weiterlesen