Food

Degustabox April 2019

von am 14/05/2019

Werbung/PR Sample

Besser spät als nie: Hier meine Review zur Degustabox April.

Kölln Müsli Mango-Kurkuma
Im Gegensatz zu den meisten da draußen bin ich absolut kein Fan von Mango, werde für das Müsli aber sicher schnell einen Abnehmer finden.

Mini Rocky Mountain Marshmallows
So lecker! Ob pur oder im Kakao, ich liebe die kleinen Marshmallows.

Nick’s Coconut Riegel
Ohne Zuckerzusatz – und trotzdem angenehm süß und sehr schmackhaft. Der perfekte Snack auf meinem Flug in die USA.

Pfanner Pure Tea Bio Ginger
Ich liebe die kalten Tees von Pfanner und auch dieser hier war sehr lecker. Mein Favorit ist der Früchtetee.

Solaz Rotwein
Die letzten Wochen waren so alkohollastig, dass ich aktuell etwas kürzer trete – dieser Wein findet aber sicher bald seine Verwendung.

Gala Filterkaffee Kreation des Jahres
Mein Kaffeepulver ist gerade leer, also kam diese Probepackung perfekt. Ich freu mich darauf, sie zu testen!

Somersby Red Rhubarb Sparkling Cider
Cider schmeckt mir eigentlich überhaupt nicht, aber diese Sorte ist der Wahnsinn! Der Rhabarbergeschmack ist super angenehm, werde ich definitiv wieder kaufen.

Lays Salt & Vinegar
Mit Lays macht man nie etwas falsch und auch diese Sorte hat mich überzeugt. Super lecker!

Chupa Chups Sour Infernals
Würde ich mir wohl nie kaufen, ist aber wirklich witzig – und sauer! Ich hab sie an meine Freunde verteilt und jeder hat sich gefreut.

Daelmans Stroopwafels
Ich bin kein Fan von Karamell und werde die Waffeln daher weitergeben.

Nissin Soba Peking Duck
Perfekt, wenn man sonntags mal nichts zuhause hat. Solche Fertignudeln hab ich ewig nicht gegessen.

Eden Bio Soup Quicky
Fertigsuppen mag ich eigentlich nicht, diese hier sieht aber lecker aus – ich bin gespannt!

Hütts Vollkorn Knabberei Tomate & Emmentaler
Solche Knabbereien esse ich ab und an gern, diese waren mir aber leider zu trocken.

Compass Peppermint
Perfekt für unterwegs! Habe ich immer in meiner Handtasche.

Mein Fazit
Es ist immer wieder witzig, durch die Degustabox mit Produkten in Berührung zu kommen, die man so nie gekauft hätte. Manchmal lernt man so richtige Schätzchen kennen, wie beispielsweise das Rhabarber Cider.

Wie gefällt euch die Degustabox April?

xoxo
Eva

weiterlesen

Food

Degustabox März 2019

von am 06/04/2019

Werbung/PR Sample

Auch der März ging natürlich nicht vorüber ohne dass eine Degustabox bei mir eingetrudelt ist. Ich zeige euch heute, was drin war.

Lay’s Mix – 1.59€
Eine Tüte, drei Snackvarianten – die Idee finde ich toll! Lay’s mag ich generell auch sehr gern und der Paprikageschmack war super. Tolles Produkt.

Werthers Original Soft Eclair – 1.89€
Ich liebe den Werther’s Geschmack – hier handelt es sich aber nicht um die Bonbons, sondern um softes Karamell mit Schokofüllung. Die Bonbons mag ich lieber, die Toffees waren aber auch lecker.

Loacker Waffelkreation Cacao & Milk – 1.29€
Knusprige kleine Waffeln mit Schoko- und Milchgeschmack. Was gibt es nicht zu mögen? Die Packung war schnell leer.

Cupper Be Happy Tee – 2.99€
Tee probiere ich immer gern und dieser hier klingt super lecker. Zimt, Ingwer, Zitrone – super frisch und mit toller Verpackung.

Valensina Tropical Frühstück – 1.79€
Saft trinke ich ab und an gern zum Frühstück, Tropical ist aber nicht mein Favorit. Wer Ananas, Mango und Guave mag, wird den Saft lieben.

Neuzeller Klosterbräu Kirsch-Bier – 1.79€
Ich liebe Bier, bleibe da aber eher bei den Klassikern – daher glaube ich nicht, dass das Kirsch-Bier etwas für mich ist.

Sprizzero Pink Grapefruit – 1.39€
Mit diesen kleinen Dosen fühlt man sich schnell wie beim Junggesellinnenabschied – Pink Grapefruit klingt aber sehr lecker. Ich bin gespannt!

Verival Porridge Erdbeer-Chia – n.a.
Hier bin ich sehr gespannt, das Porridge auszutesten. Vielleicht komme ich damit ja auch endlich mal im Jahr 2019 an und mache meine allerersten Overnight Oats!

Zentis 50% weniger Zucker – 2.49€
Die Marmelade habe ich direkt als Erstes getestet und finde sie super lecker! Man merkt die 50% weniger Zucker gar nicht, der Aufstrich ist trotzdem supersüß und lecker.

Arauner Kitzinger Backkönig – 1.65€
Ich bin ehrlich gesagt heillos überfragt, was ich hiermit anstellen soll und habe die Creme zuvor noch nie gesehen. Man kann sie wohl zum Backen und Kochen verwenden oder auch pur aufs Brot – ist eher nichts für mich, denke ich.

Harry Dinkel-Toastbrötchen – 1.29€
Ich finde es immer sehr praktisch, solche Toastbrötchen zuhause zu haben – besonders Samstagmorgen vor dem Wocheneinkauf. So kann man sich trotzdem etwas Tolles zaubern!

Mein Fazit
Im März hatte die Degustabox wieder einige Highlights. Besonders über die Marmelade habe ich mich sehr gefreut und auch das Porridge werde ich nächste Woche direkt testen.

Wie gefällt euch die Degustabox März?

xoxo
Eva

weiterlesen

Food | Travel

Food Favoriten in Reykjavik – gut und günstig

von am 28/03/2019

Na gut: Was in Reykjavik günstig ist, ist noch mal eine andere Sache. Island ist generell kein sehr preiswertes Land, auch was das Essen betrifft. Ich habe es trotzdem geschafft, relativ preiswert und vor allem superlecker in der isländischen Hauptstadt zu essen, und teile heute meine Empfehlungen mit euch.

Braud & Co.
Online als die beste Zimtschnecke Reykjaviks gefeiert – und obwohl ich vor Ort keine andere getestet habe, möchte ich dem Hype glauben. Ich habe die Schnecke glücklicherweise dampfend warm aus dem Ofen bekommen und sie war wirklich ein Gedicht: fluffiger, weicher Teig, eine angenehme Zimtnote und klebriger Puderzucker. Ein Genuss!
Die Bäckerei selbst ist sehr klein, es gibt dort nur zwei Hocker und trotzdem ist rund um die Uhr viel los. Eine Schnecke kostet 490 ISK (ca. 3.60€) , ein Kaffee 390 ISK (2.88€).

Bæjarins Beztu Pylsur
Der berühmte Bill Clinton Hot Dog Stand – in Wahrheit Bæjarins Beztu Pylsur genannt – ist eine Bude inmitten des Stadtzentrums. Dort hat der ehemalige US-Präsident angeblich den besten Hot Dog seines Lebens gegessen und auch hier ist zu jeder Uhrzeit großer Andrang. Ich hatte Glück, kam relativ schnell dran und konnte dann die heiße Wurst im Brot genießen. Das Besondere: Der Hot Dog besteht aus Lammfleisch und schmeckt so erst einmal ungewohnt, aber wirklich lecker. Ein toller Snack für zwischendurch, der für mich ein Muss beim Reykjavik Besuch ist. Preislich: 450 ISK, also ca. 3,30€.

Icelandic Street Food
Eine Entdeckung, die ich dank Tripadvisor gefunden habe: Icelandic Street Food. Dort gibt es vorrangig zwei Gerichte auf der Karte, nämlich ein Eintopf mit Lamm sowie eine herzhafte Meeresfrüchtesuppe. Bei beiden kann so viel Nachschlag bestellt werden, wie man möchte – keiner soll das Lokal hungrig verlassen. Mein Tipp: Bei der zweiten Runde könnt ihr auch das jeweils andere Gericht probieren, sodass ihr euch für 1.490 ISK (ca. 11€) einmal durch die Speisekarte gegessen habt.

Icelandic Fish & Chips
Zugegeben, das Lokal ist mit seiner Inneneinrichtung kein großes Highlight, aber die Speisekarte überzeugt. Darauf zu finden sind immer tagesaktuell drei verschiedene Fischsorten, die gebacken und kombiniert mit knusprigen Kartoffeln zu Fish & Chips werden. Eine große Flasche kaltes Wasser gibt es gratis dazu, das Tagesmenü kostet so um die 2.100 ISK (ca. 15€).

Wart ihr schon mal in Reykjavik? Wo hat es euch geschmeckt?

xoxo
Eva

weiterlesen

Food

Degustabox Februar 2019

von am 01/03/2019

Werbung/PR Sample

Die Degustabox Februar war für mich besonders spannend: Einige der enthaltenen Produkte wollte ich schon immer mal probieren und hatte jetzt endlich die Chance dazu. Wie ich sie fand? Lest selbst.

Marshmallow Fluff Strawberry – 2.79€
Irgendwie war ich ja schon immer neugierig, wie Marshmallow Fluff wohl schmecken würde – aber im Original. Dass ich die Erdbeerversion nicht mag, war mir schon vorab klar. Leider! Das Original stelle ich mir ehrlich gesagt aber ziemlich lecker vor.

Werthers Original Soft Caramel – 1.89€
Werthers kenne und liebe ich seit meiner Kindheit, präferiere da aber die normalen Bonbons zu den Kaubonbons, da ich das klebrige Gefühl auf den Zähnen nicht mag.

Oreo Golden – n.a.
Ich wage hier mal eine große Aussage: Die goldenen Oreos schmecken mir besser als das Original. Der Weizenkeks ist so lecker und passt perfekt zur Vanillefüllung. Ein Preis war hier leider nicht angegeben.

Schogetten Hafer Cookies – 0.99€
Hafer Cookies ist die Schogetten Sorte des Jahres und zwar ganz gut, hätte für mich aber noch knuspriger sein können.

Red Band Schulkreide – 0.99€
Lakritz mag ich leider gar nicht und habe den Beutel daher an Freunde weitergegeben.

Alnatura Salamisnack – 0.95€
Der Snack war sehr lecker, allerdings schmecken mir hier die berühmten Kollegen noch besser als die Minisalami von Alnatura.

Alpro Dunkle Schokolade Soja-Dessert – 2.19€
Das zweite Produkt, auf das ich super gespannt war – ich bin schon oft im Supermarkt daran vorbei gelaufen. Beim Soja-Dessert war ich positiv überrascht und habe mich sehr gefreut, die dunkle Schokolade zu testen. Wirklich lecker!

Nature Valley Crunchy Riegel – 0.69€ / Protein Riegel – 0.99€
Die Riegel kenne und mag ich bereits sehr. Vor allem die Crunchy Variante ist ein toller Snack für zwischendurch, der Protein Riegel war mir etwas zu viel.

Wundersauce Curry – Geschenk
Ehrlich gesagt mag ich weder Currysauce an sich noch diese Variante mit Süßstoff sonderlich gerne.

Milford Birne-Granatapfel – 1.99€
Bei Tee mag ich klassische Sorten wie Minze, Kamille oder Fenchel am liebsten und habe die Beutel daher bei uns im Office in die Küche gestellt – meine Kollegen bedienen sich allerdings gerne daran.

TeeFee Trinkzauber – 2.95€
Auch hier schmecke ich den Süßstoff zu sehr raus und bin kein großer Fan – wer auf Kalorien und Zucker achtet, wird den Trinkzauber aber vielleicht mögen.

Clausthaler Alkoholfrei – 3.99€/Sixpack
Alkoholfreies Bier trinke ich unter der Woche gerne mal. Die naturtrübe Variante war mir vom Geschmack etwas zu herb, auf das Original bin ich gespannt.

Shatlers Sex on the Beach – 2.99€
Fertigen Cocktails stehe ich ja immer etwas skeptisch gegenüber, bin mir aber sicher, dass der Drink bei der nächsten Party getestet wird.

Mein Fazit
In der Degustabox Februar waren einige große Highlights wie die goldenen Oreos oder das Alpro Dessert. Mit anderen Produkten konnte ich weniger anfangen, habe hier aber immer Abnehmer gefunden. Allgemein fand ich es toll, diesen Monat mal etwas zu testen, um das ich schon lange herum geschlichen bin.

Wie gefällt euch die Degustabox Februar?

xoxo
Eva

weiterlesen

Food

Degustabox Januar 2019

von am 05/02/2019

Werbung/PR Sample

Neues Jahr, neue Degustabox: Das war diesmal bei mir enthalten.

Mutti Geschälte Tomaten – 1.39€
Die Marke Mutti kenne ich erst durch die Degustabox und bin bisher von allen Produkten begeistert. Die Tomaten schmecken immer sehr fruchtig und frisch!

Meßmer Toskanischer Pfirsich Tee – 2.19€
Tee trinke ich zur Zeit täglich, greife da meistens aber auf klassischere Sorten zurück. Der Pfirsichtee von Meßmer ist angenehm süß und schmeckt nicht künstlich – trotzdem bleibe ich eher bei meinen Klassikern.

Alpro Kokosnussdrink – 2.79€
Ich trinke seit langer Zeit nur noch Mandel- und Kokosmilch und mag die von Alpro sehr gerne. Noch lieber trinke ich nur die ungesüßte Mandelmilch!

Develey Joghurt Dressing – 1.29€
Zu Salaten liebe ich Joghurtdressing und werde auch dieses bald verwenden. Super, dass es aus 100% natürlichen Zutaten besteht.

Lieken Urkorn Eiweissbrot – 2.29€
Die verschiedenen Brotsorten von Lieken habe ich eigentlich immer zuhause und fand auch das Eiweißbrot sehr lecker. Für meinen Geschmack war es etwas zu „feucht“ – aufgegessen ist es aber längst.

Manner Vollkornwaffeln – 0.99€
Ich liebe Mannerwaffeln – eine Packung ist bei mir schnell verschwunden. Die Vollkornvariante ist etwas weniger süß als das Original, das ich aber trotzdem lieber mag.

DayUp Fruits & Yoghurt Snack – je 0.99€
Ihr könnt euch den Drink wie einen mit Joghurt verfeinerten Smoothie vorstellen – etwas dickflüssig, aber auf jeden Fall sehr lecker.

Alnatura Birkenwasser Holunder – 1.99€
Ich muss ehrlich sagen: Beim Namen Birkenwasser wird mir erst einmal anders, ich kann es auch nicht erklären. Gezapft aus Birken wurde es mit Holunderblütenwasser versetzt und schmeckt eigentlich auch nur danach und ist generell sehr süß.

Mr. Jim & Mr. Tom – je 0.59€
Mr. Tom habe ich früher geliebt und wirklich ständig genascht – Mr. Jim ist jetzt quasi der kleine Bruder des Riegels und mit Schoko ummantelt. Etwas weniger crunchy, mindestens genauso lecker!

Develey Honig-Senf-Dressing – 1.29€
Honig-Senf-Dressing mache ich mir gern selbst und finde diese Variante aber auch super lecker. Das kleine Päckchen ist praktisch für Mittagspause & Co.

Houdek Kabanos Snack – 0.99€
Die Minisalamis sind super lecker und ein toller Snack für zwischendurch!

Red Bull Sugarfree – 1.39€
Ich muss zugeben: Ich liebe Red Bull Sugarfree. Ich habs schon lange nicht mehr getrunken, mag es aber leider sehr gern.

Friya Chia Superfood Drink – 1.99€
Solche Drinks mag ich ab und an sehr gern, vor allem zum Frühstück. Der Friya Drink ist als sättigender Snack für zwischendurch gedacht. Dank Limette und Ingwer war das Ganze auch angenehm frisch.

Becks Blue Alkoholfrei – je 0.99€
Alkoholfreies Bier trinke ich unter der Woche sehr gern zum Abendessen und fand auch die Variante von Becks sehr lecker. Ich bleibe dennoch eher meinem Favoriten von Jever treu.

Mein Fazit
Wow, die Box war diesmal wirklich prall gefüllt mit deutlich mehr Produkten als letztes Mal. Sie hat einen Gesamtwert von 24.71€ – fast 10€ mehr also als der Preis, den man dafür zahlt. Besonders gefreut habe ich mich über den Alpro Kokosdrink und über eine Reise in meine Teeniezeiten mit Mr. Tom.

Wie gefällt euch die Degustabox Januar?

xoxo
Eva

weiterlesen