22 Juli 2014

Essie "Urban Jungle" | Swatches und Vergleich

Ein Lack, der momentan auf unendlich vielen Beautyblogs zu finden ist.. aber trotzdem wollen wir uns es nicht nehmen lassen, heute auch über ihn zu berichten.

___________________________________________________

Wieso?
Vielleicht, weil es der erste Nagellack ist, den ich (Eva) seit einem Jahr gekauft habe (ja, sogar im Schlaraffenland USA war ich ganz brav!).. oder weil er tatsächlich der einzige helle Nagellack in meiner Sammlung ist! Ich bin gerade selbst erschrocken, aber nachdem ich vor ein paar Monaten aussortiert habe, ist da wirklich sonst keiner übrig geblieben.


"Urban Jungle" ist aus der aktuellen "Haute in the Heat" LE von Essie - und da auch sicherlich der Verkaufshit. Farblich würde ich ihn als cremiges Off-White beschreiben, das in manchen Lichtverhältnissen aber auch einen Flieder-Touch hat.. also vielleicht die superhelle Schwester von Taupe?


Der Auftrag.. naja gut. Ich bin weiße Lacke nicht mehr gewohnt. Mit zwei Schichten ist er deckend, und die sollten am besten möglichst dünn sein. Ich musste bei einigen Fingern ab- und wieder neu lackieren, weil er bei mir streifig geworden ist.. und am Ende gab es bei einigen Nägeln auch Bläschen.
Andere Finger sehen dagegen einwandfrei aus - also bedarf die ganze Sache wohl nur Übung! Ich liebe "Urban Jungle" jedenfalls trotzdem und werde ihn ganz bald bestimmt auch wie ein Profi lackieren können.

___________________________________________________

Auch ich (Milena) habe mir den wunderschönen Nagellack gekauft - denn er ist einfach unglaublich toll, lässt sich bei mir auch gut auftragen und hält besser als beispielsweise Fiji. Ich bin im Gegensatz zu Eva nicht so brav: Ich liebe helle Nagellacke, die auch noch gut decken - und wenn sie auch noch von Essie sind, kann ich schlecht widerstehen.
Aufgrunddessen kann ich euch auch ein paar Vergleichsnagellacke präsentieren:



Abschließend können wir sagen: Danke Sabine für die Anfixerei, wir lieben "Urban Jungle"!


20 Juli 2014

Immer wieder sonntags - die letzten 2 Wochen

 |Gesehen| "Das perfekte Dinner" aus Bamberg, "Freier Fall"
|Gehört| Das Album von Milky Chance und viel viel Hiphop
|Gelesen| Zeitschriften
|Getan| Arbeit, Tennistraining, viel geschrien beim Halbfinalspiel - und dann natürlich auch beim Finale!, spontan die beste Entscheidung überhaupt getroffen und spontan zum Splash! Festival gefahren, dort 3 Tage lang gefeiert, endlich schön braun geworden
|Gegessen| Fish Tacos, Pizza Salami, Radieschensalat, vegetarisches Steak (bääh!), Sushi, viel viel Hummus
|Getrunken| Minzlimonade, viel Kaffee, Bier, Wasser
|Gedacht| Spontan ist immer am besten!
|Geärgert| über Menschen, die kein größeres Problem haben, als sich über andere Leute aufzuregen und deren Fehler aufzuzeigen
|Gefreut| Über die Weltmeisterschaft natürlich!
|Gekauft| Splash Tickets - beste Investition 2014. Außerdem: meinen ersten Nagellack nach bestimmt einem Jahr Abstinenz, "Urban Jungle" von Essie
|Gestaunt| Wie anfällig mein Körper dann doch für die Hitze ist..

Ich liebe Streetart!

Sushi schmeckt am besten mit meinen Homegirls.

Freitag - auf zum Splash!
hach!
Ein bisschen Post habe ich in den letzten beiden Wochen auch bekommen:


Matcha Tea von Teatox - ich bin gespannt!
Hier freue ich mich besonders über das Origins Peeling - ich liebe sowohl die GinZing Reihe als auch mein Never a dull moment Peeling!

 

Selbstbestellt, um den überzupften Augenbrauen den Kampf anzusagen!



Wie habt ihr diese heiße Woche verbracht?


19 Juli 2014

Aufgebraucht | Juli 2014



Urban Decay Original Primer Probe
Habe ich circa 2-3 Wochen täglich(!) genutzt und ist - wie allseits bekannt - wirklich ein tolles Produkt. Von diesen Pröbchen habe ich noch 5 weitere zuhause rumflattern, die jetzt alle nach und nach aufgebraucht werden.

Lime Crime Lidschatten Primer*
Review hier.

Clinique Moisture Surge
Eine tolle Creme, ich liebe die gelartige Konsistenz. Besonders jetzt im Sommer hat sie meiner Haut aber dann doch nicht mehr genügend Feuchtigkeit gespendet, ich hatte einige trockene Stellen - deshalb teste ich gerade eine Hyaluron Creme von Eucerin.

Katy Perry Purr EdT
Hach, das Parfum habe ich geliebt. War mein Alltagsduft, wenn ich mein D&G The One nicht nutzen wollte, da sich die Düfte doch etwas ähneln. Mein Parfumschrank quillt momentan aber über, deshalb wird es erstmal nicht nachgekauft.


Nivea Invisible for Black&White / Stress Protect
Nivea macht für mich die besten Deos. Es ist außerdem immer toll (besonders bei der Hitze!), ein Minideo in der Tasche dabei zu haben.

Rituals Yogi Flow Duschschaum
Meine Lieblingsprodukte bei Rituals! Das Gel, das in Berührung mit Wasser dann zu einem fluffigen und feuchtigkeitsspendenden Schaum wird, mag ich unter der Dusche nicht mehr missen.

Victoria's Secret Coconut Passion Duschgel
Hach, dieser Geruch! Jetzt ist es leider leer und hier in Deutschland leider nicht so leicht erhältlich. Bei meinem nächsten USA Besuch muss ich mich wieder damit eindecken!

Kennt ihr einige der Produkte?


15 Juli 2014

Braun Silk-épil 7 | Review

Ich glaube jede Frau kennt das Problem: Rasieren ist mit der Zeit nicht das angenehmste auf der Welt. Deswegen war ich mehr als froh, als mich Braun anschrieb und mich fragte, ob ich nicht den Silk epil 7 ausprobieren will. Ich habe mir schon lange Zeit überlegt einen Epilierer zu kaufen, weil ich Rasieren einfach total nervig finde. Ich habe aber dann doch gezögert, weil ich etwas Angst davor hatte, dass ich die Schmerzen nicht wirklich aushalte und mir das Geld dann hätte sparen können.


Zubehör
Der silk epil 7 kommt mit 5 Aufsätzen:
  • Peeling-Bürstenaufsatz
  • Rasier Aufsatz
  • Trimmer Aufsatz
  • Aufsatz für empfindliche Stellen
  • Epilieraufsatz für Gesichtshärchen
Epilieren
Der Silk epil entfernt Haare ab 0,5 mm an der Wurzel und kann trocken oder auch nass verwendet werden.
Bei der ersten Anwendung habe ich meine Beine im trocken epiliert. Wirklich angenehm war das natürlich nicht, aber auch nicht so als würde ich es nicht aushalten. Nach ein paar Anwendungen wurden aber auch das besser und wirkliche Schmerzen hatte ich nicht mehr. Vor der ersten Anwendung in der Dusche hatte ich etwas Bedenken, ob ich wirklich ein elektrischen Gerät mit unter die Dusche nehmen kann, aber nachdem ich nochmal genau in der Gebrauchsanweisung nachgelesen habe, hab ich es gewagt. Und so habe ich meine perfekte Methode gefunden: ich kann euch wirklich empfehlen Wasser über die zu epilierenden Stellen laufen zu lassen. Man glaubt es kaum aber ich merke so fast überhaupt nichts. Beim silk epil 7 fahren kleine Massagerollen über die Stellen und mindern das Epiliergefühl deutlich. Ich spüre so unter der Dusche nicht mal ein Zupf-Gefühl. Einfach perfekt.
Außerdem habe ich das Gefühl das meine Haare deutlich dünner werden und nicht so stoppelig nachwachsen. Bei mir hält das Ergebnis im Schnitt 2-3 Wochen.  

Peeling
Ich hätte mir wohl nie ein elektrisches Peelinggerät extra gekauft, aber da der Aufsatz dabei war, wollte ich natürlich auch diesen testen. Bis dato habe ich mir einfach Cremepeelings für die Dusche gekauft und war damit sehr zufrieden. Der Peelingaufsatz maximiert dieses Ergebnis aber natürlich nochmal. Die Haut fühlt sich danach wirklich sehr gereinigt und wunderschön glatt an.

Kosten
Bei Amazon findet ihr den Epilierer schon ab 90 Euro. Die Anfangs-Investition ist natürlich nicht günstig, aber wenn ich kurz überschlage was ich bis jetzt für meine Rasierklingen ausgegeben habe, hat man den Preis wirklich schnell wieder drin. Außerdem könnt ihr gerade mit dem silk epil 7 noch viel mehr machen als mit einem normalen Rasierer.

Fazit
Getestet habe ich den Epilierer wirklich ausgiebig, ungefähr ein halbes Jahr. Mein Fazit: Ich bin einfach nur total begeistert. Ab und zu greife ich zwar noch zu meinem Rasierer, aber nur für die sehr empfindlichen Stellen (an die ich mich bis jetzt noch nicht herangetraut habe) und wenn ich wirklich überhaupt keine Zeit habe und alles ganz schnell gehen muss. Die Peelingfunktion nutze ich nicht oft, aber trotzdem ist sie ein netter Zusatz.


Benutzt ihr denn Epilierer o.ä. oder bleibt ihr beim guten alten Rasierer?
PR-Sample

12 Juli 2014

L'Oreal Glam Matte "Coral Denimista" & "Skinny Tangerine" | Swatches

Eigentlich bin ich kein sonderlich großer Fan von Lipgloss - sobald ich aber das Wort "matt" höre, ist mein Interesse geweckt! Matte Lippenprodukte haben auf mich einfach eine riesige Anziehungskraft. Die beiden L'Oreal Glam Matte Intense Glosse kamen letzte Woche per Post zu mir, und nach ein paar ausgiebigen Tests mag ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.


Allgemeine Infos
Die Glam Matte Lipglosse gibt es seit Juni in 3 neuen Nuancen (zusätzlich zu den beiden noch "Cherry Crop") für 8,99€ an den üblichen Verkaufsstellen. Enthalten sind je 6ml.

Versprechen
Ultra feines Pigment-Puder für ein samtig-weiches Gefühl auf den Lippen
Zart schmelzende Öle schützen die Lippen vorm Austrocknen

Leuchtende Farben, Ultra-Komfot, kein Austrocknen

oben: Coral Denimista, unten: Skinny Tangerine


Tragegefühl, Deckkraft & Haltbarkeit
"Coral Denimista" lässt sich sehr leicht auftragen - überrascht dabei aber erstmal: Huch, die Farbe ist auf den Lippen deutlich leuchtender als im Fläschchen! Der Swatch auf meinem Arm ist mit meiner DSLR aufgenommen, das Lippen-Foto habe ich mit meinem iPhone gemacht, da die DSLR die Farbe fast nicht einfangen konnte. Bei "Skinny Tangerine" ist mir der Auftrag deutlich schwerer gefallen, mit etwas Übung geht das dann aber auch.
Beide Farben sind hochdeckend und fühlen sich angenehm an - man merkt zwar, dass man etwas auf den Lippen hat, sie sind aber eher cremig und weich und nicht ansatzweise klebrig wie ein Gloss. Beide haben bei mir auch einen Arbeitstag gut überstanden, verlieren aber mit der Zeit etwas an Farbkraft.
An Tagen, an denen ich wirklich trockene Lippen habe, betonen sie diese schon etwas; das fällt aber eher im Makromodus als im Alltag auf.

Skinny Tangerine

Coral Denimista
Fazit
Die Glam Matte Lipglosse sind für jeden zu empfehlen, der wie ich a) eigentlich kein großer Fan von Lipgloss ist, b) total auf den Matteffekt steht und c) etwas sucht, das die Lippen nicht austrocknet und lange hält.
Kaufempfehlung!

Habt ihr die Glam Matte Glosse schon entdeckt und getestet?


10 Juli 2014

Scholl Velvet Smooth Fußpflegelinie | Review

Meinen Füßen habe ich (außer meinen Fußnägeln) meistens keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Sie sollten natürlich immer schön aussehen, aber großartig viel Zeit habe ich dafür nicht aufgewendet. Obwohl sie es sicherlich nötig hätten - nach dem ich relativ lange Standardtanz betrieben habe und auch mein damaliger Tanzpartner meinen Füßen manches Mal etwas zu viel zugemutet hat.

Aber vor allem im Sommer mit schönen offenen Schuhen sind tolle gepflegte Füße natürlich wichtig.
Als Scholl mich gefragt hat, ob ich nicht ihr neues Fußpflege-Set testen möchte, habe ich natürlich sofort zugesagt. Sie soll überschüssige Hornhaut schonend entfernen, seidig weiche Füße zaubern und arbeitet dafür mit grünem Kaviar, Hyaluronsäure, Pentavitin™ und Vitamin A und E.





Beinhaltet hat mein Paket:

Scholl Velvet Smooth - Express Pedi
Der Star der Fußpflegeserie ist der Express Pedi. Er ist ein elektrischer Hornhautentferner und soll wunderbare weiche Haut zaubern. Er funktioniert meiner Meinung nach sehr gut, aber auch nicht besser als ein normaler Bimsstein. Mich stört leider ein wenig die Lautstärke.

Scholl Velvet Smooth - Verwöhnendes Fußbad
Für mich das beste Produkt aus der Serie. Die Füße sind nach dem Fußbad wunderbar gereinigt und entspannt. Es macht für mich einen großen Unterschied, ob man normal badet/duscht oder speziell die Füße badet. Ich mag den Geruch sehr gerne, der mir ein Gefühl von Wellness vermittelt.

Scholl Velvet Smooth - Intensiv Serum soll intensive Feuchtigkeit spenden, die Feuchtigkeit in der Haut binden und Kreatin langanhaltend binden.
Scholl Velvet Smooth - Feuchtigkeitscreme soll innerhalb von 60 Sekunden einziehen, nicht fetten und die Füße trotzdem weich und glatt machen.

Scholl Velvet Smooth - Intensive Nachtcreme
Die Nachtcreme kann vor allem mit Socken über Nacht getragen werden und hat so einen besonders intensiven Effekt. Hat einen super schönen Geruch und sie ist für mich der perfekte Abschluss nach dem Express Pedi und dem Fußbad.


Fazit:
Meine Favoriten sind ganz klar das Fußbad, das die Füße unglaublich weich und entspannt werden lässt und die intensive Nachtcreme. Ich pflege meine Füße eh immer abends, so dass die Creme nicht reichhaltig genug sein kann.
Ich würde mir wohl nicht alle Produkte nachkaufen, weil mir eine Creme reicht und ich keine großen Unterschiede zwischen den verschiedenen Cremes feststellen kann. Aber keines der Produkte wäre ein Fehlkauf. Ich denke ihr könnt einfach schauen, welches euch am meisten zusagt.
Für mich war das Testen aber ein Aha-Erlebnis. Vor allem wenn der Alltag so stressig ist, tut es einfach mal gut die Füße zu pflegen - bei mir entspannt es den ganzen Körper.

PR-Sample

Schenkt ihr euren Füßen denn Aufmerksamkeit? Oder ist das für euch nicht so wichtig?