hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Allgemein

Review: Clinique Even Better Eyes Dark Circle Corrector & Even Better Concealer | Gastblogger

11/12/2012

Vor ein paar Wochen war ich mit Eva in Bamberg unterwegs und wir haben
dort nicht nur den PERFEKTEN Wintermantel gefunden sondern haben
natürlich auch bei Douglas eingekauft. Durch die Fernsehwerbung wurde
ich auf das neue Clinique Produkt „Even Better Eyes“ aufmerksam. Da ich
aus der Werbebranche komme, gebe ich eigentlich nichts auf solche
Werbungen – alles immer nur Fake 😉 Aber da ich für meine Pflege nur
Clinique Produkte benutze und hell auf begeistert bin dachte ich: „Das
muss ich probieren!!“ Ich habe leider schon lange Probleme mit dunklen
Schatten unter den Augen und hatte mich eigentlich damit schon
abgefunden.

Das Produkt verspricht:
Ein
federleichter, ölfreier und leicht getönter Corrector. Hellt die
Augenpartie sofort beim Auftragen auf. Langfristig werden dunkle
Schatten sichtbar reduziert. 
Kühlt,
erfrischt und beruhigt. Schützt vor Irritationen und Umwelteinflüssen.
Stärkt die Feuchtigkeitsbarriere und optimiert Elastizität und
Spannkraft. Auch für extrem empfindliche Haut geeignet.
nur mit Pflege

Im Schritt 1 pflege ich meine Haut mit dem Moisture Surge Extended Thirst Relief  Gel von Clinique (50ml 39,90 Euro)
Meine
Haut hat unter den Augen nicht nur eine ganz andere Farbe, sondern auch
eine andere Struktur. Warum das so ist habe ich leider noch nicht
rausgefunden. 🙁
mit dem Dark Circle Corrector
Das Auftragen von dem Dark Circle Corrector (10ml für 38,90 Euro)
 ist super einfach. Der Metallkopf kühlt die Augenpartie sehr angenehm
und es ist leicht das Fluid zu verteilen.
Man merkt gleich,
dass das getönte Gel die dunklen Schatten gut aufhellt. Es ist am Anfang
recht feucht, zieht dann aber schnell ein.
Mit dem Even Better Concealer
Nach kurzem Einwirken vollende ich das Ergebnis dann
noch mit dem Even Better Concealer im Ton Nude von Clinique (3g für
25,90 Euro). Ich trage es mit einem Concealer Pinsel auf. Es ist sehr
ergiebig, man braucht wirklich nur eine Pinselspitze.
Ich
verteile es unter dem Auge, innen auf dem Augenlid und hinten im
Augenwinkel. Es hält fast den ganzen Tag und passt sich dem Hautton
super an. Erst nach Abends merke ich dann, dass er sich in den Falten
unter den Augen absetzt und nicht mehr so gut aussieht. Aber das Problem
habe ich leider bei allen Concealern.
Ich
merke deutlich, dass meine dunklen Ränder heller geworden sind. Verwende
das Produkt seit 3 Wochen jeden morgen. Clinique spricht von einem
Erfolg nach 12 Wochen bei 2x täglicher Anwendung.
Etwas
entsetzt bin ich allerdings über den Preis, fast 40 Euro für nur 10ml
sind wirklich sehr viel Geld. Meine Tube ist aber noch recht voll. Ich
bin gespannt wie lange sie hält. 

Habt ihr auch mit Augenschatten zu kämpfen? Habt ihr bereits die Produkte getestet? Was haltet ihr davon?
  1. Also den Concealer hab ich auch 😉 in natural. Allerdings hab ich mit keinem Pinsel ein gutes Ergebnis hinbekommen. Erst als ich ihn mit den Fingern aufgetragen habe, war er unschlagbar. Man sieht zwar immernoch Augenringe, aber sie sind viel schwächer (und ich will ja auch nicht unnatürlich wirken). Ich hab viel rumprobiert, viele aus der Drogerie getestet, auch schonmal einen von Mac auftragen lassen, hab einen von Helena Rubinstein zuhause, aber der hier war bis jetzt der Beste. Hatte auch überlegt mir den Corrector zu kaufen, aber der Preis tut schon sehr weh und ich habs dann gelassen.

    Lg Meli

    1. im dm wurde mir einer "empfohlen". Für so um die 4 euro. Irgendwa mit Bell… Ich kanns dir leider nicht sagen. Totaler Mist, es gingen sofort richtig viele Haare aus. Ich muss mich von Eva mal beraten lassen 🙂

  2. Hallöchen! Tolle Review!! Ich bin leider auch so ein Opfer das mit ganz extremen Augenringen zu kämpfen hat. Meine Augenringe nehmen von Tag zu Tag andere "Farben" an und es ist mir bis heute ein Rätsel, wieso! Somit habe ich auch viel Zeit und "Geld" in das Abdecken meiner unschönen Begleiter gesteckt.

    Als ich die Werbung von Clinique das erste Mal sah war ich ehrlich gesagr auch hin und weg! Aber wie du schon sagtest, 40 Euronen ist schon ein ordentlicher Batzen.

    Ich habe mittlerweile ganz gute Wege gefunden, meine massiv grauenhaften Augenringe so abzudecken, dass ich gerade so damit leben kann. (nach einer endlos langen Odysee von Produkttests etc).

    Ich correcte meine Augenringe als aller erstes. (Okay, vorher kommt Tagespflege und Augencreme). Den Corrector wähle ich anhand der aktuellen Tagesfarbe meiner Ringchen (heute morgen waren sie bräunlich, also kam der gelbe Corrector zum Einsatz). Ich nutze dafür die ZOEVA Concealer/Corrector-Palette, weil man 10 Corrector-Farben zur Auswahl hat und noch 12 Concealer!
    Danach trage ich meine Foundation auf. Danach gibt es mehrere Varianten. Entweder die Variante "Oh gott, es ist ganz ganz schlimm" dann nutze ich Camouflage (nicht die von Alverde, die ist mir zuuu cremig), momentan teste ist die Camouflage von Grimas (in der Farbe 0 – also totenweiss) und die Camouflage von DermaColor (Kryolan-Tochterfirma). Mit einem Spatel hole ich diese aus dem Pott, erwärme sie auf meiner Haut und appliziere sie in tupfenden Bewegungen unter meinem kompletten Auge! Das erhellt diese ganze Partie. Wichtig bei mir: ich muss auch am Augeninnenwinkel hoch mit Concealer/Camouflage bis zum "Anfang" der Crease.

    Und dann kommt danach noch ein Concealer meiner Wahl, da hab ich mehrere zur Auswahl 🙂

    Und dann alles schön mit Puder fixieren!!! Das ist bei mir wichtig. Wenn man Maskenbildner danach fragt spalten sich allerdings die Meinungen: die Einen sagen JA zum Abpudern (damit alles "gesettet" wird), die Anderen sagen NEIN, da irgendwer mal behauptete, Camouflage sollte man nicht abpudern.

    Das kommt auf die eigene Unteraugenpartie drauf an.

    Joa, und dann ist das ganze schon fertig.

    Dies ist der "intensivste" Makeup Schritt den ich täglich vollziehen muss, aber es funktioniert mittlweile ganz gut mit den oben genannten Techniken.

    Zu der Corrector/Concealer Palette mit ihren vers. Farben hab ich auch mal ein Video zu gemacht.

    Ich hoffe meine "Erfahrung" hinsichtlich meiner Augenringe ist hilfreich für alle die die Kommentare auch lesen.

    LG an euch und nochmals, tolle Review (vielleicht gönn ich mir das selbst zu Weihnachten).

    Eure Jennifer aka Skyelove23

  3. Endlich mal jemand, der genauso eine Haut unter den Augen beschreibt, wie ich sie selbst habe. Bei mir ist die "Struktur" auch ganz anders…ich nenne diesen Bereich liebevoll meine Drachenhaut. 😉
    Tolle Review…vielleicht wünsche ich mir den Corrector zu Weihnachten. Concealer benutze ich seit Kurzem einen von Smashbox. Mit dem bin ich momentan ganz zufrieden. Unter dem Concealer und meiner Foundation benutze ich zusätzlich noch den Under-Eye-Primer von Smashbox.
    Aber vielleicht gilt ja auch: viel hilft viel. 😉

  4. @Skyelove: oh wow, das klingt nach viel arbeit! Ist es dann auch so, dass sich das bei dir im laufe des tages so absetzt in den falten unterm auge. Du musst es wirklich mal testen, es ist soooo gut. Ich habe auch das gefühl dass die augenringe weniger geworden sind, nicht nur die farbe.

    @ilovemetics: drachenhaut – wie passend!!! Es ist wirklich komisch. Ganz anders. Nach dem produkt von smashbox muss ich mich mal erkundigen. 🙂

    Danke für euer feedback
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.