hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Beauty | Travel

Die 4 wichtigsten Beauty To Do’s vor dem Urlaub

31/10/2017

Enthält Werbung/Gesponserte Treatments 

Vor ein paar Jahren hätte ich noch gedacht, einen Beitrag über Urlaubs-Vorbereitungen Ende Oktober zu posten, wäre Schwachsinn – besonders, wenn es sich um Urlaub in der Sonne handelt. Je älter man wird, desto mehr wird einem klar, dass Strandurlaub nicht unbedingt etwas mit den Sommerferien zu tun hat und es auch im Winter Orte gibt, an denen man wunderbar sonnenbaden kann.

Einer dieser Orte ist für mich in diesem Jahr Israel, wo ich am Freitag hinfliege und mitten in den Urlaubsvorbereitungen stecke. Was dabei ganz fett auf meiner Beauty To-Do-Liste steht, verrate ich euch heute.

Maniküre & Pediküre
Zugegebenermaßen hatte ich vor ein paar Monaten erst die allererste Pediküre meines Lebens – wie konnte ich nur so lange darauf verzichten? Meine Füße waren danach so weich, Hornhaut ein Fremdwort und meine Nägel fein säuberlich gekürzt und lackiert. Pediküre ist mittlerweile also etwas, das ich mir im Sommer auch ohne bevorstehenden Urlaub immer wieder gönne, meist circa alle 8 Wochen.

Während diese Pediküre dann auch bombenfest hält, sieht es bei meinen Fingernägeln leider ganz anders aus. Nur wenige Lacke überstehen bei mir mehrere Tage, ohne zu chippen – deshalb ist für mich vor dem Urlaub eine Shellac-Maniküre großes Muss. Ich habe keine Lust, meinen Urlaub damit zu verbringen, Nägel ab- und anzumalen, ich will dass sie rund um die Uhr perfekt sind. Hier greife ich deshalb auch meist zu einem Nudeton, der für jedes Outfit passt.

Waxing
Auch meinen ersten Waxingtermin hatte ich erst vor knapp einem Jahr, damals auch als Urlaubsvorbereitung. Unschöne Fingernägel im Urlaub sind nämlich das Eine – sich ständig rasieren zu müssen ein absolutes No Go. Letztes Mal habe ich mich allerdings nur zum Beine-Waxing getraut – diesmal kommt unterhalb meines Bauchnabels rigoros alles ab. Ein bisschen Angst habe ich davor ja, aber wer schön sein will, muss bekanntlich doch mal leiden…

Damit ich Maniküre, Pediküre und Waxing trotz meines vollen Terminkalenders noch irgendwie unterkriege, verwende ich immer die Treatwell App. Dort werden mir so viele Salons in meiner Nähe angezeigt und alle Termine, die dort noch frei sind. So kann ich in der Mittagspause kurz zur Pediküre hüpfen und mich nach Feierabend meiner Waxing-Angst stellen. Total easy!

Peeling, Peeling, Peeling
Obwohl ich schon lange kein solcher Sonnenanbeter mehr bin wie früher – Bräune ist zwar schön, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad – möchte ich meine Haut bestens auf das Sonnenbad vorbereiten. Dazu gehört für mich ein ausgiebiges Körper- und Gesichtspeeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und mit babyweicher Haut in den Flieger zu steigen.

Sorry – wer zu alt ist, muss zuhause bleiben
Hand aufs Herz: wisst ihr, wie alt die Sonnencremes und Apres-Lotions sind, die in eurem Badezimmerschrank vor sich hindümpeln und auf ihren Einsatz warten? Ich bin eigentlich kein Fan davon, halbleere Produkte wegzuwerfen, aber bei manchen Cremes solltet ihr wirklich überlegen, ob sie in einem zweiten und dritten Urlaub auch noch die gleiche Wirkung haben wie am Anfang. Sortiert hier lieber regelmäßig auf und checkt, was es Neues auf dem Markt gibt. Eure Haut wird es euch danken!

Was sind eure wichtigsten Urlaubs To Do’s?
Habt ihr schon ein nächstes Reiseziel?

xoxo
Eva

2. Foto: Frau Herz

  1. Haha – lustig, denn ich habe NICHTS davon vorher gemacht ^^
    Nagellack bleibt im Urlaub eh komplett zu Hause… Rasieren finde ich überhaupt nicht schlimm unterwegs…. Peeling vergesse ich auch zu Hause regelmäßig… Naja, und die Sonnenprodukte waren eh neu gekauft ^^

    Dafür habe ich mir nach 2,5 Monaten Sightseeing udn Wandern gestern mal eine French Pediküre mit Gel gegönnt 🙂 An den Fußnägeln hält eh alles länger und ich bin gespannt wie das so bleibt – Gefallen tuts mir auf jeden Fall. Vor allem sieht man es hier jeden Tag – Beim deutschen Wetter würde sich die Investition gar nicht lohnen 🙂

    1. Haha 😀 Also ich bin absolut begeistert von der Shellac Maniküre, kann ich nur empfehlen. Sonst hätte ich sicher auch keinen Lack mitgenommen.. und das Waxing war auch gar nicht mal so schlimm 😉
      Und du hast Recht: zumindest zu dieser Jahreszeit lohnt es sich nur, wenn man wie wir beide unterwegs ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.