hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Food

Mit zarten Gesten Freude schenken | Weihnachten mit Milka

13/12/2017

Eines steht für mich schon lange fest. Was mein Umfeld, und damit vor allem meine Familie angeht, bin ich wirklich extrem gesegnet – #blessed und so, ihr versteht. Meine Mama liebt es, mich mit liebevoll gepackten Päckchen zu überraschen, die gefüllt sind mit kleinen Aufmerksamkeiten und lieben Gedanken. Quasi täglich bekomme ich ein Foto meines Patenkindes geschickt, der ja leider nicht in meiner Wahlheimat Berlin wohnt, um keinen Schritt seines Aufwachsens zu verpassen. Oma und Opa quetschen mich bei jedem Besuch regelrecht aus, sorgen sich um mich und schicken immer noch gern den einen oder anderen Euro, um mich zu unterstützen – egal, wie alt ich bin, ich bin einfach immer ihr Enkel.

Meine Familie ist das, wofür ich jeden Tag dankbar bin.Was mir dabei besonders wichtig ist: Nicht zu vergessen, auch etwas zurück zu geben. Dabei genügen meist schon die kleinsten zarten Gesten, um seine Dankbarkeit zu zeigen und eine Freude zu bereiten.

Genau dazu ruft Milka in dieser Weihnachtszeit auf. Im Rahmen der „Alle Jahre Lila“-Kampagne unterstützt unser aller Lieblings-Schokoladenhersteller die Organisation Make A Wish, die Kindern Herzenswünsche erfüllt. Auf der dazugehörigen Homepage könnt ihr bei der Aktion mitmachen und eure zarten Gesten hochladen – das mache ich auch gleich noch. So wird der Milka Weihnachtsbaum ein bisschen leuchtender, Kinder glücklicher und Deutschland ein wenig zarter.

Mein kleiner Beitrag wird sein, meiner wunderbaren Familie eine Freude zu bereiten und süße Grüße in die Heimat zu schicken. Wer freut sich schließlich nicht über leckere Schokolade?

Meine Mama hat mir noch weit über das Kindesalter hinaus jedes Jahr einen Adventskalender geschenkt – egal wo ich war, ob in Berlin, den USA oder nur ein paar Schritte entfernt, hat einer meiner ersten Gedanken am Morgen also immer ihr gegolten. Diese Weihnachtszeit drehe ich den Spieß um und sie darf täglich ein Türchen ihres Kalenders öffnen.
Für mein Patenkind wird es das erste Weihnachten, das er so richtig miterlebt. Er hört das erste Mal die Geschichte vom Weihnachsmann (in fränkischer Tradition aber wohl eher vom Christkind), sieht zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum und wird von all meinen Familienmitgliedern sicher die meisten Geschenke darunter finden. Auch wenn er natürlich nicht so viel Naschen darf, werde ich als Patin ihm sicher das eine oder andere Stückchen aus dem Magix Mix zustecken.
Für Oma und Opa ist dann das Verwöhnpaket reserviert: Jeder bekommt seinen eigenen Milka Nikolaus, zarte Kugeln aus feinster Schokolade dürfen auch nicht fehlen. Am liebsten würde ich ihnen die Welt schenken, aber auch über so eine Kleinigkeit sind sie mehr als dankbar. Ich kann es gar nicht erwarten, alle an Weihnachten wieder zu sehen.

Wie zeigt ihr eure Nächstenliebe am liebsten?

xoxo
Eva

In Kooperation mit Milka

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.