hearttobreathe

fashion | lifestyle | beauty
Living

Ein Tag im Leben von Oscar

05/06/2018

04:30 Uhr – Die Sonne geht auf! Zeit für ein bisschen Morgengymnastik im Bett. Drei, vier Mal quer über Evas Gesicht hüpfen, einmal ein Weitsprung mit Punktlandung auf ihrem Bauch. Tägliches Training ist so wichtig und hält fit!

06:00 Uhr – Puh, all der Sport macht aber auch ganz schön hungrig. Ob sie mich jetzt wohl endlich mal füttert?! Ich wecke Eva lieber noch mal, vielleicht hat sie es ja vergessen.

07:00 Uhr – Ähm, hallo?! Hunger!

08:00 Uhr – Na endlich steht sie auf. Her mit dem Essen! Ach, wobei, eigentlich reicht mir auch ein kleiner Bissen, ich hatte gar keinen großen Appetit. Da lege ich mich wohl doch lieber noch mal hin und beobachte Eva, wie sie schon wieder auf ihrem grauen Viereck rumtippt. Müde sieht sie aus! Komisch.

09:00 Uhr – Also gut, dann mache ich mich eben auch mal an die Arbeit. Der Baum vor dem Fenster beobachtet sich schließlich nicht selbst! Irgendwann werde ich ausbrechen und all die Vögel jagen, die ich hier täglich sehe – aber jetzt gibt es erst mal ein kleines Schläfchen.

11:30 Uhr – Eva meinte es mal wieder gut mit mir und hat mir ganz viele Kartons bestellt. In denen sitze ich am liebsten! Diesmal gefällt mir allerdings auch der Inhalt: Blau steht mir einfach hervorragend.

13:00 Uhr – Oh, es wird gekocht! Mal sehen, ob etwas für mich abfällt. Ich setze mich mal lieber direkt neben das Kochfeld, damit mir nichts entgeht.

13:30 Uhr – Was hat sie sich eigentlich mit diesem dämlichen Kratzbaum gedacht? Nie im Leben verwende ich den. Kartons und frische Wäsche sind so viel bequemer!

15:00 Uhr – Na gut, ich erbarme mich. In dem kleinen Häuschen ist es vielleicht doch ganz nett. Wenn Eva nur endlich aufhören würde, ständig Fotos von mir zu machen…

16:00 Uhr – Eigentlich könnte es doch so langsam wieder Essen geben, oder?!

17:00 Uhr – Ich setze mich mal lieber vorwurfsvoll neben meinen Napf und warte.

18:30 Uhr – Abendessen, na endlich! Und dann auch noch Thunfisch. Manchmal ist mein Dosenöffner doch gar nicht so übel und bei meinem Nassfutter von Schesir mit 100% natürlichen Zutaten schmeckt man die Qualität einfach!

20:00 Uhr – So, heute fühle ich mich großzügig und beehre Eva mal mit meiner Gegenwart auf der Couch. Kraulen kann sie ja ganz gut, sie weiß nur nie, wann sie aufhören muss! Der Kratzer geschieht ihr Recht – maximal 10 Sekunden Kraulen am Bauch, das müsste sie mittlerweile eigentlich wissen.

20:30 Uhr – Was soll DAS denn jetzt – Besuch?! Das habe ich ganz sicher nicht erlaubt. Ich lege mich mal lieber mitten in den Raum und beklage lautstark mein Leid. Streicheln wollen sie mich auch noch – ich glaube, ich spinne. Regel Nummer 1: Ich hasse nichts mehr als Besuch.

23:00 Uhr – Na endlich, die fremden Menschen sind weg und Eva geht ins Bett. Da lege ich mich doch direkt mal dazu! Ein bisschen Platz lasse ich ihr diesmal vielleicht auch – ach nee, quer schläft es sich einfach besser.

23:05 Uhr – Obwohl… ich könnte ja noch ein bisschen durch die Wohnung jagen. Laut miaut habe ich auch schon lange nicht mehr!

23:20 Uhr – Na gut, ich gehe ins Bett. Diesmal wirklich.

23:25 Uhr – Ob es sie wohl stört, wenn ich noch 5x über sie hüpfe und ein paar Runden durch die Wohnung drehe? Egal, ich machs einfach.

01:00 Uhr – Wie friedlich Eva schläft! Da sollte ich mich direkt mal auf mein Katzenklo verziehen und 10 Minuten lang lautstark scharren. Es gibt nichts Beruhigenderes.

Abschließend noch viele Grüße an meine Fans auf Instagram & Co.!
Fanpost in Form von Leckerlis nehme ich gerne an – und die Kartons dazu auch.

xoxo
Oscar

In Kooperation mit Schesir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.