Beauty

#ArtMeetsBeauty – NIVEA Mizellen Reinigungstücher

von am 30/08/2017

Wer meinen Blog schon eine Weile verfolgt, der weiß: Ich bin großer Fan der NIVEA Abschminktücher. Sie tauchen in jedem meiner „Aufgebraucht“-Posts auf und sind für mich einfach das Beste, was der Markt zu bieten hat.

Vor ein paar Wochen wurden meine Augen auf dem NIVEA Event in Hamburg dann plötzlich ganz groß. Vor mir lagen die neuen Mizellen Reinigungstücher, die mir besonders wegen ihres tollen Designs sofort in die Augen fielen.
Heute berichte ich euch über die Neuheit von NIVEA und verrate euch, was das Besondere an den neuen Reinigungstüchern ist.

In Zusammenarbeit mit JUNIQE hat NIVEA eine Design-Edition kreiert, die es optisch in sich hat. Die Künstlerin Leemo hat für die neuen Mizellen Reinigungstücher verschiedene Designs entworfen, Youtuberin Barbara Sofie durfte am Ende entscheiden, welches es auf die Packung schafft. So erstrahlt die Verpackung jetzt mit einem sommerlichen Flamingo-Design in dezenten Pastelltönen – I love it!
Das Motiv findet ihr übrigens nicht nur auf der Verpackung der Tücher, sondern könnt damit via JUNIQE quasi eure komplette Wohnung ausstatten. Von Bettwäsche über Handtücher und Notizbücher ist für alle Flamingo-Fans ausgesorgt.

Auch der Inhalt unterscheidet sich von den regulären Reinigungstüchern, die ich bisher benutzt habe. NIVEA setzt hier auf die beliebte Mizellen-Formel, die wasserfestes Make-Up entfernt, die Wimpern dabei aber schont und die Haut angenehm mit Feuchtigkeit versorgt.
Das Mizellenwasser mit Vitamin E entfernt Make-Up besonders sanft, aber gründlich und hinterlässt einen spürbaren Feuchtigkeitsfilm auf dem Gesicht. So wird die natürliche Balance der Haut geschützt und diese wird gereinigt und erfrischt.

Ich verwende die Reinigungstücher jeden Abend; ein Tuch reicht mir dabei für mein komplettes Gesicht – inklusive Augen Make-Up. Danach creme ich meine Haut wie gewohnt ein und bin so superschnell bettfertig!
Ich habe schon lange festgestellt, dass Abschminktücher abends für mich einfach die beste und einfachste Lösung sind und verwende kaum noch etwas anderes.

Was mein Interior in meinem Badezimmer selbst angeht, mag ich es gerne clean und simpel. Ich bevorzuge Weiß und pastellige Farben – die neue #ArtMeetsBeauty Kollektion passt also super! – und habe auch im Bad ein paar kleine Kakteen und Pflanzen, um dem Raum ein bisschen Lebendigkeit einzuhauchen. Dazu eine dezente Duftkerze, flauschige Handtücher, ein Bademantel (besonders im Herbst und Winter ganz wichtig!) und schon bin ich zufrieden.
Mein Highlight der Produkte mit Flamingo-Design ist aber definitiv der Duschvorhang! Der haucht sicher jedem noch so tristen Badezimmer ein bisschen Lebensfreude ein und macht das Wachwerden am Morgen noch ein Stückchen leichter.

Was sagt ihr zur neuen #ArtMeetsBeauty Kollektion von NIVEA und JUNIQE?
Wie dekoriert ihr euer Badezimmer am liebsten?

xoxo
Eva

Fotos: Marie Staggat
In Kooperation mit NIVEA

weiterlesen

Living

New In: Kringle Candle Wax Melts

von am 10/08/2017

Am vergangenen Wochenende war ich das erste Mal in einem American Heritage Store. Für mich war das endlich die Chance, alle Kringle Candle Düfte einmal persönlich kennenzulernen – ich hatte zuvor schon zwei Mal blind bestellt und dabei eigentlich nur Glück gehabt, live an den Kerzen zu schnuppern ist aber natürlich noch einmal ein ganz anderes Erlebnis.

Ein richtig toller Nachmittag (ja, Nachmittag – ich war ganze drei Stunden im Laden!) war es nicht auch zuletzt wegen der Ladies, die dort arbeiten. So viel Herz, so viel Fachwissen und liebe Worte – ich bin immer noch ganz gerührt, wenn ich an den Tag zurück denke.

So konnte es quasi auch kaum anders kommen und einige Wax Melts sind in meine Einkaufstüte gewandert. Die haben es übrigens trotz ihrer kleinen Größe ganz schön in sich: mindestens fünf Mal kann man sie guten Gewissens abbrennen, wenn man sie in kleine Stücke teilt – laut Storemanagerin Angela lassen sie sich sogar zehnteln.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich zeige euch mal, was bei mir einziehen durfte.

Grey
Natürlich – der Klassiker. Auch ich konnte diesem süßlichen, männlichen Duft nicht widerstehen! Übrigens duftet er ganz anders als die Country Candle Version mit gleichem Logo, die ist viel zitroniger und frischer.

Fresh Baked Bread
Mein unerwarteter Favorit – dieser Geruch ist einmalig, man fühlt sich, als würde man frühmorgens mitten in einer französischen Backstube stehen. Hiervon habe ich mir direkt auch ein größeres Glas gekauft, da Fresh Baked Bread leider aus dem Sortiment geht (wieso, Kringle, wieso?!).

Beachwood
Salzige Meerluft gepaart mit Sonnencreme und Pina Colada – ich glaube, das beschreibt diesen Duft ganz gut. Perfekt für den Sommer und angenehm leicht.

Hot Chocolate
Ebenfalls ein Duft, den ich schon einmal zuhause hatte und mir nachkaufen musste. Dieser süße Geruch nach heißer Schokolade mit Marshmellows wird im Herbst einer meiner Lieblinge sein!

Citrus and Sage
Zitrone und Salbei ergeben gemeinsam einen sehr frischen, würzigen Duft, der mich sehr an Spa und Wellness erinnert. Ein schöner Duft für Sommer und Winter gleichermaßen.

Covered Bridge
Ein bisschen süß, ein bisschen orientalisch, ein bisschen holzig – so mag ich meine Düfte eigentlich am liebsten.

Bald muss wohl außerdem die zu den Wax Melts passende Duftlampe bei mir einziehen – die sieht nämlich nicht nur toll aus, sondern ist auch deutlich einfacher zu reinigen als meine Keramiklampe. Generell war es super spannend, in die Welt von Kringle einzutauchen, die Hintergrundgeschichten kennenzulernen und die Düfte live zu erleben! Schaut auf jeden Fall mal in einem der American Heritage Stores vorbei – ich hoffe ja immer noch, dass bald einer in Berlin eröffnet.

Was sind eure liebsten Kringle Düfte?

xoxo
Eva

weiterlesen

Living

Neon-Kitsch und Wölkchen-Magnete | Geschenkideen von radbag

von am 16/06/2017

Ich denke, jeder von uns kennt sie: Diese schrecklichen Online-Geschenkeshops, in denen sich Schrott über Schrott häuft, der angeblich perfekt für Mann, Frau, Oma oder den Hund des Nachbarn ist. Die meisten Tipps, die man dort sieht, würde man wohl nicht mal seinem schlimmsten Feind schenken wollen.

Vor kurzem bin ich aber auf einen Shop aufmerksam geworden, der da ein bisschen anders ist. Weniger aggressiv im Design und mit deutlich sinnvolleren Geschenkideen. Was ich mir bei radbag ausgesucht habe, zeige ich euch heute.

Bei zwei Produkten im Shop hat mein Mädchenherz besonders schnell geschlagen. Zum Einen sind es die zuckersüßen Qualy Magneten in Form von Wölkchen, die jetzt meine Magnettafel in der Küche zieren – ich liebe sie! Als Geschenk wären sie sicher auch eine süße Kleinigkeit oder ein schöner Zusatz.

Eine weitere schöne Idee, die sich bestimmt auch super als Geschenk zu Weihnachten oder Geburtstag eignet, ist das „One Line a Day“ Büchlein. Optisch wie ein normales Tagebuch ist jeder Tag in fünf Teile unterteilt, sodass man fünf Jahre lang jeden Tag etwas hinein schreiben kann und am Ende einen Rückblick auf die letzten fünf Jahre hat. Ich liebe solche Erinnerungsstücke, lese auch gerne alte Tagebüche oder erinnere mich daran, was ich Jahre zuvor mit Freunden und Familie unternommen habe. Dafür eignet sich das hübsche Buch perfekt – ich freue mich schon sehr darauf, es in fünf Jahren zu lesen.

Mein eindeutiges Highlight ist aber diese Neon Herz Leuchte in Pink von A Little Love Company. Ist sie nicht wunderschön? Auf Instagram habe ich sie euch schon in voller Pracht gezeigt – jetzt erstrahlt mein Wohnzimmer abends in schönstem Kitschlicht. #loveit Am liebsten hätte ich jetzt ja noch einen Schriftzug als Neonleuchte, die sind aber tatsächlich fast unbezahlbar.. Die Herz Leuchte ist da mit knapp 60 Euro deutlich erschwinglicher und ihr Geld absolut wert.

Wo kauft ihr online am liebsten Geschenke?

xoxo
Eva

In Zusammenarbeit mit radbag

weiterlesen

Allgemein

DIY Fototisch ♥ | Gastblogger

von am 18/12/2012

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Ideen um meine Wohnung zu verschönen. Vor allem an langen Winterabenden verbringe ich Stunden auf DIY Blogs auf der Suche nach neuen Dingen. Letztes Jahr habe ich Weihnachten in London verbracht und habe mich in Camden Town unglaublich inspirieren lassen. Ich liebe diesen Ort und zähle ihn wirklich zu den schönsten auf der Welt! In den engen Gassen sah ich es dann – das Regal! Es war ein viereckiges (Ikeaartiges) Regal das komplett mit alten Zeitungen beklebt war.

Die Zeitungen hatten schon so einen schönen alten, gelblichen Charm. Unglaublich toll! Aber wie das so ist… es hat einfach nicht in meinen Koffer gepasst. Dann habe ich in Deutschland ganz lange nach alten Zeitungen gesucht, bin dann kurz auf alte Notenblätter abgeschweift und kam dann zum Ergebnis einfach kreative Schwarz-weiß Bilder zu nehmen. Also ging es los ans Suchen und Ausschneiden 😉

Was ihr braucht:

Einen Tisch, z.B. LACK Tisch von Ikea in weiß oder schwarz (ca. 5 Euro im Angebot)
Viele Bilder (ich habe viel aus der NEON und dem Spiegel genommen und auf Tumblr viel ausgedruckt, auch ein paar eigene Bilder von mir haben ihren Platz gefunden)
Klebestift
Durchsichtige Klebefolie (z.B. von OBI für ca. 6€/5m)
bei Bedarf eine Glasplatte

Einfach die Bilder anordnen und leicht ankleben mit dem Klebestift. Schauen dass es keine freien Stellen bleiben. Anschließend dann mit der Klebefolie (am besten zu zweit) aufkleben und glattstreichen. Dann mit dem Cutter einschneiden und um die Tischbeine fummeln 😉

Ich habe bei eBay noch eine Glasplatte in der Größe des Tischs gekauft. Sie wertet den Tisch nochmal richtig auf und schützt die Oberfläche. Kostet allerdings um die 40 Euro mit Versand.
So zaubert ihr auch mit kleinem Geldbeutel ein wirklich tolles Unikat. 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren!!

Eure Alex

weiterlesen