Beauty | Fashion

Meine Sommer Wishlist

von am 26/07/2017

Auch wenn es da draußen gerade nicht danach aussieht: Ich glaube fest daran, dass der Sommer noch kommt. Schon alleine, weil meine Sommer Wishlist gut gefüllt ist und ich ja auch irgendeinen Grund brauche, sie abzuarbeiten..

Bis dahin teile ich die Liste einfach mal mit euch – wishful thinking und so, vielleicht hilft es ja!

Beauty

Kein Sommer ohne Benefit Hoola! Meinen habe ich vor eine Weile aufgebraucht und dann quasi vergessen – als ich ihn dann vor kurzem bei einer Freundin wieder getestet habe, wusste ich: den brauche ich wieder.
Schockverliebt habe ich mich außerdem – wie soll es auch anders sein – in die neue Urban Decay Naked Heat Palette, die euch Magi hier ausführlich vorstellt. Ab 10. August in Deutschland verfügbar – genau dann werde ich auch bei Douglas stehen und sie testen.
Seit kurzem gibt es ja Sephora endlich auch in Deutschland und ich kann es gar nicht erwarten, bis der Store in Kaufhof auch in Berlin eröffnet. Bis dahin stöbere ich fleißig online und würde mich besonders bei Becca und Too Faced gerne mit allem eindecken. Besonders spannend für mich: Die Becca Luminous Foundation, die berühmte Better Than Sex Mascara von Too Faced und ihre wunderschöne Blushes.
Eine Neuheit von Glamglow ist die Glowstarter Gesichtspflege, die leicht getönt ist und die Haut mit einem schönen Glow versorgt. Perfekt für den Sommer!

Fashion

Seit der Fashion Week weiß ich: Streifen sind der Trend, und in das Kleid von Ralph Lauren habe ich mich sofort verliebt. Es ist aktuell auch noch im Sale, also muss ich wohl zuschlagen…
Seit Wochen – nein, Monaten! – schleiche ich bereits um die Chloé Faye Bag rum. Am liebsten hätte ich sie mit Wildleder-Flapback und in hellem Beige. In weiser Voraussicht auf meine wahrscheinlich sehr teure USA-Reise im Dezember muss ich mich hier aber wohl erst mal zusammenreißen…
Wo wir aber schon bei Designermode sind: Ich habe mich unsterblich in die weißen Sneaker von Gucci verliebt. Sind sie nicht traumhaft? Schlicht, klassisch und trotzdem mit dem gewissen Etwas.
Die neue Kollektion von Edited hat mich ja schon im Fashionweek Showroom überzeugt und mein Lieblingsteil passt definitiv zum aktuellen Wetter: der Parka Marisa mit wunderschönen Armdetails.
Wer mich kennt, der weiß: Ich kann nie genug Ketten tragen. Aktuell folge ich Ariane Ernst super gerne – nicht zuletzt, weil sie selbst sehr sympathisch wirkt. Ihre For Lovers and Friends Kette ist ein Traum.
Im August arbeite ich eine Woche auf dem Highfield Festival und werde da so richtig anpacken müssen. Das letzte, was man dabei braucht, ist ein Handy in der Hand – dabei sein muss es aber natürlich trotzdem. Die Handyketten von BlueAndTrue sind da die perfekte modische Lösung… und müssen wohl bald in meinen Warenkorb wandern.
Was Sonnenbrillen angeht, bin ich eigentlich sehr happy mit meiner Ray Ban Round Metal, habe beim Stöbern aber auch dieses tolle Modell bei Mister Spex entdeckt. Ich liebe das durchsichtige Gestell!

Was steht auf eurer Sommer Wishlist?

xoxo
Eva

*enthält Affiliate Links

weiterlesen

Fashion | Living

Outfit of the Day | 4 Netflix Serien, die ihr nach dem „Orange is the new Black“ Bingen schauen könnt

von am 09/06/2017

Passend zum Start der dritten „Orange is the new Black“-Staffel (Hallelujah!) stelle ich euch heute mal ein paar Netflix Serien vor, die ich ebenfalls sehr sehenswert finde – und die vielleicht auch ein bisschen Hype verdient hätten. In den letzten Wochen hat sicher jeder und seine Oma „13 Reasons Why“ gebinged, die Klassiker wie „Gossip Girl“ oder „Friends“ muss ich auch keinem mehr empfehlen und auch dem heutigen Start der neuen „Orange is the new Black“ Staffel haben die meisten sicher genauso entgegen gefiebert wie ich.

Wenn ihr dann aber mit den Knastschwestern durch seid – und sind wir mal ehrlich, das wird spätestens nächste Woche der Fall sein #cantstopwontstop – habe ich hier vier kleine(re), aber feine Serien für euch, die euch über den Herzschmerz einer beendeten Staffel wegtrösten und die Wartezeit bis zum nächsten großen Saisonstart etwas verkürzen.

Master of None
Die Serie handelt Dev, einem indischen Schauspieler (gespielt von Aziz Anzari), der versucht, sich in New York als Schauspieler durchzusetzen. Dabei geht es auch viel um Dating, Freundschaften und Familie – und das mit einem unvergleichlich subtilen Humor, den wohl nur Aziz Anzari so rüberbringen kann. Das hat er ja auch bereits in „Parks and Recreation“ bewiesen – und wenn ihr jetzt keine Ahnung habt, wer Aziz Anzari ist oder was zur Hölle „Parks and Recreation“ sein soll, müsst ihr sofort diesen Blogpost wegklicken und zu Netflix wechseln. Parks & Rec ist wirklich die lustigste Serie ever.

Easy
Um euch von dieser Serie zu überzeugen, müsste ich wohl eigentlich nur sagen: Orlando Bloom, oberkörperfrei. Ich hatte ihn nach „Pirates of the Carribean“ ja fast schon vergessen, aber dank „Easy“ wird das jetzt so schnell nicht wieder passieren. „Easy“ ist eine Comedyserie, die sich mit Dating, Liebe und Beziehungen in der heutigen, schnellebigen Zeit befasst. In jeder Folge dreht es sich um andere Darsteller, mal sind es frischverliebte Paare, mal frustrierte Singles oder eingesessene Ehepaare. Die Serie ist wirklich lustig, kurzweilig und mit der ein oder anderen Situation ist sicher jeder von uns bekannt.

The Kennedys
Wer es gerne mal historisch mag, ohne direkt in den Sexsumpf abzudriften wie bei „The Tudors“ und Co., sollte sich definitiv „The Kennedys“ anschauen. Wie der Titel schon verrät, dreht es sich um die Amtszeit von Präsident John F. Kennedy, wirft einen Blick hinter die Kulissen der Familie und zeigt beispielsweise auch viele Einblicke in das Leben von Jacky Kennedy, gespielt von der wunderschönen Katie Holmes.
Die Serie war sehr umstritten, auch weil die Familie Kennedy darin nicht immer allzu gut wegkommt. Im April gab es eine Miniserie als Fortsetzung namens „The Kennedys: After Camelot“ – die muss ich mir auch noch ansehen.

Secret Diary of a Call Girl
Okay, jetzt wird es vielleicht doch ein bisschen verrucht. Die Serie handelt vom Londoner Callgirl Belle alias Hannah und ihrem Versuch, ihr Berufsleben von ihrem Privatleben zu trennen. Dabei mag ich nicht nur ihren britischen Dialekt, sondern auch die vielen mal spannenden, mal lustigen Geschichten, die Belle mit ihren Klienten erlebt. Zugegeben, die Serie bildet euch jetzt nicht unbedingt weiter, ist aber ein netter Zeitverteib und durchaus unterhaltsam.

Kleid: H&M
Jeansjacke: Zara
Tasche: Topshop via KaDeWe
Sonnenbrille: Ray Ban via Sunglass Hut
Kette & Ohrringe: Inhale Jewelry

Das waren zumindest vier der Serien, die ich gerne auf Netflix geschaut habe – empfehlen kann ich euch noch viele weitere, aber die kennt ihr sicher alle bereits. Zuletzt habe ich unglaublich gerne „Mad Men“ geschaut, außerdem mag ich natürlich die Klassiker wie „Modern Family“, „Grey’s Anatomy“ oder auch immer wieder „Friends“ und „Gossip Girl“.
Mal sehen, was ich als Nächstes schauen werde, wenn „Orange is the new Black“ durch ist!

Habt ihr eine Serienempfehlung für mich?
Was sind eure Lieblinge?

xoxo
Eva

 

weiterlesen