Beauty

Meine liebsten Beauty Minis für den Urlaub mit Handgepäck

von am 08/06/2018

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine wilde Ansammlung von Produkten, ist in Wahrheit eine sorgfältige Auswahl: In wenigen Tagen reise ich nach Mallorca, 5 Tage Sonne, Strand und Meer – und all das nur mit Handgepäck. An sich ist das für mich kein Problem, ich bin mittlerweile ein Meister des Kofferpackens und habe einige Tricks, das Meiste aus meinem Koffer rauszuholen (vielleicht auch ein interessanter Artikel für euch?).

Problematisch wird es für mich nur, wenn es um meine Kosmetiktasche geht. Nicht wegen Make Up, das trage ich im Urlaub eh immer nur minimalistisch, sondern wegen meiner Pflegeroutine. Um meiner Haut hier, zusätzlich zu Chlor, Sonne und Wind, nicht noch extra Stress zuzumuten, versuche ich, meiner Pflege treu zu bleiben – und zeige euch heute meine liebsten Minis für den Urlaub mit Handgepäck.

Vichy Idéal Soleil Sonnenschutz (Spray* und Fluid*)
Oft kommt Sonnencreme in derart großen Tuben, dass sie für das Handgepäck unmöglich wären – diese beiden Minis von Vichy sind für mich die perfekte Lösung und mit SPF 50 die perfekte Stärke gegen Sonnenbrand.

Biotherm After-Sun fürs Gesicht*
Mit 75ml ebenfalls die perfekte Reisegröße und unverzichtbar nach dem Sonnenbad.

Nivea Dry Active Deodorant*
Obwohl ich dem Invisible for Black & White seit Jahren treu bin, muss im Urlaub etwas Stärkeres her. Das neue Dry Active Deo teste ich seit ein paar Wochen und bin absolut zufrieden.

Hej Body Splash
Mein heimlicher Liebling in der Kosmetiktasche: Ich liebe den Duft und die erfrischende Wirkung des Body Splashs. Meines neigt sich aktuell dem Ende zu, also habe ich es ganz einfach mit Wasser aufgefüllt – der Duft ist jetzt etwas sanfter, die Wirkung aber fast gleich!

Estée Lauder Advanced Night Repair
Noch relativ neu in meiner Beautyroutine, aber besonders nach einem langen Tag in der Sonne sicher sehr nährend und erfrischend. Bisher bin ich sehr angetan!

Clinique All About Eyes Serum Roll-On 15 ml – Augenserum Roll-On*
Kennt ihr das Gefühl, nach einer warmen Nacht mit verquollenen Augen aufzuwachen, oder die Augen kaum noch öffnen zu können? Der Roll-On von Clinique ist hier seit Jahren meine Geheimwaffe und darf auch auf Mallorca nicht fehlen.

L’Occitane Reisegrößen
Auch wenn es sie meist im Hotel gibt, verwende ich gern meine eigenen Duschgels und Bodylotions und habe hier dank des tollen L’Occitane Adventskalenders jedes Jahr einen großen Vorrat. Die kräuterigen Düfte sind in Verbindung mit Sommersonne und Meeresluft ein Traum!

Bath & Body Works Hand Sanitizer
… oder Desinfektionsmittel jeglicher anderer Marken. Trage ich täglich in meiner Handtasche und ist somit auch im Urlaub unverzichtbar.

 

Was darf bei euch trotz Handgepäcksbeschränkung nicht fehlen?

xoxo
Eva

*Affiliate Links

weiterlesen

Beauty | Travel

Die 4 wichtigsten Beauty To Do’s vor dem Urlaub

von am 31/10/2017

Enthält Werbung/Gesponserte Treatments 

Vor ein paar Jahren hätte ich noch gedacht, einen Beitrag über Urlaubs-Vorbereitungen Ende Oktober zu posten, wäre Schwachsinn – besonders, wenn es sich um Urlaub in der Sonne handelt. Je älter man wird, desto mehr wird einem klar, dass Strandurlaub nicht unbedingt etwas mit den Sommerferien zu tun hat und es auch im Winter Orte gibt, an denen man wunderbar sonnenbaden kann.

Einer dieser Orte ist für mich in diesem Jahr Israel, wo ich am Freitag hinfliege und mitten in den Urlaubsvorbereitungen stecke. Was dabei ganz fett auf meiner Beauty To-Do-Liste steht, verrate ich euch heute.

Maniküre & Pediküre
Zugegebenermaßen hatte ich vor ein paar Monaten erst die allererste Pediküre meines Lebens – wie konnte ich nur so lange darauf verzichten? Meine Füße waren danach so weich, Hornhaut ein Fremdwort und meine Nägel fein säuberlich gekürzt und lackiert. Pediküre ist mittlerweile also etwas, das ich mir im Sommer auch ohne bevorstehenden Urlaub immer wieder gönne, meist circa alle 8 Wochen.

Während diese Pediküre dann auch bombenfest hält, sieht es bei meinen Fingernägeln leider ganz anders aus. Nur wenige Lacke überstehen bei mir mehrere Tage, ohne zu chippen – deshalb ist für mich vor dem Urlaub eine Shellac-Maniküre großes Muss. Ich habe keine Lust, meinen Urlaub damit zu verbringen, Nägel ab- und anzumalen, ich will dass sie rund um die Uhr perfekt sind. Hier greife ich deshalb auch meist zu einem Nudeton, der für jedes Outfit passt.

Waxing
Auch meinen ersten Waxingtermin hatte ich erst vor knapp einem Jahr, damals auch als Urlaubsvorbereitung. Unschöne Fingernägel im Urlaub sind nämlich das Eine – sich ständig rasieren zu müssen ein absolutes No Go. Letztes Mal habe ich mich allerdings nur zum Beine-Waxing getraut – diesmal kommt unterhalb meines Bauchnabels rigoros alles ab. Ein bisschen Angst habe ich davor ja, aber wer schön sein will, muss bekanntlich doch mal leiden…

Damit ich Maniküre, Pediküre und Waxing trotz meines vollen Terminkalenders noch irgendwie unterkriege, verwende ich immer die Treatwell App. Dort werden mir so viele Salons in meiner Nähe angezeigt und alle Termine, die dort noch frei sind. So kann ich in der Mittagspause kurz zur Pediküre hüpfen und mich nach Feierabend meiner Waxing-Angst stellen. Total easy!

Peeling, Peeling, Peeling
Obwohl ich schon lange kein solcher Sonnenanbeter mehr bin wie früher – Bräune ist zwar schön, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad – möchte ich meine Haut bestens auf das Sonnenbad vorbereiten. Dazu gehört für mich ein ausgiebiges Körper- und Gesichtspeeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und mit babyweicher Haut in den Flieger zu steigen.

Sorry – wer zu alt ist, muss zuhause bleiben
Hand aufs Herz: wisst ihr, wie alt die Sonnencremes und Apres-Lotions sind, die in eurem Badezimmerschrank vor sich hindümpeln und auf ihren Einsatz warten? Ich bin eigentlich kein Fan davon, halbleere Produkte wegzuwerfen, aber bei manchen Cremes solltet ihr wirklich überlegen, ob sie in einem zweiten und dritten Urlaub auch noch die gleiche Wirkung haben wie am Anfang. Sortiert hier lieber regelmäßig auf und checkt, was es Neues auf dem Markt gibt. Eure Haut wird es euch danken!

Was sind eure wichtigsten Urlaubs To Do’s?
Habt ihr schon ein nächstes Reiseziel?

xoxo
Eva

2. Foto: Frau Herz

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 30|07|2017

von am 30/07/2017

|Gesehen| „To the Bone“, ein toller Film auf Netflix über den Kampf gegen Magersucht, der gerade ja sehr kontrovers diskutiert wird, weil er die Krankheit verherrlichen soll. Meine Meinung: Ein Film über Magersucht muss eben auch dünne, kranke Menschen zeigen – und kann so vielleicht kranke Menschen triggern, steigert aber auch einfach die Awareness rund um das Thema.

|Gelesen| Unzählige Reiseforen, Roadtrip-Berichte und Ratgeber über die USA.

|Gehört| Das Unplugged Album der Rifles auf Spotify – große Liebe!

|Getan| Tolle Gespräche geführt; Flüge und Hotels gebucht und erste Reiseplanungen begonnen; spannende Möglichkeiten für meinen Blog entdeckt; mich ein bisschen über Instagram geärgert; nach Hamburg gereist; am Samstag das erste (und sicher nicht letzte!) Mal bei American Heritage gewesen, mich mit Kerzen eingedeckt und den netten Ladies dort unterhalten. Richtig toll!

|Gegessen| Falafel & Makali Bowl; Sushi und Papayasalat; Dürüm Döner mit Gemüse und Feta (ich liebe es, im Wedding zu wohnen); schnöde Pasta mit Pesto, die trotzdem immer super lecker ist; viele Leckereien aus der HelloFresh Box; Poké Bowl mit Lachs; ein tolles Menü bei Basil & Mars.

|Getrunken| Radler (ich liiiebe es!); Sprudelwasser mit Limettensaft mit Minze; kalten Tee; ein bisschen Weißwein; Vio Bio Zitrone-Limette.

|Gedacht| Ich bin mittlerweile schon wirklich ein alter Hase, was das Bloggen angeht – seit 2009 bin ich nun dabei, habe viele spannende Events miterlebt und tolle Kollegen kenenngelernt. Das ist jetzt zwar keine große „Erkenntnis“, aber über meine Jahre als Bloggerin habe ich diese Woche irgendwie besonders viel nachgedacht.

|Gefreut| Über zwei Flugbuchungen: Im September geht es für mich das erste Mal nach Paris, im Dezember dann endlich zurück in die USA. Der Flug war ein wahres Schnäppchen und ich stecke schon jetzt mitten in der Reiseplanung!

|Gelacht| Eine wirklich tolle Zeit hatte ich am Samstag bei American Heritage – da wurde viel gelacht, an Kerzen geschnuppert sowie Brownies und die leckeren Saucen probiert. Ein richtiger Frauentag! 🙂

|Geärgert| Über die Maschen von Flug-Buchungsseiten. Kaum klickt man „Zurück“, ist der Flug ein paar Zehner teurer, und so geht es dann immer weiter. Auf Twitter habe ich einen guten Tipp bekommen: Bucht Flüge in privaten Fenstern, dann werden eure Daten nicht gesammelt bzw. getrackt.

|Gekauft| Die BahnCard 25 und ein Zugticket in die Heimat; ein Flug nach Paris – und einen Flug in die USA! Außerdem natürlich einige tolle Kringle Düfte, die ich euch sicher bald vorstelle.

|Geklickt| Ich arbeite momentan sehr viel an meinem Blog. Diese Woche habe ich den Hostinganbieter gewechselt und bin mit dem Blog umgezogen (und das ganz allein!). Außerdem lerne ich immer mehr über Bildbearbeitung, SEO und Co. – und das macht mir super viel Spaß! Weniger schön sind natürlich die Kosten, die damit verbunden sind (inklusive meiner Steuererklärung, die ich gestern zurück bekommen habe…), aber am Ende wird sich das bestimmt alles lohnen.

Habt ihr schon an meiner Verlosung auf Instagram teilgenommen? Heute ist die letzte Chance, die sechs neuen Color Riche Nagellacke von L’Oreal Paris zu gewinnen!

Freak Shakes müssen nicht ungesund sein: Dieser hier war mit Blaubeere, Avocado und Joghurt – so gut!

Diese Woche habe ich viel mit HelloFresh gekocht und mag das Konzept super gerne. Mit dem Code HELLOHEARTTOBREATHE bekommt ihr 15€ Rabatt auf eure ersten beiden Boxen!

Happy Sunday

xoxo
Eva

weiterlesen

Allgemein

Sunday Lines 16|07|2017

von am 16/07/2017

|Gesehen| „Embrace“ – zum zweiten Mal. Diesen Film kann man einfach nicht oft genug sehen. Außerdem habe ich „Friends from College“ auf Netflix angefangen, was ich bisher ganz gut finde!

|Gelesen| Eure lieben Kommentare und Nachrichten zu meinem vorletzten Blogpost – ich freue mich so sehr darüber!

|Gehört| Viel spanische Musik mit unserem Uber Driver. Ich muss sagen, dass „Duele de Corazon“ von Enrique Iglesias seit Wochen mein heimliches Lieblingslied ist. #noshame

|Getan| Die Auszeit in Frankreich genossen; viel mit Alex gearbeitet und geshootet; im Pool gechillt und den Kopf etwas abgeschalten; zurück nach Berlin geflogen; gearbeitet; viele Blogposts vorbereitet; einen neuen Mitbewohner begrüßt.

|Gegessen| Macarons von Ladurée; Burger und die leckersten Pommes in unserem Ferienort; französischen Käse; Salat mit Walnüssen und Ziegenfrischkäse; Pasta mit getrockneten Tomaten und Lachsschinken; meine liebste Burrito Bowl; Vanille-Quark mit Heidelbeeren

|Getrunken| Viel Roséwein; viel Evian; viel Tee.

|Gedacht| Eine kleine Auszeit kann so viel bewirken – ich habe in 4,5 Tagen Schweiz und Frankreich komplett abgeschalten, so viel geredet und die Zeit mit Alex genossen. Genau das, was ich gebraucht habe!

|Gefreut| Es ist so schön, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein, die einen pushen, neuen Input geben und wertvolle Tipps haben. Seit meinem Urlaub mit Alex bin ich wieder unglaublich motiviert für Blog und Insta und habe so viele neue Ideen!

|Gelacht| Mit Freunden, vor allem mit Alex. Und so viel!

|Geärgert| Über falsche Versprechen und Unzuverlässigkeit, aber das ist eigentlich auch schnell verflogen. Ich versuche einfach, mich nicht mehr über Dinge zu ärgern, die ich eh nicht ändern kann.

|Gekauft| Nichts in Frankreich oder Genf – dort kostet alles circa doppelt so viel wie hier. Ich liebäugle momentan wieder mit einer neuen Designertasche, andererseits hätte ich vielleicht gern ein neues MacBook. So wie ich mich kenne, werde ich aber nichts davon kaufen. 😉

|Geklickt| Einige Apps für Instagram wie Planoly oder Unum – darin könnt ihr euren Feed planen und geht so sicher, dass alles gut zusammen passt.

Happy Sunday

xoxo
Eva

weiterlesen

Allgemein

Berlin Kurztrip | Fotos & Empfehlungen

von am 19/09/2014
Berlin ist deutschlandweit bisher meine liebste Stadt. Ich bin kein großer München Fan, da ist es für mich ein bisschen zu schick, zu aufgesetzt – Berlin dagegen wirkt auf mich ehrlich, ich stehe einfach auf dieses Großstadt-Flair und die eher nordische Orientierung.

Vor ein paar Wochen war ich mal wieder dort unterwegs und habe ein paar kleine Tipps für euch gesammelt!

Berlin weiß Bescheid!

Unterkunft
Ein gutes und billiges Hotel zu finden ist schon sehr schwer, deshalb haben wir uns für das Alcatraz Backpackers Hostel entschieden – und wir wurden so positiv überrascht! Die Lage ist top, das Hostel selbst sehr sauber und modern und die Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend. Das Hostel ist für die nächste Reise schon fest eingeplant!

Food
Direkt in der Nähe unseres Hostels war „Yellow Burger“ in der Schönhauser Allee, den wir an unserem ersten Abend in Berlin besucht haben. Das Restaurant selbst ist sehr klein und hip und die Burger waren wirklich unglaublich lecker. Nachdem wir am nächsten Tag ein bisschen die Stadt unsicher gemacht haben, sind wir mittags ins „Good morning Vietnam“. Auch dort war es sehr hip und sowohl das Thai Curry als auch mein Hauptgericht (irgendwas mit Salat, Glasnudeln und Rindfleisch) ist mehr als empfehlenswert.

Sightseeing
Da kann ich euch sicherlich nur wenig Neues erzählen. Ich war schon so oft in Berlin, dass wir diesmal nur ein bisschen durch die Bezirke gelaufen sind – besonders toll sind dabei immer wieder die Hackeschen Höfe! Außerdem waren wir an der Eastside Gallery und haben dort tourimäßig Fotos an der Berliner Mauer gemacht.. und in Mitte kann man unglaublich gut Leute beobachten. 😉
Ich finde es immer wahnsinnig interessant zu sehen, wie die Menschen dort ihren eigenen Stil haben und dem treu sind und keiner aufgrund seines Aussehens verurteilt wird. Das ist hier in der Kleinstadt dann doch etwas anders!

Eastside Gallery

Grund für meinen Berlin Trip war übrigens ein wunderbares Konzert von Ben Howard – hier eine kleine Aufnahme für euch, er hat wirklich eine so verzaubernde Stimme!
Was sind eure „Geheimtipps“ für Berlin?

weiterlesen