Beauty

September Favoriten | Meine liebsten Produkte des Monats

von am 03/10/2017

In diesem Monat habe ich einige Kosmetik- und Pflegeprodukte kennengelernt, manche davon möchte ich nie wieder hergeben. Welche das sind, zeige ich euch heute – inklusive einer sehr sehr späten Erkenntnis über meine Haare und einem Wundermittel gegen trockene Lippen!

YSL Volupte Tint-in Oil „23 Pink Me Right“
Das Lippenöl war Teil der Dreamball Goodiebag und ist mein absolutes Lieblingsprodukt seit langer langer Zeit. Das Öl fühlt sich angenehm leicht auf den Lippen an, klebt nicht und macht sie samtig weich. So bleibt es dann auch eine Weile wie eine Art Gloss, bis es auf den Lippen trocknet und einen wunderschönen, pinken Stain hinterlässt. Dank des Applikators lässt sich das Öl auch ohne Spiegel easy auftragen – und das mache ich aktuell auch gefühlt 10x täglich. Love it! Ich muss mir unbedingt noch die anderen Farben anschauen.

Lancôme Artliner „1976 Insoupconnable“*
Wer mich in diesem Monat das eine oder andere Mal gesehen hat, wird bei meinem Augen Make Up vielleicht zwei Mal hingeschaut haben: dieser wunderschöne Liner von Lancôme ist einfach nicht zu übersehen! Ein dunkles, gold schimmerndes Lila, absolut schön zu braunen Augen. Auch im Alltag darf man sich so etwas mal trauen!

L’Oreal Paris Perfect Match Foundation „3N Creamy Beige“*
Ihr habt auf Instagram sicher das riesige Paket gesehen, dass ich von L’Oreal Paris zum Launch der Perfect Match Foundation erhalten habe. Mein persönlicher Farbton ist 3N, den ich aktuell täglich verwende – die anderen Farben werde ich bald auf Instagram verlosen, also haltet Ausschau!

L’Oreal Paradise Extatic Mascara*
Ich liebe es, neue Wimperntuschen zu testen und bin von dieser hier absolut begeistert. Ihr habt sicher schon viele positive Reviews gelesen, denen ich allesamt nur zustimmen kann: die Mascara fäbt die Wimpern tiefschwarz, spendet Volumen ohne zu Verklumpen, trennt dabeiund spendet eine schöne Länge. Für mich ist sie absolut vergleichbar mit der Lancôme Monsieur Big Mascara – nur eben zu einem kleineren Preis.

Bio Planete Kokosöl
Es klingt total dämlich: Ich war mir jahrelang sicher, fettigen Ansatz und trockene Spitzen zu haben, da ich manchmal wie in Schüben Schuppen bekomme, besonders zum Wechsel der Jahreszeiten. Wie Schuppen ist mir dann aber auch von den Augen gefallen, dass meine Kopfhaut ja eigentlich eher trocken ist als fettig und ich ihr mit all meinen Shampoos manchmal gar keinen Gefallen tue. Oh Mann!
Seitdem verwende ich Kokosöl regelmäßig als Maske vor der Haarwäsche und tue meinen Haaren und meiner Kopfhaut damit unglaublich gut. Ich suche noch nach einem richtigen Haaröl dafür – habt ihr einen Tipp?

Clinique Pep-Start Pout Restoring Night Mask*
Genau wie meine Kopfhaut sind auch meine Lippen besonders im Herbst und Winter sehr trocken. Dazu kam letzte Woche noch eine fette Erkältung und meine Lippen sahen grausam aus. Zur Rettung kam ihnen die neue Lippenmaske von Clinique – sie ist unglaublich cremig und reichhaltig, aber ohne klebrig zu sein. Meine Lippen sind perfekt mit Feuchtigkeit versorgt! Ich verwende sie gerne auch tagsüber, da wirkt sie wie ein schöner Gloss

Rapidlash Augenbrauenserum
Seit ein paar Wochen verwende ich wieder mein Rapidlash Brauenserum, das ich via Amazon bestelle. Mein Microblading verblasst mittlerweile nämlich immer mehr – Gott sei Dank – und ich muss meine Brauen weiterhin züchten, bis ich mir etwas Neues für sie einfallen lasse. Mit dem Serum von Rapidlash klappt das ganz gut und ich verwende es morgens und abends.

Origins Super Spot Remover*
Trockene Kopfhaut, trockene Lippen, Erkältung und Stress – was darf da natürlich nicht fehlen? Genau, Pickel. Meine sonst superreine Haut wurde in diesem Monat nicht verschont und hat ein paar Unreinheiten abbekommen, die ich mit diesem Gel von Origins aber schnell bekämpfen konnte. Ich mag es supergern!

Aveda Marassona Pure-Fume Hair Mist*
Wer den typischen Aveda-Duft mag, wird dieses Parfum für die Haare lieben: Es riecht nach Meer, salziger Luft, Strand und Wald. Ich liebe es! Zusätzlich verleiht das Hair Mist dem Haar einen leichten Glanz und spendet etwas Feuchtigkeit.

Was waren eure Lieblinge im September?

xoxo
Eva

*PR Samples

weiterlesen

Allgemein

It’s all about nude | Nude Paletten im Vergleich

von am 16/06/2015
Wenn ich eine Leidenschaft beim Schminken habe, dann sind es Lidschatten. Wenn sie dann auch noch nude sind, sind sie perfekt für mich – die Krönung sind aber vor allem Lidschattenpaletten.
Bisher hat man diese fast nur im High end Bereich finden können – die Paletten von Catrice konnten mich aufgrund der Pigmentierung nicht vollständig überzeugen. Mit den Paletten von Maybelline und L’Oreal sind nun aber zwei schöne in die Drogerie eingezogen.

Urban Decay

Naked 1 und 3 Klassiker: zur Naked 1 und 3 ist schon viel geschrieben worden, so dass ich nicht mehr viel dazu sagen muss – Swatches findet ihr hier und hier!
Die Qualität ist super – ich würde sie mir immer wieder nachkaufen.
Naked Basics
Die besten Allrounder. Schöne klassische Farben, gute Pigmentierung. Auch ein perfektes Geschenk!
Bei der Basics 2 sind die Farben ein wenig bröselig, beide braucht man nicht unbedingt. Müsste ich mich entscheiden, wäre die Basic 1 für mich das Must Have.

MAC 

Diese Schönheit ist einer meiner liebsten Paletten – ich liebe es, sie Schritt für Schritt zu füllen! Die Qualität ist bei jedem Lidschatten, den ich bis jetzt gekauft habe, hervorragend. Leider sind die Lidschatten sehr teuer… aber so hat jeder sein Hobby, ich sammle eben Lidschatten. 😉

L’Oreal und Maybelline

Und nun kommen wir zu den 2 Neuheiten in der Drogerie. Die Palette von Maybelline war zuerst überall restlos ausverkauft, also habe ich mir die L’Oreal La Palette Nude geholt. Als ich die Maybelline The Nude bei real doch noch gefunden habe, durfte die aber trotzdem mit.
L’Oreal La Palette Nude – Großes Plus dieser Palette sind die außergewöhnlichen Farben. Die Pigmentierung ist in Ordnung – leider sind die einzelnen Lidschatten doch etwas bröselig, was den Auftrag ein bisschen erschwert. Außerdem ist der Preis mit knapp 20€ definitiv an der oberen Grenze für für Drogerie.
Maybelline New York – the Nudes – Besser in der Verarbeitung gefallen mir die Lidschatten von Maybelline. Sie sind ein wenig fester gepresst und so bröseln sie nicht so stark. Die Pigmentierung ist für die Drogerie super und der Preis mit 10 Euro vollkommen ok.
Zum Vergleich wollte ich euch noch die Nude-Palette von YSL zeigen. Sie war ein Geschenk und ist mit fast 70 Euro meine mit Abstand teuerste Palette. Die Farben finde ich toll, sie haben auch eine schöne Textur und sind gut pigmentiert. Die Ähnlichkeit der Paletten von YSL und L’Oreal fällt sofort auf, so dass der Preis mit 70 Euro wohl vor allem der Marke geschuldet ist.
oben: L’Oreal, unten: YSL

  Seid ihr denn dem Nude-Hype auch noch so verfallen? Welche ist euer Favorit?
Hättet ihr gerne Swatches zu den beiden Neuheiten aus der Drogerie?


 xoxo
Milena

weiterlesen